SkellingtonJ
  • Dienstag, 11.07.2017 um 16:48 Uhr

Google Home für Smart Home?

Hallo liebe Community,
im August kommt ja Google Home nach Europa. Werden die Geräte auch in das Smart Home System eingefügt, denn ich nutze Zuhause bereits den Chromecast und habe ein Google Pixel und ich würde mich lieber für Google Home als für Amazon Echo entscheiden um mein Smart Home zu steuern.

LG
Speichern Abbrechen
Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
39 Kommentare
2017-07-11T18:26:19Z
  • Dienstag, 11.07.2017 um 20:26 Uhr
Ich hoffe mal das wenn es kommt dass die Integration besser und schneller von statten geht als bei Alexa.
2017-07-12T08:14:42Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 10:14 Uhr

Hallo SkellingtonJ,

aktuell kann ich Ihnen noch nicht sagen, ob der Google Home Lautsprecher inklusive Sprachsteuerung auch zur Magenta SmartHome App kompatibel wird. Wir haben den Punkt aber auf jeden Fall aufgenommen und leiten Ihren Wunsch an die Kollegen weiter.

Wie ist denn allgemein innerhalb der Community die Stimmungslage bezüglich weiterer Sprachlösungen neben Amazon Echo samt der Alexa KI? Haben Sie dringenden Bedarf an weiteren Lösungen (Google Home, Apple HomePod oder auch die Cortana Devices) oder reicht Ihnen eine Lösung in Form von Amazon Alexa?

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2017-07-12T08:29:43Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 10:29 Uhr
Meine Meinung dazu:
Grundsätzlich wäre es sinnvolle die häufigsten Sprachassistenten als Lösung anzubieten.
Homekit (was ja mit dem HomePod eigentlich gemeint ist) wurde ja schon häufig angefragt und auch GoogleHome schätze ich als einen großen Konkurenten von Alexa ein.

Ob Cortana in naher Zukunft eine sinnvolle Erweiterung wird wage ich zu bezweifeln.

Würde ja grundsätzlich nichts dagegen sprechen diese Lösungen näher zu betrachten denn nicht jeder der iOS-Geräte nutzt will extra auf Amazon umstellen und auch Leute die hauptsächlich Android nutzen wollen vielleicht nicht unbedingt sich nen HomePod ins Haus stellen.

Allerdings darf man das dann nicht so stiefmütterlich lösen wie es derzeit bei Alexa ist. Man bekommt hier wirkich leider den Eindruck dass man auf die Schnelle mal etwas programmiert hat um zu sagen man hat es aber nicht mit dem notwendigen Ergeiz verfolgt es wirklich zu einer guten Lösung werden zu lassen.

Aber zu dem Thema habe ich ja schon oft genug etwas gesagt.
2017-07-12T08:48:32Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 10:48 Uhr
schließe mich dem an, wichtig ist erst einmal eine stabile Anwendung. Dann kann man mit diesem Erfahrungsschatz an die nächste Lösung gehen.
2017-07-12T08:59:42Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 10:59 Uhr

Hallo Cobra,

vielen Dank für das umfassende Feedback. Bezüglich der Apple Lösung wäre zumindest eine gewisse Art und Weise der HomeKit Anbindung notwendig, um den eigentlichen Kern (Siri) sinnvoll nutzen zu können.

Das Feedback von allen Nutzern bezüglich der aktuellen Sprachsteuerungsmöglichkeiten wurden intern bewertet und die Kollegen arbeiten daran, die Services stetig zu verbessern und populäre Wünsche realisieren zu können. Ich hoffe das wir bzw. die Kollegen der App Ihnen diesbezüglich schon bald Neues präsentieren können.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2017-07-12T10:09:55Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 12:09 Uhr
Sascha G schrieb:

Hallo SkellingtonJ,

aktuell kann ich Ihnen noch nicht sagen, ob der Google Home Lautsprecher inklusive Sprachsteuerung auch zur Magenta SmartHome App kompatibel wird. Wir haben den Punkt aber auf jeden Fall aufgenommen und leiten Ihren Wunsch an die Kollegen weiter.

Wie ist denn allgemein innerhalb der Community die Stimmungslage bezüglich weiterer Sprachlösungen neben Amazon Echo samt der Alexa KI? Haben Sie dringenden Bedarf an weiteren Lösungen (Google Home, Apple HomePod oder auch die Cortana Devices) oder reicht Ihnen eine Lösung in Form von Amazon Alexa?

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team


Ich denke wenn Qivicon sich nicht aus dem Spiel nehmen will, dann sollte Google Home nicht ignoriert werden.
2017-07-12T11:07:44Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 13:07 Uhr
Was mich immer wieder irritiert ist die "Meinungsumfrage" in diesem Forum.....

Zum Einen wird dann ja doch immer am Kundeninteresse vorbei entwickelt und zum Anderen müsste es bei Qivicon doch eigene Strategen geben, welche die Zukunft einschätzen und der Entwicklungsabteilung eine Roadmap vorgeben können.

So wirkt das immer total unprofessionell.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man aus ein paar Antworten hier im Forum eine eigene Vision bauen kann. Wenn man keine Vision hat, die den Weg in die Zukunft klar vorgibt, dann sollte man sich professionelle Hilfe holen und nicht ein paar Forenuser befragen.

Just my 2 cents...
2017-07-12T15:43:42Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 17:43 Uhr

Hallo Maverick,

selbstverständlich definieren wir intern eine eigene Vision und Ausrichtung, aber dennoch schließt dies nicht die Einbeziehung von Kundenfeedbacks aus - hier besteht mehr als genug Platz um beide Seiten zu berücksichtigen. Meine Frage von heute verstehe ich persönlich auch nicht als klassische Umfrage (diese positionieren wir in einem eigenständigen Beitrag), sondern eine Anregung zur Diskussion der Relevanz von Sprachsteuerung an sich darstellen.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2017-07-12T15:58:41Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 17:58 Uhr
@Maverick:
Ich denke das war weniger als Kundenumfrage sondern eher als Bedarfsermittlung gedacht, es lohnt sich ja nicht z.B. Google Home zu integrieren, wenn es nur für einen Kunden in Frage kommt, allerdings ist die Sprachsteuerungsgeschichte ja noch recht jung und viele Kunden bauen sich erst ein Ökosystem auf, von daher wäre es bestimmt sinnvoll in mehrere Richtungen (also nicht nur Amazon Echo) zu gehen.
2017-07-13T05:09:05Z
  • Donnerstag, 13.07.2017 um 07:09 Uhr
Sascha,

wenn ich nicht das Gefühl hätte, dass Ihr nicht wißt, wo Ihr hinwollt und deshalb in einem Forum versucht, den Bedarf zu ermitteln, dann würde ich Dir recht geben.

Ich bezweifle allerdings, dass eine Umfrage in einem Forum (wo sich im Normalfall ein Bruchteil der Kunden aufhält), zu einem repräsentativen Ergebnis führt. Die Realität zeigt doch, dass Ihr auf Fragen im Forum eine Antwort von "cobra" und noch ein paar anderen Usern bekommt und damit war es das. Da ich hoffe, dass Ihr ein paar tausend Kunden habt, wird sich die Rücklaufquote im Promillebereich bewegen. Repräsentative Meinungsumfrage ist etwas Anderes.

Da wäre es cleverer, anstatt dieser sinnlosen Zufriedenheitsumfrage, die jeder Kunde als Push-Nachricht in der App bekommt, eine professionelle Umfrage mit allen Zukunftsthemen auf die Beine zu stellen. Wenn Ihr dann eine Rücklaufquote von 10% erreicht, dürft Ihr Euch glücklich schätzen, aber dann habt Ihr zumindest mal die Meinung von ein paar hundert Kunden.

Denn nur im Gesamtzusammenhang aller abgefragten Wünsche könnt Ihr eine sinnvolle Priorisierung der Themen vornehmen.

Beispiel:
Was nützt es Euch, wenn Ihr wisst, dass 10 Kunden gerne diverse Sprachsteuerungen implementiert hätten und nicht wisst, dass 1.000 Kunden eine Türstation oder eine Gartenbewässerung vermissen.

Also, macht doch mal eine ordentliche Umfrage mit allen wichtigen Themen und sorgt dafür, dass alle Kunden daran teilnehmen können - zumindest theoretisch daran teilnehmen könnten. Dann priorisiert die Themen und macht daraus eine ordentliche Roadmap für die nächsten 2 Jahre.

Natürlich wäre bei einem System wie Qivicon, das damit wirbt, Fremdsysteme zu integrieren, eine Roadmap für die zu erwartenden Hersteller nicht ganz uninteressant. Und eine klare Aussage zu HomeMatic auch. Da passiert mir zu wenig bezüglich neuer Gerätschaften.

Dann kann jeder Kunde entscheiden, ob Qivicon für ihn das richtige System ist oder nicht.
2017-07-13T05:12:50Z
  • Donnerstag, 13.07.2017 um 07:12 Uhr
SkellingtonJ

Und Du meinst, wenn in diesem Forum z.B. 3 User oder kein einziger User Interesse an Google Home zeigen, dass das als Entscheidungsgrundlage für oder gegen Google Home taugt?
2017-07-13T14:36:52Z
  • Donnerstag, 13.07.2017 um 16:36 Uhr
Das habe ich so ja nicht gesagt, wie gesagt ist die Geschichte ja noch recht jung, aber wenn zum aktuellen Zeitpunkt kaum Interesse besteht, warum sollte dass dann implementiert werden (ich meine ich würde mich schon freuen), wenn es noch andere Baustellen gibt um die man sich auch kümmern kann und auch sollte.

Wenn allerdings 90% der Community sagen, JA Google Home muss unbedingt rein, wird sich da dann bestimmt eher drum gekümmert als bei 3%.

Daher die Umfrage.

Ich bin natürlich kein MA von Qivicon und weiss es halt nicht, aber naheliegend wäre das.
2017-07-18T19:23:49Z
  • Dienstag, 18.07.2017 um 21:23 Uhr
Wir brauchen Goolge Home. Wir haben die US-Version einfliegen lassen und das Ding ist um Laengen besser als Alexa. Google wird hier auf mittler Sicht das Rennen machen.
2017-07-18T19:48:03Z
  • Dienstag, 18.07.2017 um 21:48 Uhr
Am 8. August ist es soweit. Google Home in Deutschland. Ich werde mir auch Google Home holen.
2017-07-18T21:22:21Z
  • Dienstag, 18.07.2017 um 23:22 Uhr
ich bin hier allen Systemen offen..
2017-07-19T07:19:12Z
  • Mittwoch, 19.07.2017 um 09:19 Uhr
@Sascha G: Stimmungslage ist gut hinsichtlich weiterer Systeme. Mir geht es vor allem darum, SmartHome einfach steuern zu können. Alexa ist OK, könnte aber noch besser sein hinsichtlich Spracherkennung und auch der Integration Skill/Smarthome. Siri hat mich bisher nicht überzeigt. Cortana ist vom Ansatz her gut, bringt mir aber derzeit wenig Mehrwert ohne eine Integration in ein System, welches ich nutze. Google hat eine gute Plattform für die Spracherkennung und gute Suchalgorithmen, welche sich z.B. im Navi gut machen. Ich persönlich werde gucken, welches System am Ende die besten Integrationsmöglichkeiten in das Smarthome bietet und sonstige Mehrwerte (bei Alexa z.B. PrimeMusic).
2017-07-27T18:52:52Z
  • Donnerstag, 27.07.2017 um 20:52 Uhr
Ich habe vorhin eine schnelle Suche durchgeführt. Seit 2014 fragen Benutzer stetig die Integrationen in andere System an. IFTTT zum Beispiel oder HomeKit mit Siri oder, oder, oder und die Reaktionen sind immer nette Antworten der Entwicklungsabteilung oder der Foren Admins und man hat das immer im Auge und man arbeitet da mit Hochdruck dran und, ja, und...und dann passiert nicht wirklich etwas.

Ich weiß auch, dass sich gute Software nicht von jetzt auf gleich programmieren lässt aber es ist schon bezeichnend wenn im eigenen Forum Anleitungen für einen erfolgreichen Umstieg gepostet werden.

Ich nutze das Quivicon Kit sehr gerne aber so langsam denke ich ebenfalls über einen Umstieg auf eine FHEM Lösung nach, weil ich denke, dass eben solche Integrationen dort tatsächlich besser umsetzen lassen und ich flexibler bin.

Ich würde auch der Google Lösung eine Chance geben, leider befürchte ich, dass ich bei der Suche zu diesem Thema im Jahre 2021 hier auf diesen Eintrag stoße und dort geschrieben steht:

Das Feedback von allen Nutzern bezüglich der aktuellen Sprachsteuerungsmöglichkeiten
wurden intern bewertet und die Kollegen arbeiten daran, die Services stetig zu verbessern
und populäre Wünsche realisieren zu können. Ich hoffe das wir bzw. die Kollegen der App
Ihnen diesbezüglich schon bald Neues präsentieren können.

Sorry, vielleicht ist das einfach der Frust, ich will hier niemanden zu Nahe treten, sicherlich ist es nicht einfach mit einem kleinen Team alle Wünsche zu realisieren aber eine Roadmap mit den geplanten Entwicklungen wäre vielleicht hilfreich, um eben diesen Frust etwas zu senken. Nur eine Idee.

So etwas zum Beispiel: http://www.mediola.com/en/neo_us/roadmap
2017-07-27T18:58:49Z
  • Donnerstag, 27.07.2017 um 20:58 Uhr
Ich sag es mal so:
Mit flexiblen Lösungen und schnellen Umsetzungen kannst du hier glaub ich weniger rechnen.
Alleine schon wenn man das Thema Alexa sieht. Hier ist mittlerweile fast jeder große Hersteller (ich warte noch auf Logitech und Sonos) lange an dem komischen Skill der Telekom vorbeigezogen.
Ob es jetzt an einem zu kleinen Team liegt oder aber an der riesigen Bürokratie die eine Telekom mit sich bring kann ich nicht beurteilen.

Ich lass mich einfach mal überraschen wie lange es schlussendlich dauert bis GoogleHome mit Qivicon funktioniert.

Ich weiß nur das Leon nur noch auf den Startschuss wartet und ich bin mir sicher dass es dann nicht lange dauern wird bis GoogeHome auch unter FHEM läuft

Edit:
Eine Roadmap gibt es ja inzwischen, allerdings nur mit vagen Aussagen und wenig handfestem Material, also nicht zu vergleichen mit der MediolaRoadmap
2017-07-27T19:12:31Z
  • Donnerstag, 27.07.2017 um 21:12 Uhr
Bin schon ganz angespannt,
Aber erstmal kommt Gardena Smart. Die Jungs warten schon drauf ihren Mäher und das Bewässerungssystem zu steuern. Später dann auch gerne mit Google Home.
2017-07-27T21:34:35Z
  • Donnerstag, 27.07.2017 um 23:34 Uhr
Fangt bitte mit einem stabilen System an und sinnvollen Erweiterungen wie Repeater und wenn das läuft kümmert euch auch um individuelle Einbindungen - macht nicht zuviele Baustellen auf die auf halber Strecke geschlossen werden wie die KeyPad App oder eine Kamera die nur bedingt geht etc ...
Google und Homepod gehen vor Cortana ... Alexa weiterentwickeln - alle Assistenten müssen gleich gut sein aber wie gesagt bevor ihr mit dem komplexen Thema anfangt lässt erstmal das bestehende System verbessern

@Sascha G. gibt es eine Möglichkeit der PN Komminikation mit dir?