smart_peter
  • Samstag, 17.01.2015 um 17:39 Uhr

Absicherung meiner Infrastruktur zu Hause

Hallo zusammen,
die Qivicon Home Base ist ja hinter meinem Router installiert. Ist diese Konfiguration gegen Eindringversuche von aussen sicher, oder was kann ich noch zur Absicherung tun ?
Wenn man sich mal im Internet umschaut, gibt es doch sehr wohl Möglichkeiten die Sicherheitsmechanismen zu umgehen.
Das Qivicon die Daten bei der Telekom in Frankfurt sichert ist ja toll, aber was kann ich persönlich noch tun ?
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2015-01-19T14:14:17Z
  • Montag, 19.01.2015 um 15:14 Uhr

Dem Beitrag von Has kann ich nur voll zustimmen. 

Absolute Sicherheit im Internet ist eine Illusion - jeder, der dies verspricht, wird auf kurz oder lang eines besseren belehrt werden. Das QIVICON Team veranlasst in Kooperation der Deutschen Telekom AG jedoch sämtlich erdenkliche Maßnahmen, um das System zu schützen. 

Ansonsten ist "sicher" relativ und es ist letztlich immer eine Frage des Aufwandes den ein "Angreifer" bereit ist zu leisten, um zum Ziel zu kommen.

This! Wenn ich als Angreifer Spaß daran hätte, Ihre Waschmaschine zu steuern ... bitte ... 
Wenn es darum ginge mir durch QIVICON Zugang zur Wohnung zu verschaffen ... ich denke der gute alte Diedrich ist schneller... 

Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
2 weitere Kommentare
2015-01-17T18:00:55Z
  • Samstag, 17.01.2015 um 19:00 Uhr
Wichtig ist ein ein "sicheres" Passwort für das Login, damit darüber kein Unbefugter ohne allzu großen Aufwand die Home Base erreicht.
Ansonsten ist "sicher" relativ und es ist letztlich immer eine Frage des Aufwandes den ein "Angreifer" bereit ist zu leisten, um zum Ziel zu kommen.
Richtige Antwort
2015-01-19T14:14:17Z
  • Montag, 19.01.2015 um 15:14 Uhr

Dem Beitrag von Has kann ich nur voll zustimmen. 

Absolute Sicherheit im Internet ist eine Illusion - jeder, der dies verspricht, wird auf kurz oder lang eines besseren belehrt werden. Das QIVICON Team veranlasst in Kooperation der Deutschen Telekom AG jedoch sämtlich erdenkliche Maßnahmen, um das System zu schützen. 

Ansonsten ist "sicher" relativ und es ist letztlich immer eine Frage des Aufwandes den ein "Angreifer" bereit ist zu leisten, um zum Ziel zu kommen.

This! Wenn ich als Angreifer Spaß daran hätte, Ihre Waschmaschine zu steuern ... bitte ... 
Wenn es darum ginge mir durch QIVICON Zugang zur Wohnung zu verschaffen ... ich denke der gute alte Diedrich ist schneller... 

2015-01-21T18:00:08Z
  • Mittwoch, 21.01.2015 um 19:00 Uhr
Ich habe heute in den CIO Nachrichten einen interessanten Bericht zum Thema gefunden, den ich Euch nicht vorenthalten möchte:
http://www.cio.de/a/die-hacker-kommen-durch-den-kuehlschrank,3100600?tap=ec93e6fbc6d13695717cd2abc0898750&r=763628935876846&lid=389586&pm_ln=13

Demnach wurde das System von RWE mit 1 bewertet, das von Qivicon mit 2.
Na ja, auch nicht schlecht )