Hansi
  • Montag, 15.09.2014 um 08:05 Uhr

Heizungssteuerung innerhalb von Situationen funktioniert nicht

Rechtzeitig vor der Winterheizungsperiode habe ich gestern alle meine Heizungen in die Situationen "Morgen", "Mittag", "Abend" und "Nacht" integriert und auch gleich getestet. Obwohl die Situation "Abend" aktiv war, behielten die Heizungen die Einstellungen aus "Einstellungen/Heizung" bei. Es handelt sich hierbei um die Smarthome-App der Telekom.
Nachdem die erste App-Version im letzten Winter stark fehlerbehaftet war, wurde mit einer Version die Heizungssteuerung aus den Situationen entfernt. Allerdings wurde dadurch die manuelle Regelung aller Heizungen über die App sehr umständlich. Da war das Regeln über dieTemperaturregler an den Heizkörpern einfacher. Eine solche Smarthome-Regelung brauchte niemand. Im Mai kam dann eine Version, bei der die Heizungssteuerung wieder über die Situationen regelbar sein sollte. Weil die Heizperiode zu Ende war, habe ich das nicht getestet.
Heute muss ich sehen, dass ich die Heizungen zwar in die Situationen einfügen und Temperaturen einstellen kann, diese aber vom System ignoriert werden.
Ich werde sicher nicht den nächsten Winter mit einer Heizungsregelung arbeiten, die diesen Namen nicht verdient. Es ist nun fast ein Jahr vorbei und immer noch funktioniert sie nicht vernünftig. Dabei erwarte ich nichts Außergewöhnliches.
Ich möchte einen regelmäßigen Tagesablauf den Heizkörpern vorgeben, diesen aber manuell auch schnell verändern können, heißt: wenn ich früher als üblich zu Bett gehe, möchte ich manuell auf die Situation "Nacht" umstellen, damit alle Heizungen diesen Modus einnehmen. Beim Verlassen der Wohnung möchte ich über Tastendruck auf "Abwesend" gehen, damit die Heizungen ebenfalls die Temperaturen runterfahren und bei geöffnetem Fenster soll die Heizung im Zimmer die komplette Zeit auf 6 Grad Celius stehen und nicht nur bis zum nächsten Situationswechsel.
Ich habe langsam keine Lust mehr Beta-Tester für ein enttäuschendes Produkt zu sein.
Wird dieser Missstand und vor allem wann wird er mit dem nächsten Update behoben?
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2014-10-10T19:53:48Z
  • Freitag, 10.10.2014 um 21:53 Uhr

Kommt da jetzt noch etwas? Eigentlich war das Update ja für den 15.10.2014 angekündigt. Muss hierfür noch die FW der QiviconBase aktualisiert werden? Das würde mich nun doch sehr interessieren. 

Hallo, 

geplant ist, dass noch weitere Patches folgen, die die Fehler hoffentlich beseitigen. Allerdings liegt mir noch kein konkretes Datum vor. Falls ein Firmwareupdate benötigt wird, wird die Home Base dies automatisch installieren.

Viele Grüße vom
QIVICON Support Team  

Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
9 weitere Kommentare
2014-09-16T11:40:54Z
  • Dienstag, 16.09.2014 um 13:40 Uhr

Hallo, dass dieser Missstand behoben wird, davon ist auszugehen. Wann er behoben wird, kann ich derzeit nicht genau sagen, jedoch ist ein Update im Angesicht der kommenden Heizperiode zu wünschen. 

2014-10-10T06:55:24Z
  • Freitag, 10.10.2014 um 08:55 Uhr
So, das neue Update ist da!

Leider ist eine effektive Heizungssteuerung damit immer noch nicht möglich.

Obwohl ein Fenster (von 2 Fenstern) im Raum geöffnet ist und der Schalter bei Heizungseinstellungen auf "Lüften" steht, bleibt die Zieltemperatur der Qivicon-Hombase und die Anzeige auf dem Thermostat beim eingestellten Heizungswert stehen. Eigentlich sollte diese ja auf "Frostschutztemperatur absinken und dann so lange auf diesen 6 Grad Celsius bleiben, bis das Fenster geschlossen wird. Damit ist die Heizungssteuerung so unbrauchbar.
Kommt da jetzt noch etwas? Eigentlich war das Update ja für den 15.10.2014 angekündigt. Muss hierfür noch die FW der QiviconBase aktualisiert werden? Das würde mich nun doch sehr interessieren.
Ich kann damit so nichts anfangen.
2014-10-10T11:11:19Z
  • Freitag, 10.10.2014 um 13:11 Uhr
Genau meine Meinung. Ich habe mich jetzt erstmal damit beholfen, die globale Heizungssteuerung zu deaktivieren. Ob das allerdings wirklich funktioniert, bleibt abzuwarten, denn dann steht dort, dass die Heizkörper auf Frostschutz heruntergefahren werden. Da ich aber Heizkörper und Temperaturen in den Situationen erfasst habe, müssten dann ja nach meinem Verständnis diese Temperaturen trotzdem eingestellt werden. Das klappt zum Teil auch. Nur bei einem Heizkörper steht jedes mal ein anderer Wert. Was soll das?

Bei der deaktivierten globalen Heizungssteuerung gibt es ein weiteres Problem. Ich habe die Situation "Abwesend" zeitgesteuert von 7 - 16 Uhr aktiv. Bei dieser Situation werden die Heizkörper ja auf "Eco" gestellt, das sind bei mir 15 Grad. Auf dem Hauptschirm der App wird bei der deaktivierten globalen Heizungssteuerung aber angezeigt, dass die Heizkörper auf Frostschutz stehen, obwohl das nicht stimmt.

Auch mit dem geöffneten Fenster hast du Recht. Wenn ich ein Fenster öffne, fährt der Heizkörper auf Frostschutz runter. Das klappt. Kommt aber ein Schaltpunkt zu einer neuen Situation dazwischen, fährt der Heizkörper trotz geöffneten Fensters wieder hoch. Was für ein Blödsinn. Ich habe zwar nicht viel Informatik-Unterricht gehabt, aber eines weiß ich. Eine einfach Abfrage zu programmieren, dass vor Schalten einer neuen Situation geschaut wird, ob noch ein Fenster geöffnet wird, müsste doch wohl drin sein.

Wir dieses System jemals zufriedenstellend arbeiten? Soll ich jetzt noch 140 Euro für eine Kamera, die fest eingeplant war, ausgeben? Ich werde erstmal abwarten. Und jetzt kommt bitte nicht wieder und erzählt uns, wir hätten zu spezielle Anforderungen an die Heizungsregelung. Das, was wir hier fordern, sind Mindeststandards.

Es gibt auch immer noch keine vernünftige Dokumentation. Man muss ich das mal vorstellen. Manche Funktionen habe ich nur dadurch verstanden, dass ich die Update-Beschreibungen der App im iTunes Store nachverfolgt habe. Sonst wüsste ich manches bis heute nicht und ich bin gewiss kein Anfänger.

Warum ist das eigentlich bei allem, wo die Telekom ihre Finger drin hat, das gleiche. Die Software für die Speedports ist großer Müll, Qivicon bekommen sie nicht ans Laufen, ganz zu schweigen von der vollkommen vermurksten Hartz4-Software A2LL, an der maßgeblich T-Systems mitgewirkt hat. Und wenn ich mich recht erinnere, war man bei TollCollect auch mit von der Partie. Egal wohin man schaut. Es kommt nichts als Schrott dabei heraus.

Und dann fragen wir uns allen Ernstes noch, warum wir technologisch immer mehr ins Hintertreffen geraten.
2014-10-10T11:40:50Z
  • Freitag, 10.10.2014 um 13:40 Uhr
Hallo Christopher,
kann mal jemand von den Spezialisten genau beschreiben, wo hier das Problem bei der Programmierung liegt?
Die Vorstellungen von Lordcord sind nun wirklich sehr einfach umzusetzen, es sei denn ?????

Wenn ich bei der Programmierung von Bandstraßen in der Industrie ebenfalls so einen Murks abgeliefert hätte, dann müsste ich heute die Straßen kehren.
Ich hatte eigendlich vor nach dem Softwareupdate das System anzuschaffen, doch jetzt stehe ich erst einmal mit beiden Füßen auf der Bremse.

Den Hinweis von Lordcord bezüglich der Dokumentation kann ich leider nur beipflichten.

Gruß Gerhard
Richtige Antwort
2014-10-10T19:53:48Z
  • Freitag, 10.10.2014 um 21:53 Uhr

Kommt da jetzt noch etwas? Eigentlich war das Update ja für den 15.10.2014 angekündigt. Muss hierfür noch die FW der QiviconBase aktualisiert werden? Das würde mich nun doch sehr interessieren. 

Hallo, 

geplant ist, dass noch weitere Patches folgen, die die Fehler hoffentlich beseitigen. Allerdings liegt mir noch kein konkretes Datum vor. Falls ein Firmwareupdate benötigt wird, wird die Home Base dies automatisch installieren.

Viele Grüße vom
QIVICON Support Team  

2014-10-10T20:11:36Z
  • Freitag, 10.10.2014 um 22:11 Uhr
Hallo Christopher,

danke für Deinen Versuch jetzige und künftige Kunden sachlich zu informieren, da Du jedoch leider keine vernüftige und verlässliche Informationen von den "Erfindern der Bratkartoffel" erhälst, werden die Kunden mit Sicherheit immer unruhiger.
Ich befürchte, dass hier ein Produkt mit Zukunft, durch die Unfähigkeit der für eine vernüftige Planung Verantwortlichen wieder kaputtgemacht wird, bevor es sein Potential unter Beweis stellen konnte.

Wenn wir hier erfahren könnten, wo es bei der Programmierung klemmt, könnten wir uns evtl. vorstellen, ob es noch etwas werden könnte.

mit noch hoffnungsvollem Gruß
Gerhard
2014-10-11T05:29:42Z
  • Samstag, 11.10.2014 um 07:29 Uhr
Warum noch weitere Patches? Es hatte wunderbar funktioniert! Was soll das denn bitte für einen Aussage sein. Vor Einführung der neuen Benutzeroberfläche wurde dieser Fehler auch durch ein Update behoben und jetzt müssen wir ewig warten?
2014-10-15T15:05:34Z
  • Mittwoch, 15.10.2014 um 17:05 Uhr

Zum aktuellen Zeitpunkt (15.10.) scheint es - nach Aussagen anderer Communitymitglieder - die bessere Lösung zu sein, im Menü unter Heizung die globale Heizungssteuerung zu aktivieren und alle Thermostate aus den Situationen zu entfernen.

Habe ggf. morgen dazu weitere Informationen. 

Viele Grüße
Ihr QIVICON Support Team 

2014-10-15T15:18:04Z
  • Mittwoch, 15.10.2014 um 17:18 Uhr
Seitdem ich genau das gemacht habe, funktioniert die Heizungssteuerung tadellos.
2014-10-15T16:09:15Z
  • Mittwoch, 15.10.2014 um 18:09 Uhr
Ich denke, es ist egal ob nur die Heizungssteuerung aktiviert ist oder die Steuerung der Heizung nur in den Situationen geschieht, Hauptsache die Steuerung wird nur auf eine Art vorgenommen.
Ich steuere die Heizung in den Situationen (bei abgeschalteter Heizungssteuerung), was den Vorteil hat, dass ich spontan die Temperatur verändern kann.
Beispiel: in der Situation "Abend" habe ich die Wohnbereiche z.B. Auf 20 Grad Celsius gestellt. Gehe ich nun früher als üblich zu Bett, kann ich einfach die Situation "Nacht" manuell anwählen und die Thermostate Regeln den Wohnbereich nach unten.
Würde ich die Regelung in der normalen Heizungssteuerung vornehmen, müsste ich die Thermostare in jedem einzelnen Zimmer verändern. Dann mache ich das schneller direkt an den Heizkörpern und brauche ein smartes Zuhause nicht.

Aber die Regelung in den Situationen funktioniert auch tadellos, einzig dass die Absenktemperatur nicht bei 6 sondern 12 Grad Celsius liegt. Das kann aber daran liegen, dass ich die Fensterkontakte und Thermostate erst miteinander verbunden habe, bevor ich sie an der Qiviconbase angemeldet habe.Hier würde mich interessieren, ob die Situationsregelung der Heizung auch ohne direktes Pairing der Geräte funktioniert.