Thomas
  • Sonntag, 07.09.2014 um 14:30 Uhr

Fensterkontakt und Heizungssteuerung

Ich nutze Qivicon mit der Smart Home App der Telekom und u.a. mehreren Heizkörperthermostaten von Homematic und Fensterkontakte.

Folgendes Problem:

Das Badezimmer wird von 17:00Uhr bis 20:00 Uhr geheizt.

Öffnet man das Fenster z.b. um 15:00 Uhr und lässt es auf, dann senkt sich der Körper auf 5 Grad ab.
Soweit i.o.
Lässt man das Fenster nun länger offen, dann regelt sich der Heizkörper um 17:00 Uhr automatisch auf 23 Grad, obwohl das Fenster geöffnet ist.

Habe ich da nur etwas falsch eingestellt oder ist das nicht anders möglich.
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2014-09-29T06:46:34Z
  • Montag, 29.09.2014 um 08:46 Uhr
Hallo,
tatsächlich habe ich von smarthome@telekom.de eine Antwort auf meine E-Mail bekommen, mit der ich zufrieden bin. In absehbarer Zeit (also noch vor den kalten Wintermonaten) soll es ein Update der App geben, dass das Heizungsproblem lösen soll.
Ansonsten habe die Thermostate mit den Fensterkontakten direkt gepairt und dann wieder mit der Qiviconbase verbunden. Ich habe allerdings keinen Unterschied zu davor feststellen können.
So, jetzt warte ich mal ab, bis dann die neue App-Version erscheint. Es kommt mir nicht auf eine Woche früher oder später an, lieber soll die App auf Herz und Nieren geprüft sein und dann im Winter funktionieren.
Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
19 weitere Kommentare
2014-09-07T13:30:31Z
  • Sonntag, 07.09.2014 um 15:30 Uhr

Hallo Thomas, 

aus meiner Sicht müsste speziell für 17 bis 20 Uhr (1. Bedingung) eine weitere Situation angelegt werden, in der bei Tür / Fenster offen (2. Bedingung) die Aktion Heizkörper auf 5 Grad eingestellt wird. (zugegeben ist dies nicht ganz intuitiv)

Hilft dieser Ansatz? 

2014-09-07T14:42:56Z
  • Sonntag, 07.09.2014 um 16:42 Uhr
Hallo Christopher

Danke für die schnelle Antwort.

Leider führte die Lösung zu keinem Erfolg.

Die Situation wird erst dann aktiviert, wenn innerhalb der Zeitspanne das Fenster geöffnet wird, und nicht, wenn bei schon geöffneten Fenster die Zeitspanne anfängt.

trotzdem Danke
2014-09-07T15:28:52Z
  • Sonntag, 07.09.2014 um 17:28 Uhr
Ich gebe das Problem umgehend weiter.
2014-09-07T17:45:03Z
  • Sonntag, 07.09.2014 um 19:45 Uhr
Ich würde das Problem derzeit eher ohne Qivicon-Beteiligung lösen, da in der aktuellen Firmware die Steuerzeiten der Thermostate sowieso noch unakzeptabel lang sind.
Also besser alle Thermostate eines Raumes direkt mit den Fensterkontakten desselben Raumes pairen.
Darüber hinaus kann es sinnvoll sein auch die Thermostate untereinander (sternförmig) zu pairen. Dann muss bei manuellen Eingriffen immer nur ein Thermostat geregelt werden. Die anderen folgen.
Anschließend können die Geräte dann mit der HomeBase verbunden werden. Die eQ3 Firmware sollte dann eigentlich dafür sorgen dass die Thermostate nicht mehr aufgedreht werden solange ein Fenster offen steht. Habe ich so aber selbst noch nicht selbst getestet.
VG iwe
2014-09-13T07:04:40Z
  • Samstag, 13.09.2014 um 09:04 Uhr
Hallo iwe

Danke für die Lösung.

Habe alles so gemacht, wie du beschrieben hast und es funktioniert.

Blöd ist nur, das so die eigendliche Heizungssteuerung über die APP deaktiviert ist.
Ich hoffe das beim nächsten Update der Fehler behoben wird.

Bis dahin lasse ich erst einmal alles so.

Die Heizperiode hat ja auch noch nicht begonnen.
2014-09-14T16:00:08Z
  • Sonntag, 14.09.2014 um 18:00 Uhr
Hallo Thomas,
warum funktioniert die Heizungssteuerung über die App nicht mehr? Nach der beschriebenen Konfiguration können doch anschließend alle Thermostate wieder mit der HomeBase gepairt werden. Und dann sollte die App auch wie bisher funktionieren.
VG iwe
2014-09-15T05:07:48Z
  • Montag, 15.09.2014 um 07:07 Uhr
Hallo iwe

Das ist schon richtig. Gepairt ist auch alles. Wenn ich aber die Heizung Steuerung in der APP aktivieren gehen sie Stellantriebe auf"man" und die APP überrnimmt die Steuerung und alles ist wieder beim alten.
Bei offenem Fenster bleibt die Heizung nicht aus.

Mal sehen ob sich da in der Software noch was ändert.

Vorher werden die anderen Räume jedenfalls nicht mit den Stellantrieben ausgerüstet.
2014-09-15T06:29:55Z
  • Montag, 15.09.2014 um 08:29 Uhr
Das ist wahrscheinlich ein Bug innerhalb der Telekom-App. Ich selbst habe die Probleme auch. Ich denke mal beim Situationswechsel vergisst die Basiseinheit, dass das Fenster geöffnet ist. Bei mir erhöht sich die Temperatur auf die in "Einstellungen/Heizung" eingestellte Temperatur, obwohl ich die Heizungen in die "Situationen" integriert habe. Das sind also schon mal zwei Fehler in der Heizungsregelung.
Da scheint einiges im Argen zu sein.
Letzten Winter gab es ein ähnliches Problem. Morgens ist die Heizungsregelung auf 20 Grad Celsius gestiegen, obwohl das Fenster im Zimmer noch gekippt war. Da habe ich öfter mal den Winter draußen beheizt.
Hoffe jetzt, dass das ganz, ganz schnell gelöst wird. Zeit hatte die Telekom ja fast ein ganzes Jahr dafür.
2014-09-15T06:33:57Z
  • Montag, 15.09.2014 um 08:33 Uhr
Das ist ein Bug innerhalb der Telekom-App. Ich selbst habe die Probleme auch. Ich denke mal beim Situationswechsel vergisst die Basiseinheit, dass das Fenster geöffnet ist. Bei mir erhöht sich die Temperatur auf die in "Einstellungen/Heizung" eingestellte Temperatur, obwohl ich die Heizungen in die "Situationen" integriert habe. Das sind also schon mal zwei Fehler in der Heizungsregelung.
Da scheint einiges im Argen zu sein.
Letzten Winter gab es ein ähnliches Problem. Morgens ist die Heizungsregelung auf 20 Grad Celsius gestiegen, obwohl das Fenster im Zimmer noch gekippt war. Da habe ich öfter mal den Winter draußen beheizt.
Hoffe jetzt, dass das ganz, ganz schnell gelöst wird. Zeit hatte die Telekom ja fast ein ganzes Jahr dafür.
2014-09-19T11:08:08Z
  • Freitag, 19.09.2014 um 13:08 Uhr
Nun das hatte ich wie gesagt in dieser konkreten Konstellation auch noch nicht getestet.
Aus Euren Beschreibungen wird aber klar, dass es sich hier nicht um einen Bug in der Qivicon Firmware handeln kann. Vielmehr fehlt hier derzeit wohl noch ein Feature.
Grundsätzlich werden Programme durch manuelle Eingriffe übersteuert. Das ist auch gut so.
Hier in diesem Fall werden interne Automatismen (eQ3 Firmware) durch die Qivicon App übersteuert. Die Lösung erfordert also eine Erweiterung der RuleEngine, z.B. die Erweiterung möglicher Situationen. Wenn Fenster eines Raumes geöffnet werden muss es eine Situation geben "Fenster im Wohnzimmer offen". Diese Situation wird dann innerhalb der Heizungssteuerung abgefragt und entsprechend reagiert.
Ob eine Erweiterung der Qivicon RuleEngine in kürze vorgesehen ist entzieht sich meiner Kenntnis. Auf jeden Fall wird auch der Konfigurationsaufwand eines solchen Systems mit der Mächtigkeit der Möglichkeiten zunehmen. Insofern ist das nicht trivial und wohl auch nicht so schnell für Endbenutzer intuitiv umzusetzen sein.
2014-09-19T17:15:55Z
  • Freitag, 19.09.2014 um 19:15 Uhr
Sie wollen also für jede Tür und jedes offene Fenster in allen Räumen eine neue Situation anlegen? Das stelle ich mir nicht sehr kundenfreundlich vor. Schauen sie sich mal die Regelungen bei Homeatic an. Dort funktioniert das sehr einfach.
Iwe, falls sie mit ihrem Beitrag andeuten wollen, dass Qivicon es nicht bis zur Heizperiode hinbekommt, dass die Heizung in einem Raum auf 6 Grad Celsius runter regelt, wenn ein Fenster offen ist und so lange auf 6 Grad bleibt, bis das Fenster wieder geschlossen ist, dann schmeiße ich die Qiviconbase weg und steige auf Homematic um. Ich weiß nicht, wieviele Stunden ich letzten Winter die Straße geheizt habe. Das Thermostat stand bei geöffnetem Fenster abends bei 6 Grad. Am nächsten Morgen aber dann bei 20 Grad Celsius. Ich habe knapp 700 € dafür ausgegeben und wollte Energie sparen, weil mir an der Umwelt etwas liegt.
Entschuldigen sie bitte, aber ich halte ihren Beitrag für ziemlichen Schmarrn. Wenn sie damit die Leistungsfähigkeit von Qivicon beschreiben, habe ich auf ein totes Pferd gesetzt. Im Übrigen besteht das Problem ja wohl nur mit der Telekom-App. Von anderen habe ich diesbezüglich nichts Negatives gelesen.
Kennen sie das Häkchen bei der Telekom-App unter Grundeinstellungen/Energie ? Da wird genau das beschrieben, was wir wollen, aber es funktioniert leider nicht.
Auch kann ich Thermostate seit Mai in Situationen einbinden. Warum sollte ich das können, wenn ich damit keine Thermostate regeln kann?
2014-09-23T12:25:38Z
  • Dienstag, 23.09.2014 um 14:25 Uhr
Hallo Hansi,
das folgende sollte die Stimmung heben. Zuvor aber eine kurze Vorbemerkung.
Ich habe in diesem Forum noch nicht alle geposteten Beiträge gelesen. Mein Eindruck aus dieser kleinen Diskussion ist aber dass die Moderation hier nicht durch Qivicon oder die Macher der DT SmartHome selbst erfolgt. Vielleicht ändert sich das ja demnächst und wir
müssen an einigen Stellen nicht so lange Mutmaßungen anstellen. Allerdings hat Qivicon keine eigene App auf dem Markt. Insofern wäre hier neben Qivicon auch die Begleitung der Diskussionen durch alle Anbieter von Apps wünschenswert, die auf Basis Qivicon Produkte anbieten.
Darüber hinaus können Beiträge mit jeder neuen Softwareversion obsolet werden. Daher sollten hier auch immer die aktuell verwendeten Versionen angegeben werden auf die sich ein Problem bzw. die Antwort bezieht.

Mein Hinweis vom 4.September 2014 das o.g. Problem eher ohne Qivicon zu lösen war durchaus begründet, da zu diesem Zeitpunkt die Steuerzeiten der Thermostate unbrauchbar lang ausfielen (z.B. bei 4 Thermostate in einem Raum bis zu 18 Minuten). Ein Herunterfahren der Heizkörper bei Fensteröffnung war also keiner App zeitnah möglich die auf Basis Qivicon funktionierte. Die damalige Qivicon Firmware auf die sich diese Aussage bezog war die Version 1.4.0s-1 (2013-11-29_11:21:10CET).

Am 15.09.2014 wurde nach meiner Feststellung auf der Qivicon Produktivplattform ein neuer Patch eingespielt. Die Versionsnummer lautet seither:
1.4.0s-3 (2013-11-29_11:21:10CET). Die -3 steht für Patch 3. Das Datum bezieht sich weiterhin auf die Basisnummer der Firmware.

Seit diesem Update funktioniert die Steuerung der Thermostate nun erfreulich schnell.
Ich habe das gerade mal getestet und komme auf Steuerzeiten von ca. EINER Sekunde.
Meine Thermostate (Gerätetyp 17 // HM-CC-RT-DN) habe ich mit der eQ3 Firmware 1.2 geflasht. Die Security Option ist eingeschaltet.
Die aktuell verfügbare eQ3-Firmware-Version der Thermostate lautet allerdings bereits 1.3 !

Die DT SmartHome App aktiviere ich nur gelegentlich zu Testzwecken. Nach Hinweis durch Hansi habe ich auch das gerade noch einmal getestet.
Auf der HomeBase zeigt die DT SmartHome App die Versionsnummer 3.3.4 !
Die Android App der DT SmartHome zeigt die Versionsnummer 2.0 und unter Einstellungen
2.2.2163 / 3.3.4

1) Unter "Grundeinstellungen --> Energie sparen" habe ich die Option "Frostschutz" bei offenen Fenstern im gleichen Raum aktiviert.
2) Der Situation "Mittags" (10 bis 18 Uhr) wurde ein Thermostat des Wohnzimmers zugeordnet und die Temperatur auf 25 Grad eingestellt.
3) Die Situation "Mittags" wurde aktiviert.

Im Wohnzimmer befindet sich ein Tür/Fensterkontakt an der Terassentür. Öffne ich diese Tür wird der zugeordnete Thermostat sofort auf 12 Grad heruntergeregelt und beim Schließen der Tür wieder auf 25 Grad heraufgeregelt.

RESUME:
a) Qivicon hat das Problem der Steuerzeiten bei Thermostaten offenbar mit FirmwareUpdate (Patch -3) gelöst.

b) Die DT SmartHome App verwendet keine Situationen wie "Fenster Wohnzimmer offen" etc. sondern verwendet hier offenbar eine feste interne Regel die bei Tür/Fensteröffnung generell alle Heizkörper desselben Raumes herunter regelt, sofern die Option "Frostschutz" aktiviert wurde (Danke Hansi für den Hinweis).
Das ist für einige Nutzer vielleicht etwas wenig flexibel, aber dafür einfach zu verstehen und zu nutzen. Die Regelung in Verbindung mit Fensterkontakten funktioniert grundsätzlich !
Seit 15.09.2014 sollte sich die hier geführte Diskussion also weitgehend erledigt haben.

Einzige offene Frage bei mir:
Warum werden die Thermostate für "Frostschutz" gerade auf 12 Grad herunter geregelt und nicht auf 6 Grad wie unter Voreinstellung "Heizung --> Frostschutz" definiert?

Ich kann aktuell nicht erkennen wo dieser Wert herkommt. Ggf. ist das die "Frostschutz"-Voreinstellung der Thermostate selber!?
Eine Änderung der Voreinstellung "Frostschutz" auf z.B. 8 Grad hat jedenfalls keinerlei Auswirkungen auf die Funktionsweise der DT SmartHome App. Zumindest in meiner Konstellation werden die Thermostate immer auf genau 12 Grad bei Fensteröffnung heruntergeregelt. Allerdings wurden meine Thermostate auch direkt mit den Fensterkontakten gepairt und erst dann mit der HomeBase verbunden.
Das werde ich bei Gelegenheit auch noch ohne Direktpairing testen.

Es würde mich interessieren welche Werte andere Nutzer hier feststellen.
Gibt es Nutzer bei denen die voreingestellte Frostschutztemperatur korrekt durch die DT SmartHome App ausgewertet wird?

VG iwe
2014-09-23T13:44:53Z
  • Dienstag, 23.09.2014 um 15:44 Uhr
Die Regel dafür müßte heißen: "Solange Fenster auf DANN Heizung auf 5°".

So klappt´s bei mir jedenfalls.
2014-09-23T14:18:01Z
  • Dienstag, 23.09.2014 um 16:18 Uhr
Kurzer Nachtrag / Korrektur:
=======================

Der von mir fest gestellte Wert von 12 Grad Celsius für die Heizungsabsenkung bei Fensteröffnung stammt tatsächlich aus den Thermostaten selbst. Siehe eQ3 Bedienungsanleitung für "HM-CC-RT-DN" Seite 43:

"In Verbindung mit einem HomeMatic Fensterkontakt
wird das Öffnen und Schließen eines Fensters zeitgenau
erkannt. Die Temperatur aller im Raum installierten
Heizkörperthermostate wird während der Fensteröffnung
auf die werkseitig eingestellten 12° C eingestellt. Registriert der Fensterkontakt das Schließen des Fensters, werden alle Heizkörperthermostate sofort in ihren ursprünglichen Modus zurückversetzt."

Weiter heißt es:
"Der dort in den Thermostaten voreingestellte Wert kann nur über die HomeMatic Zentrale geändert werden."

Daraus folgt:
Die DT SmartHome App (Version 3.3.4) ignoriert tatsächlich weiterhin die Frostschutzeinstellung bei Fensteröffnung.
Alle die das brauchen sollten mal bei smarthome@telekom.de nachfragen wann dies geändert wird.

Als Workarount bis zur Behebung kann sicher ein Direktpairing der Thermostate mit dem Fensterkontakt helfen. Allerdings behebt das auch nicht das Eingangsproblem von Thomas.
Wenn ein Programm startet während das Fenster offen ist wird die Temperatur natürlich übersteuert, sofern das Programm den Fensterstatus nicht abfragt.

@Brocksi
Du verwendest sicher nicht die DT SmartHome App, da eine flexible Regel wie:
"Solange Fenster auf DANN Heizung auf 5°" dort nicht definiert werden kann.
Welche App nutzt Du ?
2014-09-23T15:32:40Z
  • Dienstag, 23.09.2014 um 17:32 Uhr
Hallo Christoph,
die Diskussion hier ist wohl eine Dublette. Das gleiche Thema wird bereits hier behandelt:
https://community.qivicon.de/questions/wieder-problem-mit-heizungssteuerung-bei-zeitenwechsel
2014-09-23T17:21:55Z
  • Dienstag, 23.09.2014 um 19:21 Uhr
@Iwe:
Okay, ich nutze die Vattenfall-App und da geht´s.
2014-09-23T18:28:45Z
  • Dienstag, 23.09.2014 um 20:28 Uhr
Hallo wie,

Ich nutze die DT Smarthome APP. Bei mir funktioniert der Frostschutz wunderbar, beim öffnen der Fenster. Die Thermostate springen innerhalb von 2s auf 6°C.
2014-09-24T06:23:54Z
  • Mittwoch, 24.09.2014 um 08:23 Uhr
Hallo iwe, DANKE für die Ausführungen. Ich dachte, Sie wären Qivicon-Moderator und konnte deshalb nicht verstehen, dass Sie anscheinend die Smarthome-App der Telefom nicht kennen.

Ich denke tatsächlich, das Problem liegt in der Telekom-App. Leider (das kenne ich auch von anderen Telekom-Produkten) ist die Informationspolitik (außer Werbung) sehr restriktiv. Gerade bei der T-System (die das Produkt wohl verantwortet) bekommt man selten Informationen. Ich sehe noch Herrn Van Damme auf der IFA stehen und SmartHome bewerben. Durch die Fehler in dieser App wird ein solches Werben allerdings ad absurdum geführt.
Ich werde Ihren Tipp befolgen und an die von Ihnen angegebene Adresse mailen. Vielleicht bekomme ich ja eine Antwort. Große Hoffnung habe ich allerdings nicht. Wenn ich bis Oktober keine Informationen zu einem Termin für ein Update der SmartHome-App der Telekom höre, (ich will ab Oktober meine Heizung wieder einschalten), werde ich Qivicon den Rücken kehren. Ich mache so etwas wie letzten Winter nicht noch einmal mit.
Zuvor werde ich versuchen die Heizungsthermostate direkt mit den Kontakten zu pairen (das habe ich bisher noch nicht getan), um zu schauen, ob sich dann etwas zum Positiven ändert, obwohl ich als Tester eigentlich nicht mehr herhalten möchte und das direkte Pairen nicht in der Anleitung für Qivicon-Produkte aufgeführt ist.
Vier Interessenten habe ich von dem Produkt schon abgeraten und werde dies auch weiter tun.

@Kingsley1976: Ja, die Thermostate regeln auf 6 Grad Celsius bei geöffnetem Fenster runter. Allerdings regeln sie auch nach Situationswechsel trotz geöffnetem Fenster wieder hoch.
Ich habe die Thermostate in die Situationen integriert, damit ich die Heizungsthermostate zum Beispiel vorzeitig auf Nachtabsenkung bringe, sollte ich außerplanmäßig einmal früher als normal zu Bett gehen.

Noch zur Info zu den Versionen:
Qivicon FW-Version: 1.4.0s-3 (2013-11-29_11:21:10CET)
SmartHome-App-Version auf der HomeBase: 3.3.4
Smarthome-App-Version auf dem iPhone: 2.2.1/3.3.4
2014-09-26T12:53:17Z
  • Freitag, 26.09.2014 um 14:53 Uhr

iwe schrieb: Zuvor aber eine kurze Vorbemerkung. Ich habe in diesem Forum noch nicht alle geposteten Beiträge gelesen. Mein Eindruck aus dieser kleinen Diskussion ist aber dass die Moderation hier nicht durch Qivicon oder die Macher der DT SmartHome selbst erfolgt. Vielleicht ändert sich das ja demnächst und wir müssen an einigen Stellen nicht so lange Mutmaßungen anstellen.

Nicht ganz korrekt. Die Moderation erfolgt seitens QIVICON aus dem (QIVICON-)Support Team, das mit dem restlichen Team und z.T. mit den DT Kollegen in Kontakt steht. D.h. Sie reden hier i.d.R. nicht mit einzelnen Programmierern (den "Machern") direkt, sehr wohl aber mit dem gesamten QIVICON Team. 
Wir sind uns über die Probleme der Heizkörperthermostate bewusst und versuchen diese zu reproduzieren und zu lösen. Die hier geführte Diskussion hilft dabei und wir begrüßen sie daher nicht nur, sondern beobachten sie genauestens. Ferner liegt der Sinn einer Community im gegenseitigen Austausch von Informationen (d.h. auch Kunden und Interessierte untereinander).

Viele Grüße vom 
QIVICON Support Team

Richtige Antwort
2014-09-29T06:46:34Z
  • Montag, 29.09.2014 um 08:46 Uhr
Hallo,
tatsächlich habe ich von smarthome@telekom.de eine Antwort auf meine E-Mail bekommen, mit der ich zufrieden bin. In absehbarer Zeit (also noch vor den kalten Wintermonaten) soll es ein Update der App geben, dass das Heizungsproblem lösen soll.
Ansonsten habe die Thermostate mit den Fensterkontakten direkt gepairt und dann wieder mit der Qiviconbase verbunden. Ich habe allerdings keinen Unterschied zu davor feststellen können.
So, jetzt warte ich mal ab, bis dann die neue App-Version erscheint. Es kommt mir nicht auf eine Woche früher oder später an, lieber soll die App auf Herz und Nieren geprüft sein und dann im Winter funktionieren.