Herajika
  • Dienstag, 16.12.2014 um 23:23 Uhr

Fragen zu Smartphones und Alarmfunktionen

Hallo, ich stehe kurz davor mir ein Qiviconset der Telekom anzuschaffen, beginnen will ich mit einer Heizungssteuerung, später sollen auch Alarmanlagenfunktionen genutzt werden.
In den FAQ habe ich keine Antworten auf folgende Fragen gefunden:

Ich habe gelesen, dass man einen Aktivierungscode bekommt, der die kostenlose Nutzung für 24 Monate ermöglicht, danach sind ca. 30 Euro pro Jahr fällig. Gilt das jetzt für eine Home Base oder pro genutztem Smartphone?

Werden Pushnachrichten zu Alarm- oder Statusmeldungen an nur ein oder mehrere Smartphones geleitet? Gibt es eine max. Anzahl von gleichzeitig nutzbaren Smartphones?

Wie kann die "Scharfschaltung" der Alarmanlage beim Verlassen des Hauses erfolgen? In einem Beitrag stand mit einem Wandtaster, aber den könnte doch ein böser Bube beim Einbruch nutzen, um die Anlage wieder unscharf zu schalten. Die zweite Variante wäre sicherlich ein Smartphone, da kann ich mir aber vorstellen, dass der WAF (Woman Acceptance Factor, siehe Wikipedia) nicht sehr hoch ist. Eine Aktivierung per Handsender wäre schön, lassen sich in diesem Fall mehrere Handsender gleichzeitig verwenden und gibt es eine einstellbare Verzögerungszeit für die Aktivierung und Deaktivierung der Alarmfunktionen?

Vielen Dank für kommende Antworten
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2014-12-17T15:36:47Z
  • Mittwoch, 17.12.2014 um 16:36 Uhr
60 Sekunden nach der Aktivierung ist das Alarmsystem scharf.
Wenn bei scharfem Alarmsystem ein eingebundener Sensor (Türkontakt usw.) anspricht, vergehen noch 60 Sekunden bis der Alarm ertönt.
Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
3 weitere Kommentare
2014-12-17T08:38:57Z
  • Mittwoch, 17.12.2014 um 09:38 Uhr
Ich nutze die App auf mehreren Endgeräten. Die Alarmmeldung erfolgt als Push-Nachricht aus der App heraus (keine SMS) und erscheint bei allen Endgeräten.
Die 30 Euro pro Jahr werden meines Wissens nach pro Homebase fällig auf der die App läuft (ähnlich GEZ im Haushalt). Die Anzahl der Handys ist da egal.
Den WAF Schalter musst Du wohl am besten irgendwo versteckt anbringen... Biometrieexperten oder Schlüssel sensoren gibt es ja (hoffentlich noch) nicht.

Die Möglichkeiten der Alarmfunktion finde ich persönlich etwas eingeschränkt, da derzeit nur 4 Alarmmelder nativ unterstütz werdend: die Bitron Außensirene (man braucht einen zigBee Stick), Bitron rauchmelder, Philips hue Lampen und die den Dimmer als Zwischenstecker.
...und Bitron macht nach den Einträgen hier im Forum wohl so einige Probleme.
Achja... die beiden Webcams habe noch vergessen.

Verzögerungszeiten usw. sind leider nicht konfigurierbar. Hier hat die Smart Home App das Mantra "as simple as possible". Würde mir da auch einen zusätzlichen "expertenmodus" wünschen.
2014-12-17T09:51:17Z
  • Mittwoch, 17.12.2014 um 10:51 Uhr
Der Rauchmelder (Firmware Version 7) geht bei mir nicht, als Sirene
Bin für Ideen dankbar
2014-12-17T14:41:03Z
  • Mittwoch, 17.12.2014 um 15:41 Uhr
Danke für die ausführliche Antwort.

Thrillhouse schrieb:
Verzögerungszeiten usw. sind leider nicht konfigurierbar. Hier hat die Smart Home App das Mantra "as simple as possible". Würde mir da auch einen zusätzlichen "expertenmodus" wünschen.


Wieviel Zeit ist vorprogrammiert, also wie lange dauert es nach Drücken auf den (versteckten) Aktivierungsschalter, bis die Anlage scharf ist? Umgekehrt, wie lange kann man sich Zeit lassen, nach dem Betreten des Hauses den Schalter zu drücken, bevor sämtliche Nachbarn vom Sirenenlärm aufgeschreckt werden?
Richtige Antwort
2014-12-17T15:36:47Z
  • Mittwoch, 17.12.2014 um 16:36 Uhr
60 Sekunden nach der Aktivierung ist das Alarmsystem scharf.
Wenn bei scharfem Alarmsystem ein eingebundener Sensor (Türkontakt usw.) anspricht, vergehen noch 60 Sekunden bis der Alarm ertönt.