Cobra

Jubiläums-Beitrag

So, es ist soweit und ich darf ein Jubiläum feiern.

Nach etwas mehr als 3 Jahren hab ich die 10.00er-Grenze erreicht.

Zeit um auch mal etwas zurück zu blicken wie alles angefangen hat, welche Hürden es gab und wo ich heute stehe:


Angefangen hat alles mit der Idee einen einfachen Einstieg in die Welt der Heimautomatisierung zu bekommen. Da ich in einer Firma tätig bin die auch für die Telekom unterwegs ist lag nahe dass ich mir das MagentaSmartHome-System erst einmal zulege. Da sich niemand wirklich damit auskannte habe ich einfach den Dienst für 9,95€ abgeschlossen und die Base somit für 1€ bekommen. Glücklicherweise war das noch eine Base die einen Code beinhaltete mit einer lebenslangen kostenfreien Lizenz. Das ist auch der Grund warum ich immer noch ne Base bei mit am Laufen habe. (Der kostenpflichtige Dienst wurde später aus Kulanz gekündigt da es zu einem längeren Ausfall kam).


Glücklich damit habe ich auch recht schnell Blut geleckt und das System immer weiter ausgebaut. Ich hatte den großen Vorteil dass ein Kollege von mir gleich sagte ich solle doch bitte wenn möglich bei Homematic bleiben damit ich später mal wechseln kann. 

Diese Info war wirklich mehr als Gold werd denn schon 5-6 Monate später merkte ich, dass ich an die Grenzen kam. Viele Dinge die ich wollte konnten nicht umgesetzt werden und viele meiner „Wunsch-Komponenten“ waren nicht kompatibel. Vorsichtig begann ich mich an das Thema FHEM ranzutasten und wechselte einzelne Komponenten auf das andere System. Als es dann Mitte 2016 zu einem längeren Ausfall von HUE-Komponenten unter Qivicon kam (ich glaub das ging 6-8 Wochen) habe ich mich hingesetzt und bis auf wenige Komponenten alles an FHEM angelernt. 


Danach bestand meine Qivicon-Installation nur noch aus: Miele-Waschmaschine, 2 Bitron-Plugs, 1 Bitton-Rauchmelder und dann noch HUE und Netatmo (weil die beiden letztgenannten auch parallel laufen). 

Viele hätten da vielleicht auch dem Forum den Rücken gekehrt jedoch hatte ich mittlerweile Freude daran gefunden andere Menschen zu helfen und mich mit anderen auszutauschen. Also blieb ich und brachte meine neu erlerntes Wissen (was man unweigerlich benötigt für FHEM) hier auch mit ein. Ich lernte wie sich Komponenten aufbauen, welche Möglichkeiten man hat (wenn man keine Grenzen aufgezeigt bekommt) und wie andere Ihre Systeme ausbauen und nutzen.


Vom Qivicon-Forum kam ich dann auch zum Telekom-Forum wo ich seit Anfang 2016 aktiv bin, dort bald meine 5.000 Beiträge habe, inzwischen Community-Guide bin und dadurch in den Genuss gekommen bin etwas mehr hinter die Kulissen der Telekom zu schauen und mich mit den anderen Guides über viele interessante Themen auszutauschen. Auch mit Sascha habe ich über die Jahre ein gutes Verhältnis bekommen und wir haben doch schon das eine oder andere mal miteinander telefoniert wo ich immer wieder auch gemerkt habe wie sehr er gerne viele unserer Wünsche umsetzen würde aber selber seine Grenzen hat die so ein Unternehmen halt unweigerlich mit sich bringt (an dieser Stelle erst einmal meinen Dank an Sascha für die Zeit und den regen Austausch)


Mittlerweile habe ich schon zig Dinge in meinem System neu gemacht, geändert, gelöscht, verworfen. 

Von der anfänglichen Begeisterung von TabletUI (Übersicht am Tablet über mein System) bis hin zu der Erkenntnis dass ich eigentlich keine App mehr brauche weil vieles automatisiert wird und eine App mich nur noch unterstützt aber nicht mehr benötigt wird. 

Von der Idee mir jeden Morgen das Wetter über die Sonos-Boxen ansagen zu lassen bis hin dazu dass ich so etwas nicht brauche weil es mich nie wirklich interessiert hat (merkt man manchmal erst wenn man es hat ).

So haben sich meine Ideen und Interessen immer wieder geändert und mittlerweile habe ich mein System wirklich soweit dass ich für mich sagen kann dass ich zufrieden bin damit (was nicht heißt dass ich nicht noch Ideen habe).


Was mich auf jeden Fall interessiert und wo ich sicherlich irgendwann noch mal weiter das Thema verfolgen werde ist Arduino. Hier bin ich gerade daran bei meinem Kollegen ein paar Dinge zu realisieren (z.B. Temperaturfühler am Zulauf der Zentralheizung um eine Ausfall zu erkennen) und durch das Wissen was ich dadurch wieder bekomme fallen mir sicherlich wieder Dinge ein die ich auch bei mir umsetzen kann.


Was ich erst kürzlich umgesetzt habe was das Thema Nuki mit dem Umstieg vom alten auf das neue Modell und dazu das Nuki-Keypad um mich weiter unabhängig vom Smartphone zu machen. Mittlerweile habe ich mein Nuki mit dem Alarmsystem so verlinkt dass der Alarm automatisch ausgeschaltet wird wenn das Schloss aufgeschlossen wird (und dann natürlich noch ein paar andere Dinge zutreffen wie die erkannte Anwesenheit etc. ). Somit reicht wenn ich Abends heimkomme einfach nur die Eingabe des Codes und der Rest wird vom System erledigt. 

Was ich besonders schätze an diesem Keypad. Im Gegensatz zum Centralite-Keypad hat man das Nuki-Keypad für den Außeneinsatz konzipiert und gleich noch ne Garantier hinterlegt dass falls es geklaut wird dass man nen Ersatz bekommt (nach Vorlage der Anzeige bei der Polizei). Das nenne ich Service.


Über die Feiertage war ich mit meiner Frau in Paris und meine Schwiegermutter hat sich um das Haus gekümmert. Einfach nen Code generiert der für diese Zeitraum gültig war und schon konnte Sie jederzeit ohne Alarm auszulösen ins Haus um sich um die Katzen und die Pflanzen zu kümmern. 

Hier auf jeden Fall noch mein Dank an Leon (leongaultier) für das tolle Modul in FHEM  

Ich bin überzeugt davon: Wenn mehr Leute bei Qivicon genauso enthusiastisch Ihren Job machen (und man sie auch machen lassen würde) wie es Leon in seiner Freizeit mit seinen Modulen in FHEM macht dann würde Qivicon heute ganz anders dastehen. 



Was wünsche ich mir für die Zukunft für Qivicon?


Mit der Version 5 wurde ja (meiner Meinung nach) ein Schritt in die richtige Richtung getan. Mehr Flexibilität für Nutzer so dass man sich auch mehr Dinge realisieren kann. Mir ist bewusst dass es erst der Anfang ist und zwischen FHEM und Qivicon liegen immer noch Welten was die Möglichkeiten ausmacht aber viele Nutzer benötigen ja auch nicht soooo viele Möglichkeiten wie es FHEM bietet und 5.0 wird ja weiterentwickelt.

Was jetzt allerdings meiner Meinung nach noch viel besser werden muss ist die Integration von Komponenten. Weg vom dem DECT-Zeug (das gibt es ja schon von Homematic, warum also nochmal Energie reinstecken in Dinge die es schon gibt) hin zu mehr Vielfalt.

Warum kein Durchgangssensor, warum keine Wetterstation (die auch sofort meldet wenn es stürmt), warum kein Drehgriffkontakt, kein HomematicWired, usw. 

Diese Liste kann man noch beliebig fortführen um Vielfalt hier reinzubringen. Denn das ist es was schlussendlich die Spreu vom Weizen trennt. Wo bekomme ich für wenig Geld ein einfaches System was viel kann und ich mich als Anfänger rasch zurechtfinde. 


Für Lampen, Heizung und Alarm brauche ich heute kein MagentaSmartHome mehr. Das bekommt man mit fast jedem System locker hin. HUE liefert Bewegungsmelder und Taster, warum muss ich also Komponenten eines anderen Herstellers kaufen um mein Licht anzuschalten.

Hersteller von Heizkörperthermostaten bieten oft genug auch Fenstersensoren an und gleichzeitig damit auch eine Art Alarmsystem. 

Will ich 2 oder mehr Systeme zusammen steuern so gibt es Alexa, Google, Siri, Mediola etc. So kann sich ein Kunde nach dem heutigen Stand einfach 1-2 Systeme aussuchen und kann mehr machen als es mit MagentaSmatHome möglich ist.

Homematic bringt ne CCU auf dem Markt die ohne Zusatz gleich noch HUE und Osram kann und stellt es dem Benutzer zur Wahl noch Geld zu investieren um weitere Systeme zu integrieren. Und mit einer CCU hat man das volle Potenzial von Homematic, HomematicIP, HomematicWired und HomematicIPWired ohne dass man irgendwelche Kompatibilitätslisten braucht.


Also Qivicon/Telekom: Anschnallen, in die Tasten hauen und Vielfalt bringen, dann kann auch das System weiterhin konkurenzfähig bleiben.

Speichern Abbrechen
8 Kommentare
2019-01-14T06:57:51Z
  • Montag, 14.01.2019 um 07:57 Uhr
Herzlichen Glückwunsch zu so vielen Beiträgen und Dein Engagement hier in diesem Forum! Auch mir hast Du einge Male hier helfen können, z.B. erst gestern
Ich finde auch, dass mit der App der Version 5 ein guter Schritt getan wurde. Das mit den Produkten ist eben so eine Sache. Die Telekom möchte da meiner Meinung ganz gerne ihr eigenes Öko-System haben, was man den Kunden evtl. sogar ein bisschen "aufzwängen" möchte. Ich selbst setze nicht auf die DECT Produkte. Ich bin nicht bereit dazu sehr viel Geld für Komponenten zu investieren, welche ich später mit keiner anderen Basis mehr steuern könnte, falls es in eine andere Richtung gehen sollte und mir das System plötzlich nicht mehr gefällt.
2019-01-14T07:52:54Z
  • Montag, 14.01.2019 um 08:52 Uhr
10.000 Beiträge, Kompliment und herzlichen Glückwunsch Cobra.

Schade, dass es nicht geklappt hat, den Systemwechsel Thread früh genug wieder zu öffnen.

Lassen wir uns mal überraschen, ob von Qivicon / Telekom Smart Home auch noch etwas kommt...



2019-01-14T10:49:12Z
  • Montag, 14.01.2019 um 11:49 Uhr
Hallo Cobra,

erst einmal auch von meiner Seite ein Glückwunsch zu deinem Jubiläum in der QIVICON Community! Definitiv eine sehr beeindruckende Zahl und ich hatte dir ja auch bereits Ende vergangenen Jahres gesagt, dass du hier wirklich eine zentrale Stütze bist und ich dir dafür sehr dankbar bin!

Zudem ein wirklich schön geschriebener Beitrag, der sehr gelungen die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft behandelt. Ich danke dir und auch den vielen Nutzern hier in der Community sehr dafür, dass ihr die 5.0 als grundlegend richtigen Weg betrachtet, den wir eingeschlagen haben. Denn genau das sollte Sie sein: die neue Logik mit der die Nutzer Spaß haben und sich gut zurechtfinden. Und ja, wir wissen, dass dies erst der Anfang einer neuen Reise ist, unser offenes Ohr für euch, werden wir hier definitiv aufrecht erhalten.

Und dein Feedback bezüglich der Diversität im Bereich der Geräte verstehen wir und ich denke, dass die Kollegen hier auch bereits an einigen Dingen arbeiten, die euch gefallen werden. Ein paar Dinge habe ich hierbei ja bereits angedeutet (wie z.B. das leidige Thema der Kreuz-/Wechselschaltung um nur eines zu nennen). Aber ich bin mir sicher, dass auch in diesem Bereich die kommenden Monate spannend werden. 

Ich habe dein Feedback aber unabhängig davon zum Anlass genommen, einerseits deine Reise und deine Ansichten mit den relevanten Kollegen intern zu teilen, da es definitiv eine Botschaft ist, für die du nicht alleine stehst innerhalb der Community.

Viele Grüße
Sascha vom QIVICON Team
2019-01-14T11:53:48Z
  • Montag, 14.01.2019 um 12:53 Uhr
10.000 Beiträge in so kurzer Zeit sind wirklich mal ein Hausnummer. 👍🏼
Glückwunsch dazu und auf die nächsten 10.000 hier und drüben. 🍻
Ich bräuchte alleine nur um jeden ersten Satz aus all den Beiträgen zu lesen die gleiche Zeit. 😁
Hast auch wieder relativ klare Worte (positiv wie negativ) gefunden was die Plattform Qivicon angeht.
Nochmals Hut ab vor deinem Engagement.

Gruß VoPo
2019-01-14T12:52:49Z
  • Montag, 14.01.2019 um 13:52 Uhr
Glückwunsch - oder besser Danke - auch von mir.
Dass du dich in deiner Freizeit so engagierst, ist nicht selbstverständlich.
Ich hoffe, dass du auch weiterhin deinen Spaß hier nicht verlierst. In Summe sind die Teilnehmer hier ja sehr ordentlich und anständig, das kenne ich auch anders.

Ich bin nun auch fast 3 Jahre bei dem Qivicon System und finde die Entwicklung schon sehr gut.
Von daher freue ich mich darauf, wie es weiter geht. Bis jetzt erfüllt das System alle meine Anforderungen, aber wahrscheinlich fehlt mir auch etwas Phantasie, was noch alles gehen könnte.

Einzig die Zuverlässigkeit macht mir etwas Sorgen, aber das ist wohl auch etwas wie bei Windows. Wenn ich viele Komponeneten und Hersteller einbinde, wird es für die Basis nicht so einfach.

Alles Gute und bis bald....
2019-01-14T13:48:52Z
  • Montag, 14.01.2019 um 14:48 Uhr
Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen.
Hut ab!

Bitte mach weiter so.

Gruß
Pitter
2019-01-14T14:31:02Z
  • Montag, 14.01.2019 um 15:31 Uhr
Bin kurz vor die hier aufgeschlagen und noch immer dabei.

Respekt an die Zeit, welche du hier vollkommen privat investierst. 

Weiter so und Danke!

2019-01-14T15:28:28Z
  • Montag, 14.01.2019 um 16:28 Uhr
Danke, für Deine kompetente Hilfe ! 😀
VG
Kerstin

Dateianhänge
    😄