Hansi
  • Mittwoch, 15.10.2014 um 08:51 Uhr

Heizungsregelung auch ohne direktes Verbinden von Kontakten und Thermostaten?

Hallo,
vorab möchte ich einmal mitteilen, dass ich nach dem letzten Update der Telekom-App vom 10. Oktober einigermaßen zufrieden bin. Die Heizungsreglung funktioniert jetzt zuverlässig.
Ich nutze die Telekom-App und alles (App und Qivicon-FW) ist auf dem aktuellsten Stand.

Da ich mit der App-Version vor dem 10. Oktober absolut unzufrieden war, ich aber alle Möglichkeiten (vor einem Technikwechsel) ausprobieren wollte, habe ich die Fensterkontakte und die Heizungsthermostate direkt miteinander verbunden, bevor ich sie an die Qivicon-Base angemeldet habe.
Nun, nach dem 10. Oktober regeln die Thermostate bei geöffnetem Fenster endlich zuverlässig runter bis das Fenster wieder geschlossen wird, allerdings nur auf 12 Grad Celsius.

Meine jetzigen Einstellungen:
- Geräte sind direkt miteinander verbunden
- Geräte sind an der QiviconBase angemeldet
- Heizunsgregelung ist ausgeschaltet, Lüften jedoch eingeschaltet
- Steuerung der Thermostate nur über Situationen (oder manuell)

Hat jemand Erfahrungen gemacht, ob die Heizungsregelung ohne das direkte Pairen der Geräte auch so schnell und zuverlässig funktioniert? Gehen die Thermostate dann auf 6 Grad runter?
Können Sie, die Moderatoren, das mal labormäßig ausprobieren?

Ich habe ehrlich gesagt keine Lust, alle Kontakte und Thermostate erst wieder von der Qivicon-Base und dann gegenseiteig abzulernen, um sie dann wieder an der Base anzumelden, wenn es dann doch wieder Probleme gibt und ich alles wieder rückgängig machen müsste. Dann würde ich es lieber erst einmal so belassen.
Speichern Abbrechen
Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
3 Kommentare
2014-10-29T14:41:38Z
  • Mittwoch, 29.10.2014 um 15:41 Uhr
Hallo Hansi,
wenn die Thermostate und die Fensterkontakte gegenseitig angelernt sind, wird beim öffnen eines Fensters die im Thermostat Werksseitig eingestellte Temperatur von 12 Grad angezeigt. Sobald die Homebase dann realisiert, daß das Fenster im gleichen Raum geöffnet ist, regelt sie auf die eingestellte Frostschutz Temperatur. So war das jedenfalls bei mir. Die direkte Kopplung ist blitzschnell, im Gegensatz zur Qivicon Homebase. Meines Wissens kann die voreingestellte Temperatur im Thermostat (12 Grad) nur über eine Homematic CCU geändert werden.
2014-10-30T07:39:15Z
  • Donnerstag, 30.10.2014 um 08:39 Uhr
Hallo, danke für die Antwort.
Bei mir ist es so, dass ein Zimmer direkt auf 6 Grad Celsius runtergeht, die Thermostate der anderen auf 12 Grad Celsius, obwohl ich alle Thermostate direkt mit den Fensterkontakten gekoppelt habe und danach mit der Qiviconbase.
Ich habe eine USB-Stick von Homematic und werde mal versuchen damit die Thermostate auf 6 Grad bei offenem Fenster runter zu regeln. Das kann aber noch etwas dauern.
2014-10-31T09:07:01Z
  • Freitag, 31.10.2014 um 10:07 Uhr
Seit gestern ist mir aufgefallen, dass das Heizungsthermostat bei meinem Sohn trotz geschlossenem Fenster nicht mehr hochregelt. Es bleibt bei 6 Grad Celsius stehen. In der Oberfläche der Qiviconbase stehen als Zieltemperatur auch die 6 Grad. Allerdings ist die Temperatur in der Situation auf 17 Grad Celsius vorgegeben. Scheinbar bemerkt das die Qiviconbase nicht mehr.
Insgesamt funktioniert das ganze nicht zuverlässig und damit unbefriedigend.