Telekom Smart Home Service

Update: Die Magenta SmartHome App 5.2 mit Szenen und Regeln

Liebe Magenta SmartHome Nutzer,

Zum Ende des Jahres werden wir bei Smart Home einige Neuerungen für Sie einführen. Welche das sind und was Sie davon haben? Das erklären wir Ihnen.

Wenn Sie Geräte in Ihrem Haushalt automatisiert steuern wollen, richten Sie aktuell „Situationen“ ein. Mit der neuen Version 5.0 werden Sie „Regeln“ und „Szenen“ einrichten können. Was Regeln und Szenen sind?  Darauf gehen wir gleich noch einmal detailliert ein.

Für alle, die bisher keine Situationen eingerichtet haben, wird es diese Funktion in Zukunft nicht mehr geben und es werden ausschließlich Regeln und Szenen verfügbar sein.

Habt ihr schon Situationen eingerichtet, müssen Sie sich aber keine Sorgen machen. Für unsere Bestandskunden, die bereits Situationen eingerichtet haben, werden diese auch weiterhin verfügbar sein. Sie können genutzt, bearbeitet und gelöscht werden. Auch neue Situationen können noch eingerichtet werden. Der Menüpunkt Situationen bleibt so lange erhalten, bis es keine eingerichteten Situationen mehr gibt.

Nun erklären wir Ihnen kurz den Unterschied zwischen Regeln und Szenen.

Regeln 
Mit einer Regel können Sie automatisierte Abläufe noch einfacher anlegen. Die Regeln sind immer an Bedingungen wie beispielsweise Zeitpunkte gebunden.

Als Beispiel: Wenn es 7 Uhr ist, dann sollen die Rollos hoch und das Radio eingeschaltet werden.

Szenen
Eine Szene kann jederzeit manuell gestartet und pausiert werden. Sie ist am ehesten mit einer manuellen Situation vergleichbar.

Als Beispiel: Sie richten die Szene „Kinoabend“ ein. Wenn Sie sie aktivieren, werden die Rollos herunter gelassen, das Licht gedimmt und beispielsweise die Temperatur im Raum hochgestellt. Richtig: Auf vielfachen Wunsch werden Heizkörperthermostate in Szenen und Regeln wieder zur Verfügung stehen.

Ein wichtiger Hinweis dazu: Ab dem Release wird nur noch Android 5 oder höher unterstützt. Ebenfalls ist es wichtig, dass die Aktualisierung auf allen Geräten erfolgt, damit Sie sicherstellen können, dass Sie von all Ihren Geräten auf Ihre neuen Szenen und Regeln zugreifen können.

Die App-Version 5.0 ist ab sofort für Android und iOS 
verfügbar.

Bitte beachten Sie auch unsere neuen FAQs:


Weitergehende Fehlerbehebungen in der App-Version 5.0:

  • Android: Der Livestream für die neue D-Link Kamera DCS-2670L wurde zwar gestartet, aber es wurde kein Bild angezeigt. Dieser Fehler wurde behoben.
  • iOS: Das Bearbeiten von Situationen hat in einigen Fällen dazu geführt, dass die Magenta SmartHome App plötzlich komplett abstürzt. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Türklingel-Situationsempfehlungen: Die Empfehlung "Es klingelt an der Tür" wurde auf iOS-Geräten fehlerhaft dargestellt, wenn diese zuvor mit einem Android-Gerät bearbeitet wurde. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Android: Es war nicht möglich das Heizungsprofil zu speichern, nachdem lediglich ein Wert geändert wurde. Um abspeichern zu können war es zwingend eine Umbenennung des Heizprofils vorzunehmen. Dieser Fehler wurde behoben.

Update 22.01.2019: Für Android wird heute im Laufe des Abend die Version 5.01 veröffentlicht. Folgende Optimierungen enthält diese Version:

  • MagentaCLOUD Login wurde optimiert, so dass ab sofort keine ungewollten Logouts mehr stattfinden
  • Heizungssteuerung: Ihre geänderten Werte im Komfort-, Eco- oder Frostschutzprofil gehen ab sofort nicht mehr verloren beim Verlassen der App
  • HomeConnect (Bosch/Siemens Haushaltsgeräte): Die App stürzt ab sofort nicht mehr ab, wenn Sie in der Fernbedienung auf einHomeConnect Gerät gehen, während dieses aktiv ist.
  • OSRAM RGBW Leuchtmittel: Die Leuchtmittel können ab sofort über den Schalter in der Fernbedienung wieder korrekt ausgeschaltet werden und bleiben nicht mehr irrtümlicherweise mit 100% aktiviert.

Update 19.02.2019: Ab sofort können Sie für Android und iOS die neue Version 5.1 herunterladen. Folgende Neuerungen enthält das Update der App:

  • Verbesserung: Sie können nun beliebige deutsche Mobilfunknummern - unabhängig vom Anbieter – als SMS Notfallkontakte hinzufügen. Im Alarmfall wird der Kontakt benachrichtigt – besonders hilfreich, wenn Sie z.B. im Urlaub sind.
  • Verbesserung: Der lokale Zugriff wurde weiter verbessert, so dass dieser ab sofort noch zuverlässiger funktioniert.
  • Neu: Der Telekom Router Speedport Smart 3 kann als Magenta SmartHome Zentrale verwendet werden.
  • Neues Gerät: Mit den Kaffeeautomaten der Reihe Home Connect von Siemens / Bosch zieht Kaffeeduft ins Magenta SmartHome ein.
Update 28.02.2019 - Veröffentlichung der Version 5.2: 

Ab sofort ist für iOS und Android die Version 5.2 verfügbar. Folgende Verbesserungen umfasst das Update.

  • Verbesserung: Sirenen lassen sich in Regeln einbinden
  • Verbesserung: Die Zuverlässigkeit der Wiedergabe der Live-Übertragung des Kamerastreams wurde für Android-Gerät im eigenen WLAN optimiert.
  • Neu: Die Empfehlungen für Regeln wurde um die Kamera basierten Nutzungsfälle "Alles unter Kontrolle" und "Privatssphäre"
Wichtig: Mit der Version 5.2 wird für Android-Geräte mindestens die Android-Version 5.0 oder neuer benötigt.


Wir freuen uns bereits auf Ihr Feedback und Ihre ersten Erfahrungsberichte.
Ihr Magenta SmartHome Team

Speichern Abbrechen
  • 59
    Unfassbar
  • 23
    Her damit
  • 3
    Ganz nett
  • 3
    Naja
  • 8
    No way
352 Kommentare
2018-12-07T06:27:33Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 07:27 Uhr

Ich hoffe ihr habt Recht und meine Befürchtung ist unberechtigt. Ich selbst setzte ja weiterhin auf HMIP und wünsche mir eine komplette Unterstützung dieser Geräte ohne Selektion durch Qivicon. Mein Investitionen liegen immerhin zu 90% bei HMIP, weil ich zur Not auf die CCU wechseln könnte. 


DECT sehe ich aber als stärksten Konkurrenten. Alleine das AVM aktuell DECT ULE in die Fritzen integriert, öffnet den Markt erheblich. Und im Portfolio von Smarthome steigt die Anzahl der DECT Komponenten, während HMIP stagniert.

2018-12-07T06:30:19Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 07:30 Uhr
Roland, du musst es global betrachten, nicht nur im Neuland Deutschland. Weltweit gesehen geht so gut wie garnix mit DECT und MagentaSmartHome ist für mich kein Maßstab was die SmartHome-Systeme weltweit betrifft. AVM ist ebenso ein deutsches Produkt was zwar viel in Deutschland aber weniger in anderen Ländern zum Einsatz kommt und die machen in erster Linie Router, weniger SmartHome.


Und in einem werde ich sicherlich auch Recht behalten:

Von einer kompletten Unterstützung von Homematic/HomematicIP wirst du unter Qivicon auch noch Jahre weiterträumen  

2018-12-07T06:40:24Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 07:40 Uhr

Muss ich es global betrachten? Qivicon agiert bestenfalls in Deutschland und an genau dieses Ökosystem bin ich aktuell gebunden. Ich kenne ja die Ziele von Qivicon nicht, aber über die Landesgrenzen scheinen sie nicht zu schauen.


Ich liebäugle aus Unzufriedenheit mit FHEM. Und plötzlich wird die Welt wirklich groß, die Vielfalt an Möglichkeiten sind plötzlich erdrückend und Smarthome aka Qivicon erscheint winzig. Dann betrachte ich es auch gerne global.

2018-12-07T06:42:57Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 07:42 Uhr
Roland:

Muss ich es global betrachten? 


Bei solchen Aussagen wie weiter oben definitiv ja.


Aber auch innerhalb Deutschland sehe ich derzeit noch nicht dass sich DECT durchsetzt sollte nur weil es die Telekom macht.

2018-12-07T07:19:32Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 08:19 Uhr
Da wir in einer globalisierten Welt leben würde ich gerade dieses Thema definitiv global betrachten. Viele integrierbare Geräte in Qivicon sind maßlos überteuert, viel zu groß und grottenhässlich. Schaut euch nur mal die Geräte von Xiaomi an. Die kosten einen Bruchteil und sind wirklich hübsch.
2018-12-07T07:48:54Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 08:48 Uhr
Gut, Xiaomi würde ich jetzt nun wirklich nicht als direkten Vergleich zu den Maßstäben hier nehmen
2018-12-07T13:13:22Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 14:13 Uhr
Ist es in der neuen App eventuell auch mal möglich sich Werte wie zum Beispiel Temperaturen, Luftfeuchtigkeit oder Stromverbrauch über die Zeit/im Verlauf (am besten noch mit Überlagerungsmöglichkeit von zum Beispiel Temperatur und Luftfeuchtigkeit über die Zeit) anzuschauen? Also nicht nur Gesamtverbraucht (bei Aktoren mit Verbrauchsmessung) oder zum aktuellen Zeitpunkt wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit.
2018-12-07T13:20:49Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 14:20 Uhr
Ich schaue mal in meine Glaskugel und behaupte mal ganz frech: Nein

😁
2018-12-07T13:31:48Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 14:31 Uhr
Könne:
Ist es in der neuen App eventuell auch mal möglich sich Werte wie zum Beispiel Temperaturen, Luftfeuchtigkeit oder Stromverbrauch über die Zeit/im Verlauf (am besten noch mit Überlagerungsmöglichkeit von zum Beispiel Temperatur und Luftfeuchtigkeit über die Zeit) anzuschauen? Also nicht nur Gesamtverbraucht (bei Aktoren mit Verbrauchsmessung) oder zum aktuellen Zeitpunkt wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit.


Dafür würde die Telekom vermutlich 10 Jahre brauchen. Also eher nicht 😉
2018-12-07T15:40:14Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 16:40 Uhr
Könne:
Ist es in der neuen App eventuell auch mal möglich sich Werte wie zum Beispiel Temperaturen, Luftfeuchtigkeit oder Stromverbrauch über die Zeit/im Verlauf (am besten noch mit Überlagerungsmöglichkeit von zum Beispiel Temperatur und Luftfeuchtigkeit über die Zeit) anzuschauen? Also nicht nur Gesamtverbraucht (bei Aktoren mit Verbrauchsmessung) oder zum aktuellen Zeitpunkt wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit.


Ich würde mal sagen "Vielleicht".


Das geht auf Qivicon schon lange und da sich die Telekom mit ihrer Magenta App nun offensichtlich in eine neue (Logik) Welt begeben möchte, ist auch sowas durchaus möglich.

Angehängt mal ein alter Screenshot (von Mai 2016) aus der Vattenfall App auf Qivicon.

Alle Sensoren (BWM, TFK, etc. ) sowie Heizkörper Thermostate konnten schon damals ausgewertet und grafisch dargestellt werden.

   

  • Temperatur.jpg
    Temperatur.jpg
  • Verbrauch.jpg
    Verbrauch.jpg
  • Verbrauch.jpeg
    Verbrauch.jpeg
2018-12-07T16:02:18Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 17:02 Uhr
Die Vattenfall App war graphisch sehr einfach gestrickt, aber im Kern hatte sie schon vor Jahren die Features, die nun mit Version 5.0 in die Magenta App einziehen.

Da ist es für mich naheliegend, dass neben Szen(ari)en und Regeln auch andere Highlights der Vattenfall durchaus irgendwann kommen könnten und sollten.

Die Vattenfall App konnte man auch in jedem Browser öffnen, steuern und konfigurieren.

Das wäre sicher auch ein Gewinn für die Magenta App.


Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie es in 2019 mit der Magenta App weitergeht.

Hoffen wir nur, dass die Vermischung von Situationen (alte Logik) sowie Szenen und Regeln (neue Logik) nicht ins Chaos führt.


  • Vattenfall Automation.jpeg
    Vattenfall Automation.jpeg
2018-12-09T23:14:51Z
  • Montag, 10.12.2018 um 00:14 Uhr
Schön wenn es eine neue Version der App gibt.

Mir
wäre es bedeutend wichtiger, dass sich zuvorderst mal jemand darum
kümmert, die Alarmmeldungen (inkl. Alarmton) und Push-Nachrichten
zuverlässig zu machen.

Bei uns ist es inwischen
seit Monaten so, dass diese häufiger gar nicht oder stark verzögert
(Stunden) ankommen, statt zuverlässig durchzulaufen.

Wir
verwenden veschiedene Homebases sowie mehrere Smartphones und Tablets
(Android und iOS) - und überall nimmt das Problem eher zu als ab.

Was
nützt das schönste System, wenn man sich nicht darauf verlassen kann,
Alarmmeldungen von Tür-/Fensterkontakten, Wassermeldern, Brandmelder
usw. auch zuverlässig zu erhalten?

Bleibt nur noch die Hoffnung ...
2018-12-10T11:08:42Z
  • Montag, 10.12.2018 um 12:08 Uhr
Albatros:
Könne:
Ist es in der neuen App eventuell auch mal möglich sich Werte wie zum Beispiel Temperaturen, Luftfeuchtigkeit oder Stromverbrauch über die Zeit/im Verlauf (am besten noch mit Überlagerungsmöglichkeit von zum Beispiel Temperatur und Luftfeuchtigkeit über die Zeit) anzuschauen? Also nicht nur Gesamtverbraucht (bei Aktoren mit Verbrauchsmessung) oder zum aktuellen Zeitpunkt wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit.


Ich würde mal sagen "Vielleicht".


Das geht auf Qivicon schon lange und da sich die Telekom mit ihrer Magenta App nun offensichtlich in eine neue (Logik) Welt begeben möchte, ist auch sowas durchaus möglich.

Angehängt mal ein alter Screenshot (von Mai 2016) aus der Vattenfall App auf Qivicon.

Alle Sensoren (BWM, TFK, etc. ) sowie Heizkörper Thermostate konnten schon damals ausgewertet und grafisch dargestellt werden.

   


Ich war ja auch Vattenfallkunde und vermisse das schon sehr, diese flexibleren Einstellungen und auch Darstellungen bzw. Gegenüberstellungen von Luftfeuchtigkeit und Temperatur zum Beispiel. Hoffe sowas wird auch mal kommen.
2018-12-11T20:12:20Z
  • Dienstag, 11.12.2018 um 21:12 Uhr
Was ist wenn ich das nicht will, weil ich es nicht machen kann
2018-12-11T20:21:24Z
  • Dienstag, 11.12.2018 um 21:21 Uhr
Uwe:
Was ist wenn ich das nicht will, weil ich es nicht machen kann


Wie meinen?
Was nicht machen wollen und was nicht machen können?
2018-12-12T12:14:37Z
  • Mittwoch, 12.12.2018 um 13:14 Uhr
Wird das ein Update sein was man zu  einem bestimmten Zeitpunkt passiert, also automatisch Ich werde da nicht da sein
2018-12-12T12:22:41Z
  • Mittwoch, 12.12.2018 um 13:22 Uhr
Die Updates passieren automatisch. Manchmal geht halt was schief und die Base braucht einen Neustart. 

Hier geht es allerdings um ein Update der App auf dem Smartphone/Tablet. Das kann man sich problemlos auch später installieren. Ich gehe mal davon aus, die alte App wird auch noch funktionieren.


2018-12-12T13:26:03Z
  • Mittwoch, 12.12.2018 um 14:26 Uhr
Hallo in die Runde,

das Android-Update ist bereits online, die iOS-Version dürfte ebenfalls in den kommenden Minuten verfügbar zum Download sein.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2018-12-12T13:46:18Z
  • Mittwoch, 12.12.2018 um 14:46 Uhr
Das Update ist nun auch bei iOS online.


Aber wie darf man folgenden Hinweis bei den Szene verstehen?

Es gibt ja nur ein Benutzerkonto bei der App mit dem sich jeder Nutzer anmelden muss.

Wird es bald mehrere Benutzer geben?



Hinweis:
Die Reihenfolge der Szenen wird individuell je Benutzerkonto gespeichert.

2018-12-12T14:23:36Z
  • Mittwoch, 12.12.2018 um 15:23 Uhr
derDoc:

Hinweis:
Die Reihenfolge der Szenen wird individuell je Benutzerkonto gespeichert.


Habe es mir mit kurzem Nachdenken selbst beantwortet. 

Es ist pro Benutzerkonto, also auf jeden Gerät gleich



Leider gibt es noch immer keine Möglichkeit etwas manuell zu starten und es nach einer gewissen Zeit automatisch zu beenden! (zB Zwischenstecker für 1 Sekunde schalten // Thema: Garage)


Dateianhänge
    😄