Sascha G

Abgeschlossen: QIVICON Wartungsarbeiten am 25.03.2019 & Start der Bitron Video Smartplug Updates

Liebe QIVICON-Kunden,

wir möchten Sie darüber informieren, dass am 25.03.2019 zwischen 11:00 Uhr - 16:00 Uhr Wartungsarbeiten stattfinden. Während des Wartungsfensters wird es zwischen 11:00 Uhr bis 11:10 Uhr zu folgenden Nutzungseinschränkungen kommen:

  • Es ist keine Registrierung für Neukunden möglich
  • Die Erstellung von Backups ist nicht möglich
  • Ein neuer SmartHome App-Login ist nicht möglich (wenn Sie bereits angemeldet sind, können Sie die App ganz normal nutzen)

Ihre Home Base erhält kein Software-Update. Im Rahmen der Wartungsarbeiten werden ausschließlich unsere Backend-Systeme gepflegt.

Darüber hinaus möchten wir Sie informieren, dass ab kommenden Dienstag, den 26.03.2019 die Verteilung der Firmware-Updates für Bitron Video Zwischenstecker startet. Hierzu werden wir in Wellen vorgehen und Schritt für Schritt diverse Geräte mit diversen Software-Ständen ein entsprechendes Update anbieten. Im Rahmen der ersten Welle erhalten folgende Geräte das Firmware-Update:

  • Bitron Video Zwischenstecker mit Messfunktion: 
    902010/25 mit der Firmware-Version 19 erhalten ein Update auf die Firmware-Version 48
  • Bitron Video Zwischenstecker mit Dimmfunktion:
    902010/26 mit der Firmware-Version 13 erhält ein Update auf die Firmware-Version 43
    902010/26 mit der Firmware-Version 15 erhält ein Update auf die Firmware-Version 40

Sobald das Update für Ihr Gerät verfügbar ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung von der App, dass ein Update zur Verfügung steht. Alternativ können Sie es auch manuell über die Geräteeinstellungen des jeweiligen Gerätes einsehen.

Update 21.05.2019:

Wie ihr wisst, bieten wir seit einigen Wochen eine neue Firmware für die Plugs vom Hersteller Bitron Video an.
Wir machen dies in Wellen, inzwischen sind aber sowohl für den Metering- (902010/25), den Dimmer- (902010/26) als auch den Schalt-Stecker (902010/28) aktuelle Firmware-Versionen verfügbar.

Da man bei einem Over-The-Air-Update über die ZigBee Funkstrecke bestimmte Dinge beachten muss, haben wir die Hinweise beim Upgrade-Prozess sehr ausführlich gehalten.

Trotzdem kann es in seltenen Fällen dazu kommen, dass ein Stecker die neue Firmware nicht annimmt, er aber bei diesem Vorgang auch keinen Schaden nimmt.

Solltet ihr dieses Problem haben möchten wir euch bitten, die Support Hotline der Deutschen Telekom unter 0800 330 1000 anzurufen und dort das Stichwort „Smart Home“ zu nennen.

Die Support-Agents werden weitere Details eurer ZigBee Installation und des Update-Vorgangs mit euch durchgehen und versuchen, euch weiter zu helfen.

Ein wichtiger Hinweis an alle Nutzer, die mehrere Stecker mit einem Hinweis auf eine neue Firmware haben: 
Bitte führt den Update-Vorgang nacheinander aus. Es wird zwar auch angeboten, dies gleich für mehrere Stecker anzustoßen, aber aufgrund der Eigenschaften eines ZigBee Mesh-Netzwerkes kann es dazu kommen, dass der erste Stecker zwar die neue Firmware erfolgreich erhalten hat, aber sich noch nicht wieder als Knoten im Mesh-Netzwerk etabliert hat. Dadurch kann es sein, dass der zweite Versuch mit einem weiter „hinten“ befindlichen Stecker scheitert.

In Ausnahmefälle bietet der Hersteller auch auf Kulanz einen Tausch der Stecker an. Unter welchen Bedienungen dies möglich ist, erfahrt ihr an der Support-Hotline.


Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

Speichern Abbrechen
  • 40
    Unfassbar
  • 3
    Her damit
  • 0
    Ganz nett
  • 2
    Naja
  • 11
    No way
70 Kommentare
2019-06-04T12:51:40Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 14:51 Uhr
Hallo Nordseefischer,

keine Sorge, für die Version 16 wurde das Update noch nicht veröffentlicht, es gibt jedoch klare Absichten dies zu einem späteren Zeitpunkt  zu realisieren.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-06-04T13:04:45Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 15:04 Uhr
Alles klar.

Dann weiß ich Bescheid.
2019-06-07T10:18:57Z
  • Freitag, 07.06.2019 um 12:18 Uhr

Guten Tag,




aufgrund diverser telefonischer und Mail-Anfragen, die uns bezüglich dieses Threads erreichen, nun auch unsere Stellungnahme als Hersteller zu dem Thema.



Ausgangssituation

In extremen Einzelfällen kann es bei Verwendung von Bitron Video Smart Plugs im Zusammenhang mit dem QIVICON System dazu kommen, dass Routingprobleme auftreten und von der Home Base ausgehende Kommandos bei Batterie-betriebenen Geräten wie z.B. einem Rauchmelder oder einer Sirene nicht ankommen. Der Einzelfall bezieht sich nicht auf di Häufigkeit, sondern auf das jeweilige System.


Um diesen Fehler auszuschließen wurden von uns Updates für alle Bitron Video Smart Plugs entwickelt. Die Versionsnummern unterscheiden sich je nach Modell und Ausgangshardware, alle Versionen im Rahmen dieses Updates beginnen aber immer mit "4".



Risiken des Updates

Im Zuge dieser Updates kann es vorkommen, dass ein Smart Plug komplett zerstört wird, d.h. dass er nach dem Update nicht mehr schaltet und die rote LED auch über einen Neustart hinaus dauerhaft eingeschaltet bleibt. Für diesen Fall, der bisher noch bei keinem Endkunden aufgetreten ist, wurde das Austauschverfahren entwickelt. Zu diesem Verfahren gibt es ein Webformular, dessen Link in diesem Forum bereits veröffentlicht wurde.


Häufiger kommt es leider dazu, dass ein Update nicht durchgeführt werden kann. Dies kann am Stecker aber ebenso an der Home Base oder an der Netzwerkkonfiguration liegen. Umso mehr Stecker sich an einem System nicht aktualisieren lassen, umso wahrscheinlicher ist es, dass das Problem mit der Home Base zusammenhängt. Zur Orientierung: die Ausfallquote bei SMaBiT-intern durchgeführten Updates an Lager- und Kundenbeständen von über 10.000 Geräten liegt bei unter 2%.


Außer bei Routingproblemen gibt es keinen Grund für die Durchführung des Updates, da es keinerlei Funktions- oder Sicherheitsverbesserungen mit sich bringt. Leider ist es in Smart Home App nicht möglich, ein Update zu ignorieren. Das Ergebnis ist, dass der Kunde entweder ständige Benachrichtigungen ertragen muss oder nur der Austausch eines einwandfrei funktionierenden Produkts verbleibt.


Zum Austauschverfahren:

  1. Es ist richtig, dass wir, SMaBiT, aus Kulanz und im Kundeninteresse auch nicht defekte Smart Plugs tauschen. Es stimmt auch, dass wir den Kunden in diesem Fall keine Rechnung stellen.
  2. NEIN, es ist nicht richtig, dass Sie hierfür "einfach nur" das Webformular ausfüllen müssen. Der Weg führt bei gescheiterten Updates hier IMMER über die Telekom Hotline. Dort wird ein Ticket eröffnet und die Spezialisten der Telekom werden alles versuchen, um das Update dennoch mit dem System des Kunden durchzuführen. Nur wenn diese Bemühungen scheitern sollten, dann können Sie unser Webformular ausfüllen und bekommen die Stecker bis auf Wiederruf kostenfrei getauscht. Wir gleichen die Ticketdaten mit der Telekom ab!


Im Rahmen des Tauschverfahrens versenden wir fabrikneue aktuelle Ware. Sofern diese Version jedoch nicht der für diese Produkt bei QIVICON hinterlegten Version entspricht, erhalten Sie erneut den Update-Hinweis und es besteht erneut das Risiko des Scheiterns des Updates.


Aus diesem Grund haben wir den Versand der Austausch-Smart Plugs seit Beginn dieser Woche ausgesetzt. Wir aktualisieren zunächst den gesamten Tauschbestand auf die Versionen, die von QIVICON als aktuell ausgewertet werden um zu verhindern, dass es zu einer erneuten Update Benachrichtigung kommt.


In der Zwischenzeit werden die Tickets weiterhin von uns bearbeitet, die entsprechenden Paketformulare erstellt und an den Dienstleister übermittelt. Aus diesem Grund erhalten unsere Kunden auch eine entsprechende Bestätigung. Der tatsächliche Versand wird aber erst gegen Ende nächster Woche erfolgen, wenn die umgearbeiteten Stecker wieder verfügbar sein werden. Für diese Verzögerung und den bezüglich des Versanddatums missverständlichen Mailtext möchten wir uns hiermit entschuldigen.


Ein schönes Wochenende

Peter Hoyer

SMaBiT

2019-06-07T12:01:52Z
  • Freitag, 07.06.2019 um 14:01 Uhr
Peter Hoyer - SMaBiT:


Risiken des Updates

Im Zuge dieser Updates kann es vorkommen, dass ein Smart Plug komplett zerstört wird, d.h. dass er nach dem Update nicht mehr schaltet und die rote LED auch über einen Neustart hinaus dauerhaft eingeschaltet bleibt. Für diesen Fall, der bisher noch bei keinem Endkunden aufgetreten ist, wurde das Austauschverfahren entwickelt. Zu diesem Verfahren gibt es ein Webformular, dessen Link in diesem Forum bereits veröffentlicht wurde.



Das ist nicht richtig. Ich habe einen Plug, der upgedatet wurde und kurz darauf nach einem kurzen Stromausfall dieses Phänomen aufwies. Ich wandte mich an den Support, bekam aber keine Antwort. Er lässt sich auch nicht mehr zurücksetzen.

Dann werde für diesen das Austauschverfahren in Anspruch nehmen.
2019-06-07T12:37:30Z
  • Freitag, 07.06.2019 um 14:37 Uhr
@ Herr Hoyer:


Vielen Dank für Ihre detaillierte Stellungnahme und das nette Gespräch!

Hier der aktuelle Stand von mir:


6 Plugs, alle die mit Verbrauchsmessung, 5 lassen sich nicht updaten.

Nach dem geforderten Anruf bei der Telekom Hotline wurde mir der Tauschlink zugesandt mit der Bitte pro Plug ein Formular auszufüllen.

Dies habe ich getan.

Wie telefonisch bereits erwähnt, erhielt ich einen Austausch Plug, die restlichen 4 fehlen noch.

Den Grund dafür haben Sie ja ausreichend erklärt und ist auch verständlich und sinnvoll!



Was mir gerade Kopfzerbrechen bereitet ist, ob der Telekom Mitarbeiter vermerkt hat, dass es sich um 5 Plugs handelt die nicht upgedated werden können (Warte auf Asuführung der Aktualisierung).

Zumindest nach Seriennummern o.ä. wurde ich nicht gefragt.


Es hieß: Problem ist bekannt, sie bekommen neue, ich schicke Ihnen den Tauschlink, bitte pro Plug ein Formular ausfüllen.


Im Kern, so verstehe ich es nun, besteht das Problem der fehlerhaften Updates NICHT auf Seiten von Bitron (Smabit), sondern auf seiten von Qivicon/Telekom und der Homebase.

Sie als Smabit bieten den Austausch rein kulanterweise an, um die Kunden die die Probleme haben, nicht zu verärgern, kann man das so sagen?


Und jetzt kommts: Der nagelneue Plug (HW Version 0, FW Version 19) lässt sich auch nicht updaten! 


Und dies ist auch der Grund dafür, dass Smabit die AT Plugs schon vor dem Versand updated auf die neueste mit Qivicon kompatible Version.


In Kurzform: Nachholbedarf seitens Qivicon und nicht Smabit.


Bitte korrigieren Sie mich, wenn ich das falsch zusammengefasst oder verstanden habe.


Jedenfalls werde ich seit Monaten mit Meldungen zugeballert (nächtlich zwischen 1:20 und 1:25) und werde gefühlt zum Ping Pong Ball zwischen Telekom und Smabit.


Nach unserem Telefonat und Ihrem Beitrag hier fühle ich mich zumindest von Smabit sehr gut betreut und freue mich auf die hoffentlich bald eintreffenden Plugs.


PS: Da der neue Plug sich auich nicht updaten lässt, muss ich für diesen auch ein Formuar ausfüllen, und diesen zurücksenden? Ich vermute JA...


Besten Dank für Ihre Mühe!

2019-06-07T13:59:18Z
  • Freitag, 07.06.2019 um 15:59 Uhr
STRunner:
@ Herr Hoyer:




PS: Da der neue Plug sich auich nicht updaten lässt, muss ich für diesen auch ein Formuar ausfüllen, und diesen zurücksenden? Ich vermute JA...


Besten Dank für Ihre Mühe!


Hallo STRunner,


vielen Dank! Die Antwort ist leider, wie Sie bereits vermutet haben "JA". Ein neues Formular bitte.


Bezüglich der Mengen an Smart Plugs kein Problem, so genau nehmen wir es nun auch nicht. Es geht nur darum, dass es keinen Automatismus im Formular-Ausfüllen gibt.


Mit freundlichen Grüßen

Peter Hoyer

2019-06-07T14:02:33Z
  • Freitag, 07.06.2019 um 16:02 Uhr
jvs1402:
Peter Hoyer - SMaBiT:


Risiken des Updates

Im Zuge dieser Updates kann es vorkommen, dass ein Smart Plug komplett zerstört wird, d.h. dass er nach dem Update nicht mehr schaltet und die rote LED auch über einen Neustart hinaus dauerhaft eingeschaltet bleibt. Für diesen Fall, der bisher noch bei keinem Endkunden aufgetreten ist, wurde das Austauschverfahren entwickelt. Zu diesem Verfahren gibt es ein Webformular, dessen Link in diesem Forum bereits veröffentlicht wurde.



Das ist nicht richtig. Ich habe einen Plug, der upgedatet wurde und kurz darauf nach einem kurzen Stromausfall dieses Phänomen aufwies. Ich wandte mich an den Support, bekam aber keine Antwort. Er lässt sich auch nicht mehr zurücksetzen.

Dann werde für diesen das Austauschverfahren in Anspruch nehmen.


Wenn Sie das Formular noch nicht ausgefüllt haben, dann bitte auf das alte Ticket mit Ihren Adressdaten antworten. Ansonsten bitte auf das alte Ticket "erledigt" antworten, damit Sie nicht 2 Stecker bekommen.


Vielen Dank!

2019-06-08T07:26:45Z
  • Samstag, 08.06.2019 um 09:26 Uhr
Ich habe an den Support geschrieben und nie eine Antwort, geschweige denn eine Ticketnummer erhalten.
2019-06-08T07:37:56Z
  • Samstag, 08.06.2019 um 09:37 Uhr
Ich habe gerade ein Formular ausgefüllt und warte auf den neuen Zwischenstecker.
2019-06-12T05:36:04Z
  • Mittwoch, 12.06.2019 um 07:36 Uhr
Gestern kam das Update für die Zwischenstecker 902010/28 mit der Hardware Version 0 (nachdem vor langer Zeit die Stecker Hardware Version 1 ein Update bekommen haben).


Alle 10 Stecker wurden erfolgreich upgedatet und haben jetzt Hardware Version 2 und Firmware Version 42. Damit haben bei mir dann alle Bitron Zwischenstecker erfolgreich ein Update erhalten.


Eine Frage zu den Bitron Geräten: Erhalten die anderen Geräte (z. B. der Bewegungsmelder 902010/22 Hardware Version 0, Firmware Version 16) ebenfalls ein Update? Weil gerade diese Bewegungsmelder Schwierigkeiten mit der Erreichbarkeit haben. Trotz geringer Distanz zur Zentrale.

Dateianhänge
    😄