CB123
  • Dienstag, 12.03.2019 um 07:06 Uhr

DCS-2132 und 2330 nicht mehr über WLAN per App zu verbinden

Hallo zusammen,


wie in einem anderen Topic bereits erwähnt, lassen sich meine D-Link Kameras nicht mehr über die SH App oder das qivicon Webinterface mit meinem WLAN verbinden. Verbindung per Kabel oder direkt per WPS mit Router funktioniert.

SH App übernimmt zwar fein die Einstellungen (WLAN Netz und PW), sobald man aber das LAN-Kabel entfernt, leuchtet die LED rot und die Kamera ist nicht mehr erreichbar.


Diese Verhalten ist reproduzierbar und neu an zwei 2132 und einer 2330 und hat vor Monaten noch fehlerfrei geklappt.

Neustart und stromlos machen der HB 2 bringt keine Verbesserung.

Ebenfalls ist es egal, ob die HB 2 per WLAN oder Kabel am Router hängt.


Es existiert ein WLAN Mesh-Netzwerk mit einer FB7590 und einem FritzRepeater 1705. HB2 steht jedoch 3 Meter neben dem Router und sollte daher definitiv im Router-WLAN sein, sofern über WLAN verbunden.


Kann dieses Verhalten jemand auch reproduzieren?


Speichern Abbrechen
26 Kommentare
2019-03-12T10:29:14Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 11:29 Uhr
Hallo CB123,

bedeutet aber auch, dass die Kamera soweit läuft, wenn Sie via LAN betrieben wird? Ich bin, wie im anderen Beitrag erwähnt, bereits dabei zu klären, wo hier die Ursache liegen könnte.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-03-12T10:40:55Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 11:40 Uhr
Sascha G:
Hallo CB123,

bedeutet aber auch, dass die Kamera soweit läuft, wenn Sie via LAN betrieben wird? Ich bin, wie im anderen Beitrag erwähnt, bereits dabei zu klären, wo hier die Ursache liegen könnte.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team


Hallo Sascha G, 


jawoll, am LAN-Kabel ist alles tadellos, nur leider ist dies am Einsatzort der Kamera nicht zu realisieren.

und bei WLAN-Verbindung direkt per WPS klappt es auch (zumindest bis dann - meine Vermutung - der Overflow der HB2 an die Kamera ("delete recording 1") diese zum Absturz bringt, dann blinkt die LED zwar weiterhin grün, aber die Kamera ist nicht mehr erreichbar im WLAN), nur wenn ich aus der SH App heraus oder über das qivicon webinterface per WLAN verbinden/einrichten will, ist ab dem Entfernen des LAN-Kabels keine Verbindung der Kamera ins WLAN möglich, obwohl ich die Kameras so bis Samstag seit nun mehr über 1 Jahr betrieben habe.


2019-03-12T12:17:23Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 13:17 Uhr
Hallo CB123,

ok, das ist dann aber wirklich sehr sonderbar, da die Systeme und Softwarestände sich seit diesem Zeitpunkt nicht verändert haben. Sprich, die Bedingungen haben sich seither nicht geändert und es gibt daher keinen wirklichen Ansatzpunkt, woran das Problem liegen kann. Mit dem technischen Support waren Sie noch nicht im Kontakt, richtig?

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-03-12T12:26:49Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 13:26 Uhr
Sascha G:
Hallo CB123,

ok, das ist dann aber wirklich sehr sonderbar, da die Systeme und Softwarestände sich seit diesem Zeitpunkt nicht verändert haben. Sprich, die Bedingungen haben sich seither nicht geändert und es gibt daher keinen wirklichen Ansatzpunkt, woran das Problem liegen kann. Mit dem technischen Support waren Sie noch nicht im Kontakt, richtig?

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

Bis dato war ich noch nicht diesbezüglich in Kontakt mit dem Support.

Wie in einem anderen Topic geschrieben, fiel die WLAN-Verbindung zumindest mit der 2330 ziemlich genau dann aus, nachdem ich diese Kamera aus der D-Link App entfernt hatte, mit der ich sie bis dato zusätzlich eingebunden hatte. Allerdings waren die beiden anderen 2132 niemals mit der D-Link App verbunden und haben auch in diesem Zeitraum die WLAN-Verbindung verloren. Seitdem war kein erfolgreiches Verbinden mit dem WLAN über die SH App möglich.

Nur die WPS-Verbindung zum Router hat teilweise funktioniert:

im Fall einer 2132 läuft sie noch heute, im Fall der anderen 2132 und der 2330 waren die Kameras dann gestern auch nicht mehr erreichbar, obwohl grüne LED blinkte. Hier tippe ich in beiden Fällen auf den Datenoverflow seitens HB2, der aber auch jetzt erst wieder so massiv zu sein scheint, dass die Kameras abstürzen, da bis Samstag alles lief! 

2019-03-12T12:46:02Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 13:46 Uhr
Hallo CB123,

wie viele Kameras haben Sie denn insgesamt im Einsatz? Und wie viele IP-Geräte (z.B. neben Kameras noch SONOS oder Netatmo) betreiben Sie denn grundsätzlich?

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-03-12T13:01:16Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 14:01 Uhr
Sascha G:
Hallo CB123,

wie viele Kameras haben Sie denn insgesamt im Einsatz? Und wie viele IP-Geräte (z.B. neben Kameras noch SONOS oder Netatmo) betreiben Sie denn grundsätzlich?

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

Insgesamt sind es derzeit in meinem Netzwerk 21 aktive Geräte, sagt die Fritzbox.

An der HB2 hängen aktuell insgesamt nur die 3 Kameras (2x 2132, 1x 2330), 1x Homematic BWM innen, 1x HM BWM außen, 13x HM Heizkörperthermostate und 2 HM-IP Türkontakte optisch, 1 HM Fernbedienung, 2 Osram Lampen und 1 Osram Plug. Also eigentlich nichts wildes.


Macht es Sinn, die HB2 zurückzusetzen und ein Backup einzuspielen, nachdem ich die Kameras alle aus der Base entfernt habe? Oder spiele ich mir dann wieder einen eventuellen "WLAN-Verbindungs-Schluckauf" der Base mit zurück? Ich schrecke aktuell noch vor dem Schritt zurück geschweige denn, das System komplett neu aufzusetzen.


Als nächstes wollte ich nochmal die Kameras entfernen, und neu mit der Base verbinden, während kein WLAN Repeater in meinem Netzwerk aktiv ist. Die Base will ich dabei dann per LAN am Router lassen und das ganze mal ein paar Tage beobachten.

2019-03-12T13:28:58Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 14:28 Uhr
Hallo CB123,

ich habe von unserem Produktmanager auch die Information erhalten, dass es definitiv Probleme geben kann bei der Nutzung von D-Link Geräten mit einer Fritz! Box. Dort wird auch nach meinen Informationen nach gemeinsam an einer Lösung gearbeitet. Hierzu müsste man sich jedoch für mehr Details direkt an D-Link wenden.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-03-12T14:08:43Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 15:08 Uhr
Sascha G:
Hallo CB123,

ich habe von unserem Produktmanager auch die Information erhalten, dass es definitiv Probleme geben kann bei der Nutzung von D-Link Geräten mit einer Fritz! Box. Dort wird auch nach meinen Informationen nach gemeinsam an einer Lösung gearbeitet. Hierzu müsste man sich jedoch für mehr Details direkt an D-Link wenden.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

Hallo Sascha G.,


danke für die Rückmeldung. Ich weiß, die Mesh-Thematik. Allerdings sind meine Fritzbox Einstellungen so, wie sie von AVM diesbezüglich empfohlen werden und daran wurde auch nichts geändert bevor die Kameras kürzlich zu spinnen begannen.

2019-03-12T15:32:06Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 16:32 Uhr
Hallo CB123,

Sie hatten von einem Repeater gesprochen, den Sie neu eingebunden habe, oder haben Sie diesen auch bereits seit längerer Zeit im Einsatz?

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-03-12T19:19:35Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 20:19 Uhr
Hi, liegt an der aktuellen Firmware danach ist das WLAN Modul der Kamera deaktiviert (auch auf der Weboberfläche) , wenn man die vorherige Firmware flasht und ein reset macht dan geht das wlan der Kamera wieder. Hab ich mehrfach reproduzieren können. P.S. Hab ein unifi wlan und keine Fritte 😉
2019-03-13T10:13:26Z
  • Mittwoch, 13.03.2019 um 11:13 Uhr
Der Christian:
Hi, liegt an der aktuellen Firmware danach ist das WLAN Modul der Kamera deaktiviert (auch auf der Weboberfläche) , wenn man die vorherige Firmware flasht und ein reset macht dan geht das wlan der Kamera wieder. Hab ich mehrfach reproduzieren können. P.S. Hab ein unifi wlan und keine Fritte 😉

@Sascha G., kann das von Eurer Seite aus bestätigt werden? Wenn ja, wann kommt hier eine neue Firmware für die Kameras?
2019-03-13T14:55:03Z
  • Mittwoch, 13.03.2019 um 15:55 Uhr
Hallo CB123,

ich muss das intern einmal nachprüfen und würde mich diesbezüglich spätestens morgen melden.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-03-13T15:04:38Z
  • Mittwoch, 13.03.2019 um 16:04 Uhr

Nur so für euch zur Info:


Habe alle Firmwareversionen vom FTP-Server von D-Link getestet .


Bei allen geht das Wlan, nur bei der letzten nicht (DCS-2132L_beta_revb_214b01DT.zip).

2019-03-14T05:27:15Z
  • Donnerstag, 14.03.2019 um 06:27 Uhr
Der Christian:
Hi, liegt an der aktuellen Firmware danach ist das WLAN Modul der Kamera deaktiviert (auch auf der Weboberfläche) , wenn man die vorherige Firmware flasht und ein reset macht dan geht das wlan der Kamera wieder. Hab ich mehrfach reproduzieren können. P.S. Hab ein unifi wlan und keine Fritte 😉

Das von Ihnen Beobachtete kann einerseits meine Probleme erklären: seit dem letzten Firmwareupdate der Kameras habe ich keine Kamera resetet und/oder neu mit der HB2 verbunden und wenn ich jetzt nur über WPS per WLAN verbinden kann, wird in dem Moment der WPS Aktivierung bestimmt die WLAN Schnittstelle in der Kamera aktiviert und es funktioniert.

Was ich aber dann nicht verstehe ist, dass nach dem Update der Kameras mit der neusten Firmware Ende 2018 die bestehende WLAN-Verbindung nicht zusammengebrochen ist, wenn das Flashen mit der neusten Firmware die WLAN-Schnittstelle in der Kamera doch deaktiviert??? Gibt es hierfür auch eine Erklärung? Oder hat das damalige Flashen der Firmware ohne Reset der Kamera die schon geöffnete, weil bestehende WLAN-Verbindung nicht gekillt und das ganze passiert erst nach einem Reset der Kamera mit neuster Firmware? (Und wenn ich eine per WPS verbundene Kamera aus der HB2 lösche und dann in der SH-App wieder neu verbinde, die WLAN Daten eintrage und das LAN-Kabel abziehe, funktioniert hierüber aber auch die WLAN-Verbindung nicht mehr, obwohl die WLAN Schnittstelle doch noch geöffnet sein müsste, da kein Reset? Schließt der Anmeldeprozess in der SH-App evtl. eine geöffnete WLAN Schnittstelle auch wieder?) Dann würde alles Sinn machen und Ihnen gebührt ein Orden und den Programmierern der aktuellen Firmware der Kameras ein Satz heißer Ohren!

2019-03-14T05:55:35Z
  • Donnerstag, 14.03.2019 um 06:55 Uhr
Ich hatte meine Kameras immer zunächts am LAN konfiguriert und dabei das WLAN mit einer festen IP-Adresse eingerichtet. Dabei sieht man ja, ob überhaupt eine WLAN-Verbindung zustande kommt. Danach sollte sich die Kamera mit dem WLAN verbinden, wenn man das LAN-Kabel abzieht.

Anschließend kann man die WLAN-Verbindungskonfiguartion im Qivicon Einrichtungsassistenten beim Anlernen überspringen.
2019-03-14T07:07:42Z
  • Donnerstag, 14.03.2019 um 08:07 Uhr
jvs1402:
Ich hatte meine Kameras immer zunächts am LAN konfiguriert und dabei das WLAN mit einer festen IP-Adresse eingerichtet. Dabei sieht man ja, ob überhaupt eine WLAN-Verbindung zustande kommt. Danach sollte sich die Kamera mit dem WLAN verbinden, wenn man das LAN-Kabel abzieht.

Anschließend kann man die WLAN-Verbindungskonfiguartion im Qivicon Einrichtungsassistenten beim Anlernen überspringen.
Ja, das gleiche mache ich derzeit per WPS, bevor ich die Kameras dann in der SH App einrichte und dabei den WLAN Assistenten überspringe. Vor dem Firmwareupdate der Kameras hat aber der WLAN-Assistent in der App fehlerfrei funktioniert. Nun nicht mehr.
2019-03-14T07:46:29Z
  • Donnerstag, 14.03.2019 um 08:46 Uhr
Versuche es trotzdem einmal manuell, nicht per WPS. Eventuell gibt es da schon Probleme in Verbindung mit dem Router.

Ist die Kamera denn mit WLAN auch nicht über die IP-Adresse erreichbar?
2019-03-14T08:31:00Z
  • Donnerstag, 14.03.2019 um 09:31 Uhr
was passiert bei einem "ping" auf die IP Adresse ?
2019-03-14T09:29:33Z
  • Donnerstag, 14.03.2019 um 10:29 Uhr
jvs1402:
Versuche es trotzdem einmal manuell, nicht per WPS. Eventuell gibt es da schon Probleme in Verbindung mit dem Router.

Ist die Kamera denn mit WLAN auch nicht über die IP-Adresse erreichbar?

Wenn die WLAN-Verbindung außerhalb der SH App per WPS (oder auch im Kamera Webinterface, was auch funktioniert) eingerichtet und dann in der HB2 angemeldet/eingerichtet wird und dabei der WLAN-Assistent übersprungen wird, funktioniert alles und die Kamera ist erreichbar. Melde ich jedoch die Kamera nach einem reset in der SH-App unter der. Verwendung des WLAN Assistenten an und ziehe dann wie vorgeschrieben das LAN-Kabel ab, blinkt sie ganz kurz grün und leuchtet dann rot und ist weder über IP-Adresse ansprechbar noch anpingbar, da sie offensichtlich (rote LED) ja im Netz nicht gemeldet ist. Das ist bei 3 Kameras reproduzierbar und war früher nicht so.
2019-03-14T10:03:44Z
  • Donnerstag, 14.03.2019 um 11:03 Uhr
Daher hatte ich die Kameras immer bereits vorher mit dem WLAN verbunden. Eventuell löst dieser Workaround das Problem zunächst auch bei den anderen.

Dateianhänge
    😄