Lobo

Brauche Hilfe beim Anschluss vom Bitron Wandthermostat

Hi,

ich habe eine (Wasser-)Fußbodenheizung und möchte meinen alten Raumthermostaten gegen den Bitron austauschen, allerdings sieht es in meinem alten Thermostaten ziemlich exotisch aus! Vor allem eine „Überbrückung” gibt mir Rätsel auf!

Nun weiß ich definitiv nicht, was im Bitron wo hingehört.
Kann mir jemand weiterhelfen?

Falls das wichtig ist: Das aktuelle Thermostat ist von „STUHL”, der Aufdruck ist allerdings „ROTH”.

Ich hänge mal ein Foto vom Innenleben des alten Thermostaten und von der Belegung des Bitron an.
https://picload.org/thumbnail/dciwwgdp/stuhl_regler.jpg
https://picload.org/thumbnail/dciwwgdw/bitron_thermostat.jpg
Speichern Abbrechen
17 Kommentare
2019-01-31T14:28:54Z
  • Donnerstag, 31.01.2019 um 15:28 Uhr

Bei den Bildern braucht man ja schon fast ne Lupe.


Hast du die auch in groß? Kannst direkt im Beitrag anhängen.

Vielleicht findet sich dann auch jemand der entsprechende Kenntnisse hat und dir helfen kann

2019-01-31T14:34:23Z
  • Donnerstag, 31.01.2019 um 15:34 Uhr
Sorry, bin nagelneu hier ... wie hänge ich denn Bilder direkt an, habe keine Option dafür gefunden!?
2019-01-31T14:35:12Z
  • Donnerstag, 31.01.2019 um 15:35 Uhr
Direkt während du nen Beitrag schreibst hast du unten neben dem Button für Veröffentlichen eine Büroklammer.
2019-01-31T14:37:34Z
  • Donnerstag, 31.01.2019 um 15:37 Uhr
Eigentlich logisch, die ist bei mir nur sehr hellgrau dargestellt und deshalb habe ich sie völlig übersehen, nochmal sorry!
2019-01-31T14:38:50Z
  • Donnerstag, 31.01.2019 um 15:38 Uhr

Hier die Bilder zum Beitrag:


  • STUHL_Regler.jpg
    STUHL_Regler.jpg
  • BITRON_Thermostat.jpg
    BITRON_Thermostat.jpg
2019-01-31T14:43:43Z
  • Donnerstag, 31.01.2019 um 15:43 Uhr
Lobo:
nochmal sorry!

Kein Thema, schauen wir mal ob sich jemand mit dem nötigen Wissen meldet
Zur Not nen Fachmann ranlassen.
2019-01-31T15:59:03Z
  • Donnerstag, 31.01.2019 um 16:59 Uhr
Hallo Lobo,

eine Kollege hier hat freundlicherweise seine Installation in Form von BIldern zur Verfügung gestellt. Eventuell können Sie anhand dieser Bilder sich inspirieren lassen, aber wenn Sie grundsätzlich wenig bis keine Erfahrung in diesem Sektor haben, rate ich Ihnen eindringlich die Installation durch einen Fachmann durchführen zu lassen.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
  • bitron-thermostat.jpg
    bitron-thermostat.jpg
  • orignal-thermostat.jpg
    orignal-thermostat.jpg
2019-01-31T16:16:47Z
  • Donnerstag, 31.01.2019 um 17:16 Uhr
Danke, damit bin ich schon mal ein Stück weiter!

Bezüglich Fachmann beauftragen: Macht so etwas eigentlich ein Elektriker, oder ein Heizungsinstallateur?
2019-01-31T22:14:41Z
  • Donnerstag, 31.01.2019 um 23:14 Uhr
Die Bilder von Sascha zeigen eine klassiche 230V Variante, bei dir bin ich mir nicht ganz so sicher.

Mit Brücke meinst du bestimmt die Verbindung 3 nach 4. Falls es so wie angehängten Bild ist, dann würde der Thermostat durch 4 und 5 versorgt werden, die 3 und 2 sind für das Schalten des Stellantriebs verantwortlich. Der Strom fließt dann 3 nach 2 wenn das Relais schließt.

Umgesetzt auf den Bitron Thermostat wären das dann so, dass du die 4 an COM und die 2 an NO anschließen müsstest. Die 5 wird nicht mehr gebraucht und per Steckklemme isoliert. Die Brücke verbleibt am alten Thermostat.

Ich würde das allerdings vorher mal durchmessen. Hast du ein Multimeter?
Wenn du damit 4/5 misst, dann sollten 230V anliegen. Auch bei 3/5 solltest du 230V messen.
Wenn du den Thermostat hochdrehst und das Relais schließt, dann müsste auch 2/5 die 230V anzeigen. Ist das Relais offen dann sollte 2/5 nichts anzeigen.

Wenn du das so bestätigen kannst, dann lässt es sich auch wie beschrieben an den Bitron anschließen.

Ansonsten zieh am Besten einen Elektriker zu rate, dann geht auch nichts schief 😉


  • stuhl.JPG
    stuhl.JPG
2019-02-01T07:47:22Z
  • Freitag, 01.02.2019 um 08:47 Uhr
Es hat sich in anderen Foren als sinnvoll herausgestellt, solche Fragen einfach nicht zu beantworten. Es handelt sich hier um 230V. Niemand kann sagen, was wirklich an dem Kabel anliegt, ohne es rauszumessen. Nur weil eine Ader blau ist, heißt es noch lange nicht, dass es der N ist! Deshalb dürfen da nur Fachkräft oder unterwiesene Personen ran. Hier besteht auf jeden Fall Lebensgefahr und die Gefahr, die komplette Bude abzufackeln. Und es wird weder eine Versicherung zahlen noch irgendjemand anders.

Und wenn Lobo dann sagt, der Sascha oder der Noack hat aber gesagt... möchte ich nicht wissen was los ist.

@Lobo:
Im Zweifel würde ich mich immer an den wenden, der den Thermostat installiert hat. Der (oder du) hat dann auch Schaltpläne usw.

Edit:
Und wenn ich mir an 5 das Kabel anschaue, fühle ich mich noch mehr bestätigt. Des kommt mit Grün/Gelb an, und hat für die letzen cm dann eine blaue Isolierung! Finger weg von dem Ding, wenn du keine Fachkraft bist.
2019-02-02T18:25:24Z
  • Samstag, 02.02.2019 um 19:25 Uhr

Stimmt natürlich alles ...


... aber auch Sascha und Hendrik haben in ihren Antworten deutlich darauf hingewiesen, dass es sinnvoller wäre, eine Elektriker zu Rate zu ziehen. Eines „Extra-Posts” hätte es hier also gar nicht bedurft.


2019-02-02T20:34:45Z
  • Samstag, 02.02.2019 um 21:34 Uhr
@kabottke: Naja wenn auf solche Anfragen nie einer etwas schreibt, dann wird auch nie jemand etwas dazulernen. Mag sein, dass es für Lobo jetzt keinen Unterschied macht, weil er für sich schon entschieden hat, aber manchmal braucht jemand nur einen Denkanstoß um etwas zu verstehen. Gerade auch ein Schaltplan kann den entscheidenden Unterschied machen.

Und ja die gelb/grün -> blaue Ader ist echt speziell. Da hat wohl der Elektriker oder vielleicht eher der Heizungsbauer einen nicht erlaubten Kunstgriff gemacht.

Den Stuhl Schaltplänen nach muss dort der Nulleiter anliegen, sonst kann der Thermostat nicht funktionieren, denn die Leiter liegen an 4 und 3 an (daher auch die Brücke)
Persönlich kann ich nur sagen, dass ich den Schaltplan trotzdem nachmessen würde, vor allem auch wenn ich die vermeintlich richtige Sicherung gefunden habe...
2019-02-03T12:16:00Z
  • Sonntag, 03.02.2019 um 13:16 Uhr
@Hendrik Noack:
Ich finde bei Lebensgefahr hört der Spaß einfach auf!

Es kann hier jeder natürlich machen was er will, aber was kann hier jemand zu dem speziellen Fall beitragen, was man über Google nicht rausgefunden hätte. Es hat niemand gemessen, was wo tatsächlich anliegt! Also kann man zum richtigen Anschluss eh nichts beitragen! Dann soll er doch einfach so lange anklemmen, bis entweder er einen Schlag bekommen hat, das Ding hin ist oder funktioniert. Das ist genau so ein fundierter Rat, wie wenn wir ihm aus der Ferne sagen, der grün/gelb/blaue an Klemme 5. Und bei Google oder sonstwo kann man lesen, dass PE grün/gelb ist usw. trotzdem wird er wahrscheinlich den Schaltplan nicht lesen/umsetzen können.

Wie gesagt, muss jeder selbst wissen ob er das Risiko eingeht. Ich habe den Vorteil, dass ich Elektrofachkraft bin und deshalb meine Installation selber machen kann. Ich würde aber deshalb nie auf die Idee kommen, die Bremsen an meinem Auto selbst zu machen! Da geht es nicht nur um mich, sondern um z.B. ein Kind, was ich überfahre weil ich nicht bremsen kann!
2019-02-05T12:33:22Z
  • Dienstag, 05.02.2019 um 13:33 Uhr
So, damit alle beruhigt sind:

Der Elektriker war eben da und hat das Gerät angeschlossen ... also alles gut!


Aber eine Frage habe ich noch: Das Thermostat zeigt jetzt „no net” an. Ist ja auch klar, denn ich habe es ja noch nicht mit dem Smart Hub verbunden.


Gibt es eigentlich einen Weg, das Thermostat (zumindest vorübergehend) „standalone”, also ohne Verbindung zum Hub direkt am Thermostat selbst zu betreiben?

2019-02-05T13:22:57Z
  • Dienstag, 05.02.2019 um 14:22 Uhr
Ist das ein Problem der Reichweite oder einfach noch nicht dazu gekommen?

Bei Reichweite kannst du das Teil vorübergehend in der Nähe der Base anlernen und dann wieder anbringen. Jetzt lässt es sich zumindest manuell schalten.

Ansonsten müsstest du den Support von Bitron fragen, denn leider ist die Anleitung da nicht so wirklich ausführlich, wenn es um die Einstellungen des Gerätes geht.

Ich kann dir nur sagen, dass die Optionen RST einen Soft-Reset und LEA das Verlassen des Netzes auslösen.
2019-02-05T14:43:59Z
  • Dienstag, 05.02.2019 um 15:43 Uhr
Du kannst auch manuell, ohne Anmeldung an Base die Temp. regeln.
2019-02-05T14:46:57Z
  • Dienstag, 05.02.2019 um 15:46 Uhr
@ AndreV: Danke für das manual!

Dateianhänge
    😄