Telekom Smart Home Service

Magenta SmartHome mit dem neuen Amazon Echo Skill steuern

Liebe Kunden,

wir möchten Sie darüber informieren, dass wir die neue Version unseres Amazon Echo Skill für die Magenta SmartHome App veröffentlicht haben. Sie finden den neuen Skill in Ihrer Alexa App und dieser ist nun als Smart Home Skill gelistet. Dadurch ist die Nennung des Signalwortes Magenta SmartHome nicht mehr notwendig, um Ihre Situationen per Spracheeingabe zu steuern.

So funktioniert die Integration des neuen Skills
Wählen Sie im Menü der Alexa App unter der Rubrik Smart Home den Skill „Magenta SmartHome“ aus oder suchen Sie alternativ nach dem Begriff „Magenta SmartHome“. Klicken Sie auf die Schaltfläche „aktivieren“ um den Skill zu nutzen. Mit Eingabe Ihrer Magenta SmartHome Benutzerdaten schließen Sie die Koppelung mit Ihrem Magenta SmartHome System ab.

Anschließend müssen Sie in der gleichen Rubrik „Smart Home“ Ihre Geräte bzw. Situationen suchen. Dann bekommen Sie die in der Magenta SmartHome App angelegten Situationen angezeigt. Damit ist die Einrichtung abgeschlossen und Sie können den Skill nutzen. Wenn Sie also beispielsweise die Situation „TV Abend“ aktivieren wollen, so lautet der Sprachbefehl dazu: „Alexa, schalte TV Abend ein.“

Wichtig für alle Nutzer des bisherigen Beta-Skills
Falls Sie den Skill „Magenta SmartHome Beta“ bereits genutzt haben, deaktivieren Sie diesen bitte und aktivieren Sie wie oben beschrieben den neuen Skill „Magenta SmartHome“. Bitte beachten Sie, dass die Beta-Version demnächst nicht mehr genutzt werden kann.

Seien Sie gespannt auf die zukünftigen Entwicklungen
Mit dem Release des neuen "Magenta SmartHome" Alexa Skills haben wir den Grundstein für die Zukunft gelegt. Unsere Entwickler arbeiten bereits an weiteren Features und wir möchten Ihnen künftig noch weit mehr Möglichkeiten der Sprachsteuerung präsentieren. Die Schaltung einzelner Geräte ist ein Beispiel, an dem wir derzeit für Sie arbeiten. Ihre konstruktiven Anregungen helfen uns hierbei sehr. Die Reise hat somit erst begonnen und wir freuen uns bereits Ihnen, zu gegebener Zeit, die Weiterentwicklungen im Detail vorstellen zu können.

Ihr Magenta SmartHome Team

Speichern Abbrechen
  • 31
    Unfassbar
  • 2
    Her damit
  • 4
    Ganz nett
  • 4
    Naja
  • 2
    No way
87 Kommentare
2017-03-01T13:52:55Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 14:52 Uhr
Die bisherigen Kommentare zu dem Skill darf sich das MagentaTeam auch gerne mal anschauen, hier wird ja schon seit ein paar Stunden drüber gesprochen:
https://community.qivicon.de/questions/der-neue-magenta-smarthome-skill-ist-da
2017-03-01T13:57:58Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 14:57 Uhr
Das Einzige, was bei Qivicon gut zu funktionieren scheint, ist das Marketing.
2017-03-01T14:03:53Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 15:03 Uhr
Es gibt zwar noch nicht viele Bewertungen, aber bislang erreicht der Skill 2,8 Sterne bei Amazon. Das ist schon mal deutlich besser als der vorherige Custom Skill und in ungefähr der gleichen Liga wie der Skill "Märchenonkel".
2017-03-01T14:31:28Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 15:31 Uhr
Würde der Amazon Echo Dot langen um smart home zu steuern oder muss man den Echo auch haben?
2017-03-01T14:38:12Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 15:38 Uhr
Der Dot kann das auch. Welches SmartHome möchtest du denn steuern?
2017-03-01T14:42:26Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 15:42 Uhr
Na das Telekom/Qivicon !
Auch wenn da noch nicht viel geht als Spielzeug finde ich echt interessant und wenn der Dot langt auch nicht ganz so teuer
2017-03-01T14:50:36Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 15:50 Uhr
Sorry, die Nachfrage sollte als Spaß gedacht sein. Ich muss für einen kurzen Moment vergessen haben, dass das Telekom System ja auch unter SmartHome geführt wird

Zum Thema: der Dot hat gegenüber dem großen Echo auch noch einen Klinkenausgang. Zudem können sich beide Geräte auch mit anderen Bluetooth Geräten koppeln (zB mit einem Bluetooth Lautsprecher oder Receiver mit Bluetooth Schnittstelle). Ich betreibe zB einen Dot an einem Sonos Play 5 Stereoverbund plus Sub.

Ist aber für den reinen Steuerungsgedanken unerheblich....
2017-03-01T15:17:33Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 16:17 Uhr
Der Echo ist ein Dot mit eingebautem Lautsprecher und mit ohne Klinke....
2017-03-01T15:23:21Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 16:23 Uhr
Mit Klinke
2017-03-01T16:30:59Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 17:30 Uhr

Hallo Cobra,

lesen wir bereits mit und haben die Punkte auch bereits notiert bzw. an dem wesentlichen Kritikpunkt der Einzelgerätsteuerung arbeiten die Kollegen ja bereits für ein kommendes Update des Skills.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2017-03-01T19:10:29Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 20:10 Uhr
Also zum neuen Skill fällt mir nur ein:
Ich kam ohne Erwartungen und wurde trotzdem enttäuscht
2017-03-01T19:15:18Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 20:15 Uhr
Sascha G schrieb:

Hallo Cobra,

lesen wir bereits mit und haben die Punkte auch bereits notiert bzw. an dem wesentlichen Kritikpunkt der Einzelgerätsteuerung arbeiten die Kollegen ja bereits für ein kommendes Update des Skills.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team



BEREITS ist in diesem Zusammenhang eine witzige Wortwahl
2017-03-01T19:21:45Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 20:21 Uhr
Bekomme den Skill nicht aktiviert, hatte das Problem von euch auch schon jemand????
2017-03-01T19:23:22Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 20:23 Uhr
Habe meine Qivicon-Anmeldedaten eingegeben und dann erscheint kurz danach das Bild......seltsam.
2017-03-01T19:26:04Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 20:26 Uhr
Könnte auch an den derzeitigen grundlegenden Amazon Server Problemen liegen. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Stoerung-bei-Amazons-Web-Service-behindert-viele-Websites-3639678.html

Meine Verbindung Amazon Prime Music und Sonos ist derzeit auch gestört.
2017-03-01T19:32:31Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 20:32 Uhr
Aha, okay, könnte daran liegen. Aber es haben doch sicher viele von euch die Verknüpfung hergestellt und es hat geklappt. Und Amazon schreibt ja, dass die Probleme behoben sein sollten.....hatte gerade nach 1h den 2.Versuch gestartet, leider gleiches Ergebnis. Aber wenn du im Moment auch noch Probleme mit Sonos und Prime Music hast, wäre es ev. die Erklärung.....die Beta-Version hatte ich Vorfeld, wie beschrieben, gelöscht......schade, wollte das alles heute gerne ausprobieren.
2017-03-01T21:11:36Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 22:11 Uhr
Habe die ALEXA-App gelöscht und neu installiert, dann hat es funktioniert.
Also ich bin mit dem neuen Skill recht zufrieden, habe noch ein paar neue Situationen angelegt und die Steuerung funktioniert bisher gut. Das Aktivieren des Alarmsystems wäre dann noch für mich interessant, kommt vielleicht später noch hinzu Mir gefällt es bis jetzt.

Auch mit dem QIVICON-System allgemein bin ich recht zufrieden, habe noch keine Probleme gehabt, wie es hier auf aufgeführt wird (ausser ein Fehler von mir verschuldet und die schlechte Reichweite der BITRON-FB). Auch die Seite hier finde ich toll und informativ. Lob kann ja auch mal sein, das nur am Rande.....
2017-03-01T21:40:32Z
  • Mittwoch, 01.03.2017 um 22:40 Uhr
Funktioniert leider bei mir nicht. Muss ich eigentlich wirklich um meine Rollläden hochzufahren sagen: Alexa, schalte Alle Rollläden hoch ein? Und wenn ich Sie wieder runterfahren will muss ich sagen: Alexa, schalte Alle Rollläden runter ein? Oder gibts da auch eine sinnvolle Phrase?

Im übrigen funktioniert bei mir beides nicht, Alexa sagt einfach "OK" und es passiert nichts.

Um ehrlich zu sein, ich hätte mir gewünscht ihr lasst euch mal mit etwas Zeit und macht es dann einfach gut. Ich würde echt mal gerne viel Dankbarkeit zeigen für ein Update aber das macht ihr mir echt schwierig. Ich warte seit ewigen Zeiten das die Bugs gefixed werden mit den Ende Zuständen bei Rollläden, oder den Begrenzungen bei Helligkeiten auf maximal 50%, das nur 8 Widgetplätze angezeigt werden obwohl 12 Situationen eingefügt wurden, uvm.

Aber es wird alles immer nur soweit implementiert das es für den einen Fall der Marketing Botschaft funktioniert.

Könnte man sich bei SmartHome vorstellen das die Leute mehr als eine Lampe schalten möchten, wenn man sich eine Heimautomatisierung für 2000€ zusammengekauft hat?

„Alexa, schalte TV Abend ein.“
„Alexa, schalte Wohnzimmerlicht aus.“

Was ist mit meiner Heizung?

"Alexa, stelle die Heizung im Wohnzimmer auf 23 Grad"

Meine Alarmanlage?

"Alexa, ich verlasse das Haus"
"Alexa, schalte die Alarmanlage in 5 Minuten ein"
"Alexa, wie ist der Zustand meiner Alarmanlage"


Sensoren?

"Alexa, wie warm ist es im Schlafzimmer?"


Ich bin ein ewiger Optimist, ich warte nun eben die nächsten 6 Monate auf ein Skill update.
Schade.
2017-03-02T10:57:13Z
  • Donnerstag, 02.03.2017 um 11:57 Uhr
LxFFM, zu dem ersten Teil: Es kommt darauf an, wie Deine Situationen angelegt sind und wie sie heißen. Z.B. ob Du eine für rau und eine für runter hast oder eine für runter am Beginn (ein) und rauf am Ende (aus).

Du sagst, lieber mehr Zeit, andere sagen, viel zu spät. Recht machen wird Qivicon es wahrscheinlich nie allen,

Was mit den Endezuständen der Rolläden gemeint ist, kann ich nicht nachvollziehen. Ein Widget bei Android(?) hat Größenbegrenzungen. Man kann dann einzelne Widgets anlegen.

TV einschalten bei mir kein Problem. Mache ich über Harmony, aber wenn es nur um einen Zwischenstecker geht, dann reicht sicher auch die Homebase alleine.
Ähnlich mit Wohnzimmerlicht, Haus verlassen etc. Es fehlen hier Infos, was das Problem sein könnte.
2017-03-02T14:41:49Z
  • Donnerstag, 02.03.2017 um 15:41 Uhr
Hey, ich bin endlich zuhause und teste die neue Integration.
Und was soll,ich sagen? Großartig, es funktioniert.

Ich habe Philips Hue Lampen und diverse Steckdosen, Lichtschalter und Rolladen.
Wenn ich in der Alexa App einen Raum anlege und dort mehrere Geräte einbinde, kann ich mit einem Satz alle Schalter (Lampen) ein- und ausschalten, egal was ich in den Raum packe. Oder ich sage einfach den Namen der Situation, die ich angelegt habe.
Wen ich z.B. Nur ein Gerät in einem Raum habe, ist es sogar egal, was ich sage. Ich kann den Raum benennen, oder die Aktivität, beides geht.

Das beste ist, dass Alexa mich (oder die Situationen) nun versteht, egal ob der Name aus einem oder aus zwei Wörtern versteht.

Ich freue mich darauf, dass ich später dann einzelne Geräte noch schalten kann.
Momentan würde ich mich die Heizungssteuerung interessieren, um einzelne Räume zu steuern. Da das aber nicht oft vorkommt, komme ich mit der App ohne Sprache auch klar.

Hach, ich freue mich so, dass es nun endlich reibungslos funktioniert. Vorher hat mich Alexa einfach nicht verstanden....

Dateianhänge
    😄