MarcoM

Benachrichtigen kommen verspätet

Hallo..

Ich habe seit ein paar Tagen ein Problem mit den Benachrichtigen auf dem Smartphone. Wenn ich z.b. Eine Tür öffne bekomme ich normalerweise eine Benachrichtigung aufs Handy. Diese kommen jetzt aber verzögert oder garnicht an. Auch der Alarm kommt nicht mehr auf dem Handy an. Manchmal kommen die benachrichtigen auch erst an wenn ich das Handy in die Hand nehme und entsperre. Vor ein paar Tagen lief alles problemlos. Erst hatte ich auch das Problem mit den Homematic IP Geräten welches aber nach ein paar Stunden wieder funktioniert und jetzt das Problem mit den benachrichtigen. Homebase, Router und Smartphone hab ich schon neu gestartet. Hilft alles nichts. 

Speichern Abbrechen
33 Kommentare
2018-10-10T19:07:39Z
  • Mittwoch, 10.10.2018 um 21:07 Uhr
maitreya:
Hallo zusammen,


man kann den Standard-Benachrichtigungston allerdings wieder ändern und seinen Vorlieben anpassen. Hab ich bei mir gemacht.....


VG


Harry


Hallo Harry,

Ja, stimmt, das kann man machen.
Ist aber keine Abhilfe, da vorher für verschiedene Aktionen eigene Signale existierten.

Für mich die wichtigsten waren:

- 4 Töne, in der Tonleiter aufsteigend: Alarmsystem aktiviert
- 4 Töne, in der Tonleiter abfsteigend: Alarmsystem deaktiviert
- 2 Töne, ähnlich einer Glocke (Ding/Dong): eine Situation wurde ausgelöst
- Einzeltöne, dann eine Art Glockenspiel: ein Alarm wurde ausgelöst

Jetzt klingt alles gleich und ich kann nichts mehr unterscheiden.

Früher (ja, sehr viel früher), da funktionierte bei mir noch das Geofencing.
Da war es so, dass ich bei Annäherung das Geräusch für die Deaktivierung des Alarmsystems hörte. Für mich ein klares Signal, dass auf Anwesend geschaltet wurde.

Bis zum letzten Update hörte ich immerhin noch das Signal für die ausgelöste Situation, wenn der Bewegungsmelder in meiner Einfahrt mich oder meinen PKW meldete. Da wusste ich sofort, dass Geofencing nicht funktionierte und ich schnell noch manuell auf Anwesend schalten muss.

Hatte ich das mal vergessen und fuhr in die Garage, löste der dortige Bewegungsmelder die Alarmfunktion aus - das Alarmsignal ertönte und ich konnte immer noch schnell genug manuell auf Anwesend schalten, bevor die Sirenen Krach machten.

All das wurde mal eben so geändert, indem nun für alles der selbe Ton abgespielt wird. Da frage ich mich doch was die Leute, die so etwas entwickeln und die - die das dann anscheinend ungeprüft implementieren, so den ganzen Tag tun.

Ich bin Kunde der ersten Stunde, ich habe sogar schon vor der Vermarktung das System getestet und ich mag gar nicht daran denken, was ich in den letzten Jahren an Geld in dieses System gesteckt habe.

Immer, auch in schweren Zeiten (und davon hatten wir einige), habe ich die Telekom und auch Qivicon verteidigt. Aber mittlerweile ist auch meine Geduld am Ende. Warum diese ständigen Verschlimmbesserungen?

Warum werden bekannte Probleme auch nach Monaten immer noch nicht gelöst und stattdessen aber neue eingebaut?

In einem anderen Thema hat kürzlich ein User anscheinend Kontaktdaten von Qivicon gepostet und damit SaschaG zu einer Reaktion zum Thema gezwungen. Der lies dann die Katze nett formuliert aus dem Sack indem er schrieb, dass das Thema seitens Qivicon nicht mit erhöhter Priorität verfolgt wird.

Klingt doch toll, oder?
Bedeutet aber nichts anderes als "eure Probleme sind uns egal und jetzt hört mal auf uns mit diesem Scheiss zu belästigen".

Verzeihung, aber anders kann ich mir dieses Verhalten nicht erklären. Wenn ein und dieselben Probleme seit Monaten hier im Forum diskutiert und vom Moderator immer "weiter gegeben werden" und ich nicht mal mal Ansatzweise Lösungen erkenne, dann muss ich annehmen, dass es Qivicon egal ist und man es nur nicht so deutlich ausspricht.


Gruß, BOSCH
2018-10-11T07:07:33Z
  • Donnerstag, 11.10.2018 um 09:07 Uhr
BOSCH:
maitreya:
Hallo zusammen,


man kann den Standard-Benachrichtigungston allerdings wieder ändern und seinen Vorlieben anpassen. Hab ich bei mir gemacht.....


VG


Harry


Hallo Harry,

Ja, stimmt, das kann man machen.
Ist aber keine Abhilfe, da vorher für verschiedene Aktionen eigene Signale existierten.

Für mich die wichtigsten waren:

- 4 Töne, in der Tonleiter aufsteigend: Alarmsystem aktiviert
- 4 Töne, in der Tonleiter abfsteigend: Alarmsystem deaktiviert
- 2 Töne, ähnlich einer Glocke (Ding/Dong): eine Situation wurde ausgelöst
- Einzeltöne, dann eine Art Glockenspiel: ein Alarm wurde ausgelöst

Jetzt klingt alles gleich und ich kann nichts mehr unterscheiden.

Früher (ja, sehr viel früher), da funktionierte bei mir noch das Geofencing.
Da war es so, dass ich bei Annäherung das Geräusch für die Deaktivierung des Alarmsystems hörte. Für mich ein klares Signal, dass auf Anwesend geschaltet wurde.

Bis zum letzten Update hörte ich immerhin noch das Signal für die ausgelöste Situation, wenn der Bewegungsmelder in meiner Einfahrt mich oder meinen PKW meldete. Da wusste ich sofort, dass Geofencing nicht funktionierte und ich schnell noch manuell auf Anwesend schalten muss.

Hatte ich das mal vergessen und fuhr in die Garage, löste der dortige Bewegungsmelder die Alarmfunktion aus - das Alarmsignal ertönte und ich konnte immer noch schnell genug manuell auf Anwesend schalten, bevor die Sirenen Krach machten.

All das wurde mal eben so geändert, indem nun für alles der selbe Ton abgespielt wird. Da frage ich mich doch was die Leute, die so etwas entwickeln und die - die das dann anscheinend ungeprüft implementieren, so den ganzen Tag tun.

Ich bin Kunde der ersten Stunde, ich habe sogar schon vor der Vermarktung das System getestet und ich mag gar nicht daran denken, was ich in den letzten Jahren an Geld in dieses System gesteckt habe.

Immer, auch in schweren Zeiten (und davon hatten wir einige), habe ich die Telekom und auch Qivicon verteidigt. Aber mittlerweile ist auch meine Geduld am Ende. Warum diese ständigen Verschlimmbesserungen?

Warum werden bekannte Probleme auch nach Monaten immer noch nicht gelöst und stattdessen aber neue eingebaut?

In einem anderen Thema hat kürzlich ein User anscheinend Kontaktdaten von Qivicon gepostet und damit SaschaG zu einer Reaktion zum Thema gezwungen. Der lies dann die Katze nett formuliert aus dem Sack indem er schrieb, dass das Thema seitens Qivicon nicht mit erhöhter Priorität verfolgt wird.

Klingt doch toll, oder?
Bedeutet aber nichts anderes als "eure Probleme sind uns egal und jetzt hört mal auf uns mit diesem Scheiss zu belästigen".

Verzeihung, aber anders kann ich mir dieses Verhalten nicht erklären. Wenn ein und dieselben Probleme seit Monaten hier im Forum diskutiert und vom Moderator immer "weiter gegeben werden" und ich nicht mal mal Ansatzweise Lösungen erkenne, dann muss ich annehmen, dass es Qivicon egal ist und man es nur nicht so deutlich ausspricht.


Gruß, BOSCH

Hallo Bosch,


ich kann alles was du schreibst sehr gut nachvollziehen, denn ich bin selbst seit Juni 2015 dabei. Ich habe selbst schon einiges auszuhalten gehabt. Auch aktuell habe ich so manches Problem.

Ich habe mich mit diesem System schon schwarz geärgert, zumal ich auch schon einiges investiert habe.


Grüße


Harry

2018-10-11T07:21:17Z
  • Donnerstag, 11.10.2018 um 09:21 Uhr
BOSCH:

In einem anderen Thema hat kürzlich ein User anscheinend Kontaktdaten von Qivicon gepostet und damit SaschaG zu einer Reaktion zum Thema gezwungen. Der lies dann die Katze nett formuliert aus dem Sack indem er schrieb, dass das Thema seitens Qivicon nicht mit erhöhter Priorität verfolgt wird.


Das waren keine Kontaktdaten von Qivicon sondern das war eine Mailadresse des Nutzers.

Kommt durch einen Vorfall von vor einigen Monaten:
Dieser Nutzer hat schon einmal etwas geschrieben und für weitere Anfragen an Ihn extra eine eigene Mailadresse (nur für diesen Zweck) gepostet.
Diese wurde postwendend von Sascha gelöscht und daher dachte der Nutzer in dem Fall auch dass es wieder eine Reaktion geben wird.

2018-10-11T07:41:13Z
  • Donnerstag, 11.10.2018 um 09:41 Uhr
Hallo BOSCH,

bitte nicht die Themen durcheinander werfen. Wir beschäftigen uns derzeit priorisiert mit der Behebung von Fehlern, als auch mit der grundsätzlichen Weiterentwicklung der Magenta SmartHome App (grundlegende Überarbeitung der bestehenden Funktionen). Das Thema worauf Sie sich referenzieren betrifft die Kommunikation von Wartungsarbeiten. 

Die aktuellen Fehler, speziell der auch von Ihnen genannte akustische Benachrichtigungston im Alarmsystem unter Android wird von uns sehr wohl aktiv untersucht und ist entsprechend bei den Entwicklern in der "Workpipe" und auch priorisiert. Der aktuelle Fokus liegt auf der Stabilisierung, Optimierung und Weiterentwicklung der App, da wir hier aktuell den größten Handlungsbedarf sehen (und nach dem Feedback der Nutzer, sieht es der Großteil der Nutzer ebenso). Und dann ist es eine logische Schlussfolgerung, dass hierdurch andere Themen keine so hohe Priorität erhalten, da diese dem genannten Themenfokus nicht primär zugehören. Das Thema Kommunikation von Wartungsarbeiten ist generell ein Thema über das man sich vortrefflich streiten kann, über Jahre, Jahrzehnte, wenn nicht sogar in alle Ewigkeit. Es gibt etliche Dienste und Produkte, die jeder Tag für Tag nutzt, die keinerlei Kommunikation in Sachen Wartungsarbeiten betreiben (weder im Vorfeld, noch danach) und wir reden hier nicht von kleinen Unternehmen. In diesen Fällen beschwert sich niemand, da es niemand bemerkt. Wir haben aktuell den Ansatz, dass wir bei systemseitigen Standardarbeiten über die Communities entsprechend informieren, damit wir entsprechend investierten Nutzern die Transparenz gewährleisten können. Stehen maßgebliche Arbeiten an, wie zum Beispiel der Rollout einer neuen Firmware für die Gateways oder maßgebliche App-Releases, dann wird dies entsprechend großflächig über E-Mail und in Ausnahmefällen Push-Nachricht kommuniziert, da wir hier aufgrund einer dauerhaft anderen Erfahrung als Resultat durch die entsprechenden Updates die Meinung vertreten, dass dieses Thema an wirklich alle Kundengruppe kommuniziert werden muss. 

Jetzt kann man natürlich sagen, ok Sascha, du siehst das sehr Schwarz/Weiß, sprich die Nutzer haben Standpunkt A und wir haben Standpunkt B. Das ist korrekt und ich gebe Ihnen auch insofern Recht, dass die Communities eventuell nicht der einzige Informationskanal für diese Informationen sein sollten. Meiner Ansicht nach wäre eine Mitte aus beiden Standpunkten wahrscheinlich der Königsweg und für einen solchen Weg mache ich mich intern stark. Und dennoch muss man so offen und ehrlich sein und klar sagen, das man nicht auf zig Hochzeiten gleichzeitig tanzen kann und entsprechend nicht alle Themen die gleiche Priorität erhalten können. Und Provokationen von einzelnen Nutzern, indem deren private E-Mail Adressen öffentlich gepostet werden, wird die Priorität eines Themas nicht ändern. Prioritäten ändern sich durch eine gewisse Masse an Rückfragen, sprich wenn das geschlossene Kollektiv etwas fordert, aber dies sollte ja an sich klar und schlüssig sein.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2018-10-12T14:41:08Z
  • Freitag, 12.10.2018 um 16:41 Uhr
Sascha G:
Stehen maßgebliche Arbeiten an, wie zum Beispiel der Rollout einer neuen Firmware für die Gateways oder maßgebliche App-Releases, dann wird dies entsprechend großflächig über E-Mail und in Ausnahmefällen Push-Nachricht kommuniziert, da wir hier aufgrund einer dauerhaft anderen Erfahrung als Resultat durch die entsprechenden Updates die Meinung vertreten, dass dieses Thema an wirklich alle Kundengruppe kommuniziert werden muss. 


Demnach sollte ja jetzt eigentlich etwas kommen per Mail oder Push.


Hat jemand was gekriegt?

*Duck und weg* 

2018-10-12T15:24:16Z
  • Freitag, 12.10.2018 um 17:24 Uhr
Da hast Du bestimmt grundlegend was falsch verstanden, Cobra? 🤷‍♂️

Die Wörter „da wir hier“ ist nur die Meinung einiger weniger Mitarbeiter die Tag für Tag ihren Dienst an der Front verrichten müssen.
Diese „einzelne“ Meinung muss nicht zwangsläufig im Einklang mit der Meinung des Kings of Smarthome sein. ☝🏼

Oder anders vielleicht:
Für den Inhalt der einzelnen Textpassagen sind nur die jeweiligen Autoren verantwortlich.
Die Inhalte dieser Aussagen spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Besitzer und der Vorgesetzten dieser Betreiberplattform wieder....

Kann man bei Bedarf jetzt noch mit viel mehr Ausschlüssen und Einschränkungen erweitern. 😙

Genug Unfug für heute 😁

Gruß VoPo
2018-10-13T06:12:28Z
  • Samstag, 13.10.2018 um 08:12 Uhr

Hallo,


ich habe die Smart Home Android App 4.10 mal auf einem Tablet installiert. Es handelt sich um ein Samsung Galaxy Tab A mit Android 7.1.1. Die Push-Nachrichten funktionieren damit einwandfrei.


Ggf. liegt das Problem der nicht funktionierenden Push-Nachrichten ja an der Kombination der letzten Android-Version mit der aktuellen Version der SH-App. 


Ich stimme maitreya in Bezug auf die Notwendigkeit der Unterscheidbarkeit und Priorität der verschiedenen Nachrichten übrigens komplett zu.  Es handelt sich hier ja nicht um eine "Komfortfunktion", ob bei Alarm oder Bewegung o.ä. dieser oder jener Standard-Ton abgespielt wird. Wir erhalten vermutlich alle am Tag zig Mails, SMS u.a. mit Standard-Nachrichtenton. Das ist doch kein Anlass, immer sofort auf das Handy zu gucken.


Deshalb muss ein ALARM sich entsprechend von einer Standardnachricht unterscheiden. Das gehört zum beworbenen Leistungsumfang der App. Es nützt ja nichts, wenn ich beim gelegentlichen checken des Posteinganges mitbekomme, dass bereits vor 1h ein Alarm ausgelöst wurde.


Deshalb erwarte ich, dass der Fehler mit entsprechender Prio bearbeitet wird.

2018-10-13T07:37:15Z
  • Samstag, 13.10.2018 um 09:37 Uhr
Stawi:
 Das gehört zum beworbenen Leistungsumfang der App.

Wo wird das denn beworben?

Klar ist es ärgerlich wenn es nicht funktioniert aber ich habe noch nirgenwo gelesen dass so etwas in einer Leistungsbeschreibung steht oder als Leistungsumfang beworben wird.
2018-10-14T17:32:22Z
  • Sonntag, 14.10.2018 um 19:32 Uhr

Hallo Cobra,


genau das meinte ich: Es ist für mich eben nicht nur "ärgerlich", dass der Push nicht funktioniert, sondern eine wesentliche Funktion fehlt. 


Ach übrigens: 



Werbevideo Magenta
SmartHome: https://www.smarthome.de/


 


https://www.smarthome.de/moeglichkeiten/magenta-smarthome-app-und-funktionen


„Im Notfall werden Sie sofort informiert


Sollte Zuhause etwas Ungewöhnliches passieren, werden Sie
sofort per Push-Nachricht informiert. So wissen Sie schnellstmöglich Bescheid und können entsprechend
reagieren.”


 


 


https://www.telekom.de/zuhause/smarthome/dienst


mehrere Hinweise auf Push-Nachrichten


 


https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zubehoer/smart-home/nutzung-und-funktionen-von-smart-home/smart-home-nachrichtenerhalt/wann-bekomme-ich-nachrichten


 


„Wann bekomme ich Nachrichten?


 


In den Einstellungen können Sie wählen, wann Sie
benachrichtigt werden möchten.


 


Wenn das Alarmsystem aktiviert wurde und ein Alarm-Ereignis
festgestellt wird erhalten Sie eine entsprechende Push-Nachricht, sofern Sie in
der SmartHome App zu diesem Zeitpunkt angemeldet sind  und Ihr Smartphone eine Internetverbindung
hat.


Sie erhalten zudem immer eine Push-Nachricht über Ihren
Wassermelder bei Wassereinbruch und/ oder über Ihre Rauchmelder bei Rauch.


Unwetterwarnungen der Warnstufe Orange oder Rot  für den von Ihnen gewählten Standort  werden Ihnen ebenfalls per Push-Nachrichten
angezeigt.


Warnungen bei niedrigem Batterieladestand erreichen Sie auch
per Push-Nachricht.“



2018-10-14T17:41:19Z
  • Sonntag, 14.10.2018 um 19:41 Uhr
Und jetzt?

Du kritisierst ja nicht dass keine Push-Nachrichten kommen. Du kritisierst den Ton der Push-Meldung und davon wird nix beworben.
2018-10-14T17:55:13Z
  • Sonntag, 14.10.2018 um 19:55 Uhr
Sorry, wenn ich dies nicht klar genug ausgedrückt habe: Selbstverständlich kritisiere ich die fehlenden den Push-Nachrichten. Die ganze Diskussion (Überschrift "Benachrichtigungen kommen verspätet") und meine vorherigen Beiträge beziehen sich doch darauf...
2018-10-14T18:21:53Z
  • Sonntag, 14.10.2018 um 20:21 Uhr
Stawi:

Hallo,


ich habe die Smart Home Android App 4.10 mal auf einem Tablet installiert. Es handelt sich um ein Samsung Galaxy Tab A mit Android 7.1.1. Die Push-Nachrichten funktionieren damit einwandfrei.



Deshalb muss ein ALARM sich entsprechend von einer Standardnachricht unterscheiden. Das gehört zum beworbenen Leistungsumfang der App. Es nützt ja nichts, wenn ich beim gelegentlichen checken des Posteinganges mitbekomme, dass bereits vor 1h ein Alarm ausgelöst wurde.



Geht aus deinem Thread überhaupt nicht hervor. 

Du hast ja scheinbar kein Problem mit den Push.Mitteilungen nach dem Update deines Tablets. (so zumindest liest sich dein Text). Weiterhin kommt der Satz mit dem Leistungsumfang direkt nach dem Satz mit dem Unterscheiden von Standardnachrichten.



Auf nix anderes hat sich dann mein Post bezogen dass ich noch nie gelesen habe dass so etwas zu den beworbenen Leistungsmerkmalen gehört.

2018-10-14T19:20:39Z
  • Sonntag, 14.10.2018 um 21:20 Uhr
Es wird sogar für die Sicherheit der Kinder geworben. "Wenn ein Kind den Putzschrank öffnet werden sie sofort benachrichtigt."
Ganz ehrlich: mit solchen Aussagen zu werben und dann kommt eine push Nachricht mit 10 Minuten Verspätung mit einen Standart Ton.
Für mich sind die push Nachrichten extrem wichtig. Allein das Alarm System macht so wie es jetzt ist kaum einen Sinn. Dieser Bug sollte wirklich höchste Priorität haben.

Dateianhänge
    😄