Digit
  • Donnerstag, 16.02.2017 um 07:54 Uhr

Erweiterung Cam-Portfolio geplant

Hallo liebes Qivicon Team,

da die D-Link Cams nur recht bescheidene Bilder liefern (insbesondere Nachts) und auch PoE (Power over Ethernet) nicht zum Leistungsumfang gehört, möchte ich fragen, ob in absehbarer Zeit geplant ist weitere Cams mit in das Portfolio aufzunehmen?
Gibt es bereits weitere Anschlussmöglichkeiten für andere Cams?

Beste Grüße
Speichern Abbrechen
Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
56 Kommentare
2017-02-16T19:23:05Z
  • Donnerstag, 16.02.2017 um 20:23 Uhr
Mucki schrieb:
.., dass die Qivicon nach aktivieren von "Abwesend" in der Telekom App die Lupusec Alarmanlage scharf schaltet. ..


Auf! Lass' uns nicht dumm sterben!

Könntest du das Ganze bitte etwas detaillierter dokumentieren?
2017-02-16T19:30:09Z
  • Donnerstag, 16.02.2017 um 20:30 Uhr
Mucki schrieb:
Mucki schrieb:
LUPUSEC Alarmanlage


Auch wenn es Offtopic ist:
ich habe es jetzt geschafft, dass die Qivicon nach aktivieren von "Abwesend" in der Telekom App die Lupusec Alarmanlage scharf schaltet. Lustige Sache...


Lass mich raten:
Du hast einen an Qivicon angelernten Schaltaktor zum einschalten der Alarmanlage genutzt.
Dann so konfiguriert, dass er bei "Abwesend" EIN schaltet und bei "Anwesend" AUS schaltet.
Vermutlich den 1fach Aktor für Hutschiene oder aus der inoffiziellen Liste ein Aktor, der potentialfrei schaltet.
2017-02-16T19:43:16Z
  • Donnerstag, 16.02.2017 um 20:43 Uhr
Ehrlich gesagt habe ich einfach einen Osram Lightify Plug genommen. Der zieht dann ein Finder Relais an und dieses schaltet die Lupusec dann mit einem Funk Sensoreingang ein
2017-02-16T19:54:29Z
  • Donnerstag, 16.02.2017 um 20:54 Uhr
Statt über Relais zu gehen, kannst Du bei kleinen Strömen auch mit potentialfreien Aktoren arbeiten. Die sind aber durchweg auf der inoffiziellen Liste zu finden. https://community.qivicon.de/questions/welche-gerate-werden-inoffiziell-unterstutzt

Der HM-LC-Sw4-SM bietet sich dafür zum Beispiel an. So hast Du für wenig Geld gleich 4 potentialfreie Schaltmöglichkeiten.
2017-02-16T20:27:44Z
  • Donnerstag, 16.02.2017 um 21:27 Uhr
Albatros schrieb:
Der HM-LC-Sw4-SM bietet sich dafür zum Beispiel an. So hast Du für wenig Geld gleich 4 potentialfreie Schaltmöglichkeiten.


Vielen Dank für den Tipp. Das mit dem Osram Plug war auch nur so ein Versuch, da dieser gerade noch ungenutzt rumlag. Funktioniert aber eigentlich ganz zuverlässig.
Von den Finder Relais hatte ich auch noch welche hier, da ich damit vielleicht irgendwann noch die Garagentore ansteuern möchte.

Zutaten:
- Finder Relais 13.31.8.230.4300
- Osram Lightify Plug
- Lupusec Funk Sensoreingang für externe Melder LUPUS 12020

Bei der Qivicon hab ich dann einfach eine automatische Situation erstellt, die den Osram Plug bei Abwesenheit einschaltet und bei Anwesenheit aus.
In der Lupusec ist der Funk Sensoreingang als Türkontakt angelegt, der nur mit den Regeln konfiguriert ist: Bei geschlossen Anlage scharf schalten und bei offen Anlage unscharf schalten.
2017-02-16T20:43:53Z
  • Donnerstag, 16.02.2017 um 21:43 Uhr
Mucki schrieb:
.. Von den Finder Relais hatte ich auch noch welche hier, da ich damit vielleicht irgendwann noch die Garagentore ansteuern möchte. ..


Mit einem solchen Relais und einem Rollladenaktor habe ich mir eine Garagentorsteuerung gebastelt. Ich habe sogar eine ausführliche Anleitung hierzu erstellt.
2017-02-16T21:18:40Z
  • Donnerstag, 16.02.2017 um 22:18 Uhr
Vielen Dank!
Deine Anleitung für das Garagentor hatte ich schon mal überflogen. Geht das eigentlich auch mit einem Hutschienenrelais aus der inoffiziellen Liste? Oder hat man damit nicht die Möglichkeit den potentialfreien Kontakt nur kurz anzuziehen?
2017-02-17T10:38:55Z
  • Freitag, 17.02.2017 um 11:38 Uhr
Nein, geht nicht mit Qivicon.
Das sind alles Schalter und die kannst Du nicht auf 2 Sekunden einstellen.
Zum toggeln benötigst Du ja nur einen kurzen Impuls.
Auf einer CCU kannst Du auch für Schalter die max. Einschaltzeit festlegen, auf Qivicon leider nicht.
Unten mal ein Screenshot für den Schalter HM-LC-Sw1PBU-FM auf einer CCU.
Für den Screenshot habe ich "Schalter EIN" mal auf 1 sek. konfiguriert. Standard ist unendlich.
2017-02-17T12:12:52Z
  • Freitag, 17.02.2017 um 13:12 Uhr
Vielen Dank für die Infos.

Meine oben beschriebene Schaltung werde ich wieder abbauen.
Derzeit würde im Falle eines Stromausfalls meine Alarmanlage automatisch auf unscharf gestellt. Natürlich könnte ich die Schaltlogik umdrehen - dann würde die Alarmanlage bei Stromausfall scharf geschaltet. Alles nix halbes oder ganzes...

Wie verhalten sich denn die Relais von Homematic bei/nach einem Stromausfall (zB HM-LC-Sw4-WM)? Ich habe mehrfach von einem Selbsttest nach Stromausfall gelesen, weiß aber nicht ob der Schaltzustand danach auf dem Ursprungswert ist und noch viel wichtiger, ob während des Selbsttests hin und her geschaltet wird.
2017-02-17T12:41:26Z
  • Freitag, 17.02.2017 um 13:41 Uhr
Soweit ich mich erinnere sind alle Schalter auf Qivicon nach einem Stromausfall AUS.
Auf der CCU kannst Du für jeden Schalter vorgeben, wie sie geschaltet sein sollen.
2017-02-17T12:59:09Z
  • Freitag, 17.02.2017 um 13:59 Uhr
Mucki schrieb:
.. hat man damit nicht die Möglichkeit den potentialfreien Kontakt nur kurz anzuziehen?


Der Schalter muss potentialfrei sein und sich für 1-2s kurz ein-/ausschalten lassen. Damit ich auch in der App entsprechende Anzeigen über den Zustand des Garagentores erhalte, habe ich mich hat für einen Rollladenaktor als Herzstück der Schaltung entschieden.

Aber ohne diszipliniertes zu Werke gehen bei der Bedienung wirst du nicht viel Freude an der Lösung haben. Leider ist die Implementierung der Rollladenaktoren ziemlich unausgegoren ausgefallen. So schaltet ein Rollladenaktor beim Befehl schließen auch dann, wenn der Rollladen bereits zu ist.
2017-02-17T13:11:26Z
  • Freitag, 17.02.2017 um 14:11 Uhr
legro schrieb:
...
Leider ist die Implementierung der Rollladenaktoren ziemlich unausgegoren ausgefallen. So schaltet ein Rollladenaktor beim Befehl schließen auch dann, wenn der Rollladen bereits zu ist.


Was ja auch kein Problem darstellt, wenn er zur Rolladensteuerung genutzt wird.
Ist ja bei Tastendruck genauso.
Wenn man natürlich - aus der Not geboren - die Aktoren für andere Dinge missbraucht, muss man damit leben.

Das müsste nicht sein, wenn Qivicon z.B. einen Expertenmodus mit deutlich größerem Funktionsumfang anbieten würde.
Die Aktoren können deutlich mehr, als mit Qivicon umgesetzt ist.
Siehe Einstellmöglichkeiten bei den Schalter im Screenshot weiter oben.

Mit einer CCU oder FHEM hat man alle diese Probleme nicht.
2017-02-17T15:27:34Z
  • Freitag, 17.02.2017 um 16:27 Uhr
Ich überlege mir dazu gerade zwei Sachen:
1) ob ich vom Vertrag zurück trete und mir einfach eine CCU2 anschaffe
2) ob ein Finder Relais der 80er Serie (mit Zeiteinstellung) ein Garagentor vernünftig ohne Rolladenaktor sondern Schaltaktor steuern könnte?
2017-02-17T16:05:30Z
  • Freitag, 17.02.2017 um 17:05 Uhr
Albatros schrieb:
.. Was ja auch kein Problem darstellt, wenn er zur Rolladensteuerung genutzt wird. ...


Unsinnig ist's trotzdem. ;-(

Generell ist es der Wunsch - wohl nicht nur von mir - dass Situationen bedingt ausgeführt werden können, d.h.: Das (De)Aktivieren einer Situation kann abhängig von anderen Situtationen, Sensorzuständen, .. erfolgen. Dies würde eine enorme Flexibilität und Steigerung der Zuverlässigkeit des Systems bedeuten.
2017-02-17T17:31:21Z
  • Freitag, 17.02.2017 um 18:31 Uhr
Mucki schrieb:
Ich überlege mir dazu gerade zwei Sachen:
1) ob ich vom Vertrag zurück trete und mir einfach eine CCU2 anschaffe
2) ob ein Finder Relais der 80er Serie (mit Zeiteinstellung) ein Garagentor vernünftig ohne Rolladenaktor sondern Schaltaktor steuern könnte?


Das wird vermutlich schwierig.
Da bei Qivicon der Schalter EIN geschaltet bleibt, sehe ich da nicht wirklich eine Lösung.
Selbst wenn das Relais (wie ein Monoflop) nach z.B. einer Sekunde wieder abfällt, was passiert dann? Die Spannung liegt ja noch an, da der Schalter nicht AUS ist.
Selbst wenn das Relais dann nicht wieder anziehen würde, müsstest Du erst AUS schalten und erneut EIN schalten, wenn Du wieder für eine Sekunde auslösen möchtest.
2017-02-17T17:58:51Z
  • Freitag, 17.02.2017 um 18:58 Uhr
Du hast völlig recht. War eine Schnapsidee meinerseits...