Thorsten Jäger

D-Link Kameras nehmen nicht mehr auf

Hallo!


Ich benutze die Qivicon-Home-Base (I. Generation) in
Verbindung mit der Telekom Smart-Home App seit einigen Jahren. Unser „Smart-Home“
wird ständig erweitert und beinhaltet mittlerweile die Heizungssteuerung,
Überwachung der Türen und Fenster, Rauchmelder und größtenteils über
Bewegungsmelder gesteuertes Licht. Die Erweiterung hat nicht immer so funktioniert wie ich mir das vorgestellt habe und zum Teil Zeit und
Nerven gekostet – aber ich bin hartnäckig!


Jetzt brauche ich allerdings zum ersten Mal Hilfe: vor
einigen Wochen habe ich zwei D-Link Kameras (DCS-2132) angeschaffte und mal
wieder mit viel Aufwand und vor allem anders als in der Installationsanleitung
beschrieben ins Smart-Home eingebunden. Einige Wochen taten die Kameras genau
das was sie sollten: bei Alarm bzw. Warnungen nahmen sie 60 Sekunden auf und
speicherten die Aufnahme in der Cloud. An den Kameras und dem System wurde
nichts verändert und trotzdem funktionieren die Kameras beide seit letzter
Woche nicht mehr so wie gewohnt. Die Aufnahme kann zwar manuell gestartet
werden und im Anschluss zeigt auch weiter ein gelber Balken den Datentransfer
an und es wird dann neben einem Filmsymbol auch die Uhrzeit der Aufnahme
angezeigt, aber sie kann nicht abgespielt werden. Entweder wird angezeigt, dass
die Aufnahme nicht abgespielt werden kann oder es passiert einfach gar nichts. Dafür
erscheint in der Liste jetzt fast minütlich das Filmsymbol mit Uhrzeit, aber
auch diese „Aufnahmen“ können nicht abgespielt werden. Der Live-Stream
funktioniert übrigens weiter und durch die Neuerungen seit einigen Tagen auch
mit Tonübertragung.


Vergangenen Sonntag habe ich mir dann etwas Zeit
genommen (es wurden über fünf Stunden daraus) um mit den üblichen Maßnahmen wie
alle Geräte lange vom Strom zu trennen und wieder neu zu starten und die beiden
Kameras zu löschen und nach einem Reset neu zu installieren (was
eingenartigerweise nicht mehr über die App sondern nur noch über „Mein Qivicon“
möglich war) die Kameras wieder ans laufen zu bringen. Dies hat dann auch
funktioniert – die Kameras taten wieder das was sie sollten. Leider nicht
lange: seit Montag ist wieder der gleiche Zustand hergestellt wie vor dem
Sonntag.


Ich würde mich über Tipps freuen, was ich tun kann.
Ich wäre, nicht gerne – eher zähneknirschend, bereit die Kameras durch extra
Bewegungsmelder zu ergänzen um die, wie ich gelesen habe, sehr empfindlichen
Bewegungsmelder der Kameras auszuschalten und ich wäre sogar bereit die Kameras
gegen andere Modelle zu tauschen. Ich bin allerdings nicht bereit jetzt eine
Menge Geld auszugeben um das ganze Haus weiter mit Kameras zu bestücken nur um
dann vielleicht nach einem halben Jahr festzustellen, dass es doch wieder nicht
funktioniert.

Gruß Thorsten 

Speichern Abbrechen
3 Kommentare
2018-11-28T13:19:49Z
  • Mittwoch, 28.11.2018 um 14:19 Uhr

Hallo Thorsten


Kannst du denn die Aufnahmen über die Cloud selber abspielen?

Also außerhalb der SmartHome App?


Wenn ja, dann liegt der Fehler ja nicht in der Hardware, sondern an der Schnittstelle.

Ich habe sowohl die Homebase 1 als auch andernorts die Homebase 2 im Einsatz.


Ich persönlich hab die Erfahrung gemacht, daß die gespeicherten Videos manchmal nicht abgespielt werden, wenn die Internetverbindung, bzw. die Downloadrate schlecht ist.

2018-11-28T13:47:26Z
  • Mittwoch, 28.11.2018 um 14:47 Uhr
Hallo Herr Jäger,

ich nehme an Sie nutzen ein Android-Gerät, richtig? Ich habe heute nämlich auch mit einem Android-Phone diverse Tests mit einer D-Link Kamera unternommen und dort festgestellt, dass die Wiedergabe der Videos nur bedingt funktioniert. Ich hatte dabei folgendes festgestellt:


  • Die Meldung, dass das Video nicht abgespielt werden konnte hatte ich auch einmal bekommen. Nachdem ich natürlich aus trotz erneut die Wiedergabe gestartet habe, wurde das Video auch ordnungsgemäß abgespielt.
  • Wenn ich jedoch innerhalb der Videowiedergabe in der Zeitleiste hüpfe, freezt quasi die komplette Wiedergabe mit dem letzten angezeigten Standbild.

Unter iOS und im Web direkt in der MagentaCLOUD ging die Videowiedergabe problemlos über die Bühne. Daher würde es mich interessieren, ob Sie ähnliche Erfahrungen haben, um hier eventuell eine gewisse Systematik zu erkennen, die ich dann entsprechend bei der Entwicklung platzieren kann.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2018-11-28T16:07:54Z
  • Mittwoch, 28.11.2018 um 17:07 Uhr

Hallo Nordseefischer, hallo Herr G. vom Qivicon Team!


Erstmal vielen Dank für die sehr schnelle Hilfe!

Das ganze war mein Fehler!! Aber erst durch den Tip mir die Filme in der Cloud übers Web anzusehen fiel mir auf, dass mein Cloudspeicher einfach voll ist. Den Grund dafür habe ich dann auch direkt entdeckt: die Cloud war so eingestellt, dass die Dateisicherung täglich eine Sicherung durchführt - und das war dann jetzt einfach zu viel!

Ich habe jetzt einiges gelöscht und die Einstellungen geändert und die Kameras nehmen wieder ganz normal auf und die Aufnahmen lassen sich auch wieder abspielen. Und auch die scheinbar minütlichen Aufnahmen finden nicht mehr statt!

Danke nochmal!


Gruß Thorsten

Dateianhänge
    😄