egges
  • Sonntag, 30.10.2016 um 18:20 Uhr

erste Erfahrungen mit amazon Echo

tolles Teil, das Gerät, werte Gemeinde.
Das Gerät hat viel Potential, das Leben noch einfacher zu machen. Einige Dinge funktionieren noch nicht wie gewünscht, z.B. bekomme ich meine TuneIn-Favoriten nicht per Sprachbefehl zum laufen (aber dafür von unterwegs) und statt SWR1 spielt Alexa immer SWR4 ab, Die Spracherkennung hat natürlich auch noch (charmante) Defizite, beispielsweise bekomme ich statt dem Wetter von Remseck (hat es noch nicht einmal erkannt) das Wetter von Danzig gesagt, lol. Es steht und fällt auch mit den verfügbaren Slills und deren Qualität, aber da bin ich mir sicher, dass amazon nicht so träge sein wird wie Qivicon/Telekom.
Womit wir beim Punkt und Thema hier wären (und Belegschaft und Entscheidungsträger bitte mitlesen):

mit Alexa kann ich zur Zeit NUR Situationen ein- und ausschalten, sonst nichts, Nullkommanull! Und die müssen einfache Namen haben wie "Bad", "Rolladen" etc. "Macmini", "Mini" oder "TV Formel 1" geht nicht.
der Aktivierungscode ist ellenlang: "Alexa, sage Magenta Smarthome, Situation "..." einschalten". ein paar Silben weniger hättens auch getan.
Die Philips Hue Lampen sind eine Ebene tiefer drin im System, nämlich direkt als Geräte, da reicht dann "Alexa, Stehlampe Flur einschalten" zum aktivieren. Da ist aber, natürlich, auch noch Luft nach oben (auch beim einrichten, beim Nutzer). Ich habe viel Lampen durchnummeriert oder mit Abkürzungen wie WZ für Wohnzimmer versehen; das mag Alexa (noch) nicht.
Ich habe mir jetzt ein Konkurrenzprodukt von TP-link bestellt welches ich direkt ins System integrieren kann ohne den Umweg über Situationen machen zu müssen.

Von Qivicon wünsche ich mir, die Komponenten direkt und ohne Umweg über Alexa steuern zu können.
Allen, die auf eine Einladung warten, sage ich: freut euch, seid euch aber bewußt, dass sich euer Smarthome bei Alexa nicht von alleine einrichtet. Ich bin mir aber auch sicher, dass sich solche Pleiten/Blamagen/Pannen wie hier mit den zerschossenen Situationen nach Zwangsupdates, der Nichterreichbarkeit der Netatmo-Module, der Kameraproblematik etc. pp bei amazon weder häufen noch so lange liegen bleiben werden.

Telekom/Qivicon: zieht euch warm an und kommt in die Puschen
Speichern Abbrechen
Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
350 Kommentare
2016-10-30T17:46:40Z
  • Sonntag, 30.10.2016 um 18:46 Uhr
Moin egges,

vielen Dank für Dein Feedback.
Ich habe leider / oder vielleicht Gott sei Dank, keine Einladung bekommen.

Deine Erfahrungen klingen ein wenig so, wie meine Erfahrungen mit HomeKit.
Ich hatte HomeKit per Homebridge mit Homematic verbunden und Siri wollte auch nicht immer so wie ich
Mal hat sie mich verstanden und alles war prima, beim nächsten mal mit dem gleichen Satz dann wieder nicht. Mal war Jalousie das richtige Wort für Rolladen, mal funktionierte es nur mit dem Wort Rolladen.
Sah bei mir auch so aus, als ob ich erstmal alle Aktoren Siri konform umbenennen muss.
Werde das Projekt erstmal ruhen lassen und habe Homebridge wieder abgebaut.
Ich denke, eine gut funktionierende Sprachsteuerung wird noch eine Weile dauern.

Freue mich auf weitere Erfahrungsberichte von Dir.
2016-10-31T09:23:21Z
  • Montag, 31.10.2016 um 10:23 Uhr
Moin zusammen,

ich habe Amazon Echo seit Freitag verbunden, prinzipiell ein tolles Teil, mit viel Potenzial nach oben. Radio über TuneIn klappt prima, die Kinder haben viel Spaß mit den Witzen von Alexa ...

Für Qivicon bin ich noch nicht so begeistert, die Aktivierung (wie oben beschrieben) ist ellenlang. Für die Steuerung des Hue-Systems benutze ich da lieber die Abkürzung über Hue direkt, klappt ausgezeichnet (Alexa, mach das Licht im Wohnzimmer dunkler ..., Alexa aktiviere die Szene Entspannen ...).

Viele Grüße

Thomas
2016-10-31T10:07:09Z
  • Montag, 31.10.2016 um 11:07 Uhr
Was soll, daß hier mit fremden Produkten werben bzw. Qivicon schlecht machen,

Gehen Sie mit ihren Beiträge in die " amazon Echo " community, fals vorhanden.
Solche Beiträge nerven einfach nur
2016-10-31T10:15:24Z
  • Montag, 31.10.2016 um 11:15 Uhr
@WOL
welche fremde Produkte meinst du?
Etwa Amazon Echo? Seit wann ist das ein fremdes Produkt?

Bitte erst informieren bevor du dich hier beschwerst.
2016-10-31T16:14:50Z
  • Montag, 31.10.2016 um 17:14 Uhr

Hallo WOL,

Amazon Echo ist ein Produkt, welches seitens der Magenta SmartHome App unterstützt wird. Es ist sozusagen der erste Pilot das Thema Sprachsteuerung über die App zu realisieren. Daher danken wir allen Nutzern für Ihre Erfahrungsberichte und hoffen, dass weitere Nutzer Ihre Erfahrungen hier in der Community teilen werden. Ich bin leider selbst bisher noch nicht in den Genuss von Echo gekommen, mangels Kaufeinladung. Daher finde ich Ihre Berichte wirklich sehr spannend

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2016-10-31T16:49:33Z
  • Montag, 31.10.2016 um 17:49 Uhr
Ich glaubte Amazon Echo wäre ein Produkt außerhalb von Magenta SmartHome
bzw. Qivicon.
Habe mich auch selber schlaugemacht bin jetzt auf den richtigen Stand.

Sorry
2016-10-31T17:13:08Z
  • Montag, 31.10.2016 um 18:13 Uhr
Wie kommt man denn an eine Einladung ? Muss ich mich als Prime Kunde bewerben ?
2016-10-31T17:24:44Z
  • Montag, 31.10.2016 um 18:24 Uhr
Auf Amazon direkt bei dem Produkt kann man eine anfordern und dann heißt es hoffen und warten bis man ausgewählt wird.
2016-10-31T17:31:36Z
  • Montag, 31.10.2016 um 18:31 Uhr
Ja kommt das Gerät denn nicht auch mal in den freien Verkauf ?
2016-10-31T17:36:44Z
  • Montag, 31.10.2016 um 18:36 Uhr
Irgendwann schon, aber wenn man mal so die Meldungen verfolgt wird das wohl noch ne Weile gehen, sind zwar meistens keine bestätigten Infos aber viele gehen von 2017 aus.
2016-10-31T17:45:37Z
  • Montag, 31.10.2016 um 18:45 Uhr
Ich habe mal eine Einladung bestellt .
2016-11-01T12:33:40Z
  • Dienstag, 01.11.2016 um 13:33 Uhr

Hallo,

@WOL: Kein Problem, kann jedem mal passieren

@BS59: Amazon führt das Produkt schrittweise in Deutschland ein, da die Produktqualität wohl speziell für Deutschland noch nicht auf dem Niveau ist, so dass Amazon den breitflächigen Vertrieb starten möchte. Stichpunkt ist hier vor allem die Dialekterkennung. Über die erste Pilotphase verspricht sich Amazon bereits jede Menge Erfahrungswerte mit verschiedenen deutschen Dialekten, so dass Alexa als Service weiter optimiert werden kann.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2016-11-01T16:56:24Z
  • Dienstag, 01.11.2016 um 17:56 Uhr
2016-11-02T11:58:25Z
  • Mittwoch, 02.11.2016 um 12:58 Uhr
Hallo zusammen,

ich kann die ersten Eindrücke von egges nur bestätigen.

Nach der aktivieren des Magenta SmartHome Skill’s war ich zunächst überrascht in der Alexa-App unter der Rubrik keine Geräte zu sehen. Diese lassen sich – wie schon beschrieben – auch nicht einzeln „ansteuern“. Hier würde ich mir eine Nachbesserung wünschen.
Neben „Alexa, sage Magenta Smarthome Situation XY einschalten“ würde ich mir auch ein „Alexa, sage Magenta Smarthome Gerät XY einschalten“ wünschen. (Hierfür müssten die Gerätenamen vermutlich jedoch eindeutig sein

Etwas nervig finde ich, dass bei jedem aktivieren der Abwesenheitssituation nach der Postleitzahl gefragt wird – das ist doch eigentlich nicht erforderlich.
Auch wäre es wünschenswert, wenn man den Timer mit dem Magenta Smarthome Skill verknüpfen könnte. („Alexa, sage Magenta Smarthome in 5 Minuten auf Wiedersehen“)
Wirklich störend sind jedoch derzeit drei Punkte für mich:
- Längere Situationsnamen (evtl. auch bei Situationsnamen die aus mehr als einem Wort bestehen) werden nicht erkannt / lassen sich nicht steuern
- Der lange Skill Name für die Aktivierung
- Teilweise irritierende Meldungen. Situationen werden ausgeführt, jedoch kommt als Sprachfeedback, dass die Situation nicht gefunden werden konnte… ???
Hier braucht es evtl einfach noch etwas Feinschliff
Ansonsten eine schöne Ergänzung zum „SmartHome“. Wenn die Kinderkrankheiten beseitigt sind und die ein oder andere Fähigkeit (Geräte steuern,..) hinzukommt wird’s ne tolle Sache

VG
2016-11-03T08:53:49Z
  • Donnerstag, 03.11.2016 um 09:53 Uhr
Hallo und schon mal vielen Dank an die, die ihre ersten Erfahrungen mit Alexa mit uns teilen

Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, müsste ich um ein einfachen Schaltvorgang, wie z.b. schalten einer Deckenlampe per UP Schalter, zunächst eine Situation erstellen, weil ich mit Alexa nur die Situation schalten kann und nicht den UP Schalter direkt ansprechen kann. Korrekt verstanden?

Hoffe auf antworten und weitere Berichte
Vielen Dank.
2016-11-03T09:50:18Z
  • Donnerstag, 03.11.2016 um 10:50 Uhr
Weitere Berichte werden kommen! Habe gerade meine Einladung erhalten und Echo sollte morgen in der Packstation liegen.
2016-11-03T13:40:09Z
  • Donnerstag, 03.11.2016 um 14:40 Uhr
Hier die aktuelle Info von amazon:
"Wir haben begonnen Einladungen zum Kauf von Amazon Echo und Echo Dot zu versenden. Wir möchten Sie darüber informieren, dass Sie in jedem Fall eine Einladung zum Kauf erhalten werden. Allerdings kann die Bearbeitung aller Einladungsanfragen aufgrund der überwältigenden Nachfrage mehrere Monate dauern. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Interesse an Amazon Echo."
2016-11-03T14:00:23Z
  • Donnerstag, 03.11.2016 um 15:00 Uhr
[...]aufgrund der überwältigenden Nachfrage mehrere Monate dauern[...]
Da habe ich ja echt Glück gehabt. Mehrere Monate...
2016-11-04T11:00:32Z
  • Freitag, 04.11.2016 um 12:00 Uhr
Erkennt und unterscheidet Alexa eigentlich auch die Stimmen/Personen? Falls es später ml möglich sein sollte mit "Alex aktiviere die Alsrmanlage" zu sagen, könnte ein Einbrecher es ziemlich leicht mit der Deaktivierung haben.
2016-11-04T11:02:21Z
  • Freitag, 04.11.2016 um 12:02 Uhr
Meines Wissens macht Alexa hier keine Unterschiede, daher wäre es absolut fahrlässig solche sicherheitsrelevanten Funktionen über Alexa steuern zu lassen. Hab in einem anderen Thread mal einen Bericht verlinkt bei dem Siri nem Nachbar den Zutritt zur Wohnung verschafft hat