Sascha G

Wichtige Information zum Wechsel von der QIVICON Home Base 1 auf die Home Base 2

Update 20.03.2017:
Der Home Base Wechselassistent muss aufgrund anstehender Optimierungen zeitweise deaktiviert werden. Ab heute, den 20.03.2017 um 12:00 Uhr, wird der Wechselassistent vorläufig offline genommen. Sobald die Optimierungen abgeschlossen sind und der Assistent wieder online ist, geben wir Ihnen selbstverständlich ein Update.

Update 06.03.2017:
Den Home Base Wechselassistenten können Sie ab sofort unter "Einstellungen" > "Zentrale" > "Meine QIVICON Home Base" nutzen.

Liebe Nutzer, 

wie bereits angekündigt, ist die neue QIVICON Home Base 2.0 seit Anfang November bei einigen Partnern bereits verfügbar. Die neue Home Base wird dabei zunächst nur Neukunden angeboten. Wir arbeiten aber parallel an einem Migrationsassistenten, der den Umstieg von QIVICON Home Base 1 auf 2 vereinfachen wird. Die Fertigstellung ist derzeit für das erste Quartal 2017 geplant. 

Bis dahin haben zwar auch Bestandskunden die Möglichkeit bereits eine QIVICON Home Base 2 zu erwerben, müssen dann aber beim Wechsel Ihr Smart Home System komplett neu aufsetzen. 

Sollten Sie dennoch bereits zum jetzigen Zeitpunkt umsteigen wollen, muss folgendes Vorgehen unbedingt beachtet werden: 

Bevor Sie mit dem Umzug beginnen empfehlen wir Ihnen, unter den Geräteeinstellungen die Sicherheit Ihrer HomeMatic Geräte auszuschalten und ehe Sie mit Schritt 1. beginnen etwa fünf Stunden zu warten.

1. Alle mit der alten Home Base verbundenen Geräte müssen über die Konfigurationsoberfläche sauber gelöscht werden. 

2. Die Verbindung von Nutzer und Home Base muss durch ein Zurücksetzen der Home Base 1 auf die Werkseinstellungen aufgelöst werden. 

3. Nach einem erneuten Login in der Magenta SmartHome App kann dann die neue Home Base 2 registriert werden. 

4. Auch die Partner-App muss dann neu aktiviert werden. Die erneute Eingabe des Aktivierungscodes ist dabei nicht nötig - Die Eingabe einer fiktiven Nummer reicht. Es erscheint zwar eine Fehlermeldung, der Aktivierungsschritt kann im Anschluss übersprungen werden. Anschließend ist ein erneutes Akzeptieren der Nutzungsbedingungen und Datenschutzvereinbarung notwendig, bevor die App dann automatisch aktiviert wird. 

5. Abschließend müssen alle Geräte neu angelernt und alle Situationen neu angelegt werden. 

Besonders Punkt 1 ist dabei zu beachten, andernfalls kann es dazu kommen, dass vor allem HomeMatic-Geräte sich dauerhaft nicht mehr nutzen lassen. 

Wie eingangs erwähnt, arbeiten wir daran in Kürze allen Wechselinteressierten einen Assistenten für den komfortablen Umstieg auf die neue Home Base 2.0 anzubieten. Bis dahin bitten wir noch um etwas Geduld.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

Speichern Abbrechen
  • 40
    Unfassbar
  • 2
    Her damit
  • 2
    Ganz nett
  • 6
    Naja
  • 8
    No way
378 Kommentare
2016-11-07T22:05:21Z
  • Montag, 07.11.2016 um 23:05 Uhr
Danke, dass die Information rechtzeitig kommt.
Wird es einen Umstiegs Anreiz geben, so wie bei Microsoft auf Windows 10?
Microsoft hat das ja nicht als Menschenfreund getan, sondern weil der Support von weniger Betriebssystemen auf Dauer billiger ist.
2016-11-08T07:28:18Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 08.11.2016 um 08:28 Uhr
"Wir arbeiten aber parallel an einem Migrationsassistenten, der den Umstieg von QIVICON Home Base 1 auf 2 vereinfachen wird. Die Fertigstellung ist derzeit für das erste Quartal 2017 geplant.
...
Wie eingangs erwähnt, arbeiten wir daran in Kürze allen Wechselinteressierten einen Assistenten für den komfortablen Umstieg auf die neue Home Base 2.0 anzubieten."


Erstes Quartal 2017 ist nur nach meinem Zeitmaßstab nicht in Kürze ....
2016-11-08T07:38:52Z
  • Dienstag, 08.11.2016 um 08:38 Uhr
Hätte ebenfalls Interesse sind alle alten Zubehörteile nutzbar? Oder muss erneut wieder alles neu gekauft werden (incl. Lizenz)
2016-11-08T07:54:05Z
  • Dienstag, 08.11.2016 um 08:54 Uhr
Also ich habe da keine Eile und warte lieber ab, bis ein Wechsel Gefahrlos von statten gehen kann, ich habe keine Lust, mein System zu bricken
2016-11-08T09:05:35Z
  • Dienstag, 08.11.2016 um 10:05 Uhr

Hallo in die Runde,

so lange der Assistent nicht fertiggestellt ist, sind keine Sonderaktionen bezüglich der QIVICON Home Base 2.0 vorgesehen. Die Kollegen werden sich diesbezüglich melden, sobald ein komfortabler Umzug für Bestandskunden möglich ist.

@Holger: Keine Sorge, Sie müssen weder Lizenzen noch Geräte neu kaufen, sondern können alles weiterverwenden wie Sie es gewohnt sind. Sobald der Umzugsassistent zur Verfügung steht, können Sie all Ihre Geräte, Lizenzen und Einstellungen bequem von Ihrer aktuellen auf die neue Home Base transferieren.

Aktuell raten wir jedoch noch zur Geduld, unsere Entwickler versuchen wirklich den Assistenten so frühzeitig wie möglich zur Verfügung zu stellen. 

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2016-11-08T12:01:27Z
  • Dienstag, 08.11.2016 um 13:01 Uhr
Sind denn die Homematic ip Geräte jetzt schon mit der Telekomapp nutzbar oder muss man dafür auf ein Update warten?
2016-11-08T12:04:17Z
  • Dienstag, 08.11.2016 um 13:04 Uhr
Sascha G schrieb:

Hallo in die Runde,


Sobald der Umzugsassistent zur Verfügung steht, können Sie all Ihre Geräte, Lizenzen und Einstellungen bequem von Ihrer aktuellen auf die neue Home Base transferieren.


Hallo Sascha G,
da bin ich mal sehr gespannt
2016-11-08T18:14:50Z
  • Dienstag, 08.11.2016 um 19:14 Uhr

Hallo Motorkopp,

sobald die HomeMatic IP Geräte mit den jeweiligen Home Bases nutzbar sind, werden wir Sie darüber in Kentniss setzen.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2016-11-08T18:59:36Z
  • Dienstag, 08.11.2016 um 19:59 Uhr
Hallo Support, ja was denn nun?
2016-11-08T19:25:26Z
  • Dienstag, 08.11.2016 um 20:25 Uhr
Hab da mal eine "bescheidene" Frage:

Welche Beweggründe gibt es denn, jetzt schon unbedingt auf die Base 2 umzusteigen?

Für die Bitron-Nutzer ist es der Verzicht auf den Stick, ok.
Ob die Funkreichweite sich aber steigert, ist m. W. n. aber nicht klar.

Für die Nutzer der homematic-Komponenten sehe ich keinen Mehrwert.

Die WLAN-Funktion ist sicherlich schön, aber alle bisherigen Nutzer haben die Base doch bereits per LAN angeschlossen. Also für mich auch nicht zwingend notwendig, jetzt umzusteigen.

Amazon Echo ist sicherlich reizvoll, gerade für die User in diesem Forum - aber derzeit noch kaum ausgeliefert und mit einigen "Schwachstellen" in der Bedienung für unser Smarthome-System: "Alexa, sag qivicon, ich möchte sofort auf die neue Base wechseln, da ich dir dann ganze Aufsätze diktieren kann, damit zu Hause das Licht angeht!?"

Für die Homematic IP-Nutzer macht der Umstieg sicherlich Sinn, aber die neuen Komponenten sind selbst bei elv erst in 2-6 Wochen lieferbar - also momentan auch kein Handlungsbedarf.

Geht es also nur darum zu sagen, hey, ich hab schon die Base 2???

;0)

Mein Post ist sicherlich nicht ganz ernst gemeint, aber ich kann den Hype um die neue Base nicht so ganz nachvollziehen - denn die App zur Nutzung bleibt ja die alte!

Also, liebes qivicon-Supportteam, nur keine Eile. Lieber einen entspannten Umstieg, als falsche Hektik.

Happy Smarthome
2016-11-08T23:31:31Z
  • Mittwoch, 09.11.2016 um 00:31 Uhr
Naja, mit der neuen Base soll HomematicIP angeblich schon von Anfang an funktionieren (auch wenn noch keiner weiß, mit welchen Geräten, weils noch keine Liste gibt), die alte Homebase braucht erstmal ein Update, wer weiß wann das kommt und wie gut das dann klappt. Die neue Base ist auch angeblich viel schneller - Neustartzeiten von 15-20 Minuten sind bei der ersten Homebase ja völlig normal. Dann ist da noch DECT ULE, auch wenn keiner weiß, was das kann oder wann das kommt. Aber dann ist zumindest mal die Hardware-Basis dafür geschaffen und man muss nur noch auf die Software warten.

Klar hängt die Base jetzt am LAN-Kabel, aber das musste notfalls mit Powerlan in die Hausmitte setzen, dass die Komponenten überall ordentlich erreicht werden. Mit WLAN kannste dir das halt einfach sparen.

Achso, das Habenwollen ist natürlich auch immer ein Grund!
2016-11-09T08:58:48Z
  • Mittwoch, 09.11.2016 um 09:58 Uhr

Hallo,

die QIVICON Home Base 2.0 hat bereits On-Board das HomeMatic IP Funkmodul, die Geräte werden jedoch von uns noch freigeschalten und sobald dies erfolgt ist, teilen wir selbstverständliche diese Information.

Die wesentlichen Unterschiede der QIVICON Home Base 2.0 sind folgende:
- Schnellerer Prozessor (dadurch grundlegend eine optimiertere Performance und ein deutlich kürzere Bootzeit).
- Das DECT ULE Funkmodul, welches zukünftig die Nutzung weiterer Geräte ermöglichen wird.
- WLAN für eine kabellose Einbindung der Home Base in das Heimnetzwerk via WPS.
- Ein intern verbautes ZigBee Modul, welches in unseren Tests eine deutlich größere Grundreichweite im Vergleich zum externen ZigBee Stick erzielt.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2016-11-09T10:05:33Z
  • Mittwoch, 09.11.2016 um 11:05 Uhr
Hallo Rasender Harry,

im Prinzip bin ich ganz bei Ihnen.

Allerdings werde auch ich, wenn ich im 1. Quartal 2017 ganz bequem meine Geräte zur Base2 transferieren kann (auf die Bequemlichkeit bin ich sehr gespannt), auf diese auch umsteigen. Schon in diesem Jahr meine gesamten Geräte abmelden und neu anmelden werde ich nicht tun. Das würde sicherlich einen ganzen Urlaubstag kosten.

Ich denke, dass die Grundlage für ein funktionierendes System eine gute Hardware ist. Das gilt für mich z. B. im Telekomunikationsnetz wie auch bei der QiviconBase. Man kann zwar softwaremäßig einiges rausholen (Vectoring usw.) aber mit FTTH würde man insgesamt besser und störungsfreier fahren. Kostet natürlich auch richtig Geld.

Da ich insgesamt nicht vollständig zufrieden mit meinem SmartHome der Telekom bin, hoffe ich mal, dass es mit der Base 2 besser wird, z. B. die Latenz-Zeit der Kamera oder eine größere und stabilere Reichweite der Bitron-Geräte.

DECT ULE wäre für mich kein Grund Geld für eine neue Basis auszugeben. Da kennt man ja noch nicht einmal die unterstützten Geräte. Ähnlich ist es bei Homematic IP-Geräten.

Ich hoffe, dass die Telekom aus den gut 5 Jahren SmartHome gelernt hat und nun eine Basis auf den Markt bringt, die ihr SmartHome auch wirklich smart macht.

Jedenfalls wird der Jahreswechsel spannend. Ich werde interessiert die Berichte der Nutzer bis zu meinem Wechsel lesen.
2016-11-09T10:10:00Z
  • Mittwoch, 09.11.2016 um 11:10 Uhr
@Harry
1. Grund die größere Reichweite von Zigbee - meine Rauchmelder haben Sichtverbindung
2. Grund Powerlan hat bei mir mehr Aussetzer als W-Lan
3. Grund schneller dies ist außer beim S.. und Essen immer besser.
2016-11-09T11:35:33Z
  • Mittwoch, 09.11.2016 um 12:35 Uhr
Da habt ihr ja alle Recht - und das war ja auch mit meinem Beitrag gemeint.

Als Rookie (und aufmerksamer Leser dieses Forums) habe ich noch keine Kameras gekauft, da ich die bisherigen nicht einsetzen werde (zu alt, zu wenig innovativ), da es ja mittlerweile ein deutlich größeres Angebotsportfolio gibt und qivicon hier ja eine Ausweitung der Angebotspalette in Aussicht gestellt hat - daher kann ich es nicht beurteilen, ob sich der Umstieg lohnt.

Ich wollte eigentlich auch sofort umsteigen, sobald die neue Base erscheint - aber mit ein bisschen Abstand sehe ich für mich momentan keinen Grund.

Homematic IP ist sicherlich eine Option - aber ohne Kenntnis, welche Komponenten unterstützt werden, momentan nicht im Fokus.

DECT-ULE auch eine Option - aber auch wie @Hansi: was gibt es denn da jetzt schon???

Also Danke für eure Rückmeldungen und

Happy Smarthome (trotz der Wahl in den USA) ;0)
2016-11-09T14:42:20Z
  • Mittwoch, 09.11.2016 um 15:42 Uhr

Hallo Harry,

bezüglich HomeMatic IP können Sie nun ab sofort einsehen, welche Geräte wir nun zum offiziellen Start mit der Home Base 2.0 unterstützen werden.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2016-11-10T15:21:40Z
  • Donnerstag, 10.11.2016 um 16:21 Uhr
Hallo Sascha,

gerade gesehen dass die neue Base auch Bluetooth LE haben soll. Dann könnte man ja mal in Richtung Anwesenheitserkennung nachdenken
2016-11-11T08:37:39Z
  • Freitag, 11.11.2016 um 09:37 Uhr

Hallo Cobra,

richtig, neben den neuen DECT ULE und WLAN Modul beinhaltet die Home Base 2.0 ebenfalls das Bluetooth Low Energy Modul als Neuzugang. Die Anregung bezüglich der Anwesenheitserkennung ist mit Sicherheit eine interessante Option

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2016-11-11T10:36:44Z
  • Freitag, 11.11.2016 um 11:36 Uhr
Ich hab da grad mal wieder was entdeckt...
2016-11-11T11:34:20Z
  • Freitag, 11.11.2016 um 12:34 Uhr
Stimmt - bei mir auch - aber zur Zeit kein automatischer Wechsel möglich. Dies ist lediglich eine Beschreibung des von Sascha erwähnten vorzeitigen Wechsels.

Dateianhänge
    😄