T. L.

Homebase 2 blinkt ständig rot

Guten Tag,


ich habe die Homebase 2 seit dem Release im Einsatz. Alles lief ziemlich problemlos bis Anfang Dezember. Anfang Dezember habe ich beobachtet, dass die Base immer wieder rot geblinkt hat. Mit einem Neustart war dann wieder alles ok. Die Häufigkeit hat sich permanent gesteigert. Die Box war in diesem Zustand auch nicht bedienbar. Internetverbindung war wie immer konstant - zumindest bei allen anderen, verbundenen Geräten. Auch die Logfile-Auswertung der Fritzbox wies keine Internetprobleme aus. Ab den Weihnachtsfeiertagen war es dann so, dass ich die Box mehrfach am Tag neu starten musste.  In Zusammenarbeit mit der Hotline am 27.12.18, habe ich dann auch festgestellt, das meine Backups nur bis 20.12.18 reichten - alle Backups davor waren aus dem Jahr 2017 - die nette Dame von der Hotline konnte das auch nicht erklären - automatische Backups war eingestellt. Ich habe die Base komplett auf Werkseinstellung zurück gesetzt und alles neu angelernt, leider ohne Erfolg. Verbindung bis zu dem Zeitpunkt immer per Wlan. Kurz nachdem ich die Base vom Lan getrennt habe, funktionierte alles für ca. 1 Stunde, dann wieder rotes blinken. Die Base wurde nun getauscht. Neue Base installiert, Geräte neu angelernt und 1 bis 2 Tage war alles ok. Dann wieder rotes blinken. Anschließend habe ich trotz der Tatsache, dass nicht alle Geräte erreicht werden vom neuen Standort, einen Standort gewählt wo ich die Base permanent am Lan hängen habe. Ich habe mich damit abgefunden, dass ich noch 1 bis 2 Bitron Repeater benötige aber dafür die Base funzt. Am nächsten morgen stehe ich auf und siehe da, die Base blinkt rot. Ich habe die Fritzbox gecheckt mit dem Ergebnis, dass permanent eine Internetverbindung bestand und auch aktuell vorhanden war. Probleme mit Wlan und/oder Internet sind keine vorhanden, außer bei der Homebase. Ich bin am Verzweifeln. Die Base hat 2 Jahre ohne größere  Probleme gearbeitet und nun das totale Chaos. 

Speichern Abbrechen
25 Kommentare
2019-01-14T11:35:34Z
  • Montag, 14.01.2019 um 12:35 Uhr
Nach einiger Recherche hier im Forum habe ich festgestellt, dass kurz vor dem Auftreten des Phänomens ein Update der Homebase erfolgt ist. Liegt ja fast nahe, das es damit zu tun hat.
2019-01-14T11:40:46Z
  • Montag, 14.01.2019 um 12:40 Uhr
Wenn es die gleiche Homebase wäre hätte ich dem zugestimmt dass es evtl. am Update lag.
Nachdem aber deine Homebase ja komplett ausgetauscht wurde denke ich weniger dass es was mit dem Update zu tun haben kann.

Da du auch die Verbindungsart von WLAN auf LAN geändert hast kann es auch nicht an einer zu schwachen Verbindung liegen.

Leider bin ich selber hier auch ratlos woran es noch liegen könnte und ich denk mal da würde es eher nochmal Sinn machen den Support zu kontatkieren.
2019-01-14T13:22:11Z
  • Montag, 14.01.2019 um 14:22 Uhr
Naja, wenn das Update der Grund war, müsste ja auch die neue Base das Update haben. Ich habe nichts verändert an den Einstellungen und der Router funzt einwandfrei. Des Weiteren ist der zeitnahe Abstand zum Update und den Fehlfunktionen schon ein Indiz. Der Fehler während der Lan-Verbindung ist auch erst einmal aufgetreten und laut der Ankündigungen hier, was das wohl ein Fehlalarm seitens der Quvicon Server. Was schade ist, dass ich bereits einen 4 Stellingen Betrag für das gesamte Equipment ausgegeben habe und es jetzt nach 2 Jahren den Geist aufgibt
2019-01-14T13:30:31Z
  • Montag, 14.01.2019 um 14:30 Uhr
Wenn das Update der Grund wäre dann wärst du nicht "relativ" alleine mit dem Problem

Aber was ich jetzt nicht verstehe:
Ist der Fehler jetzt behoben wenn du die Base am LAN hast? Oben hat es sich so angehört wie wenn der Fehler bei dir immer noch besteht.

Sollte der Fehler jetzt über LAN nicht mehr vorkommen dann hast du den typischen "Homebase blinkt 2 x rot"-Bug den es schon seit 9 Monaten gibt.
2019-01-14T13:44:34Z
  • Montag, 14.01.2019 um 14:44 Uhr
Der Fehler per Lan ist bis jetzt einmal aufgetreten. Anschließend Router und Base neu gestartet,seit dem ist die Verbindung stabil. Vorher - per Wlan - war es mehrfach täglich. Bei der "neuen" Base in Verbindung mit Wlan, ist der Fehler direkt nach ca. 1 Stunde nach dem Einrichten wieder aufgetreten.
2019-01-14T13:45:48Z
  • Montag, 14.01.2019 um 14:45 Uhr
Ok, das bedeutet dann für mich, ich muss weiterhin per Lan verbunden bleiben. Kann ich die Box dann überhaupt noch Lokal nutzen, wenn diese nicht im Wlan aktiv ist ?
2019-01-14T13:58:42Z
  • Montag, 14.01.2019 um 14:58 Uhr
Klar kannst du sie noch lokal nutzen, sie ist ja in deinem Netzwerk
2019-01-14T14:27:45Z
  • Montag, 14.01.2019 um 15:27 Uhr
Hallo T.L.,

korrekt, unabhängig von der Anschlussart ist die QIVICON Home Base ganz normal lokal nutzbar.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-01-14T15:06:21Z
  • Montag, 14.01.2019 um 16:06 Uhr
Dann verstehe ich allerdings nicht, warum der reine Wlan-Betrieb zu dem Fehler führt. Der lokale Modus läuft doch über Wlan ? Warum alles super lief für 2 Jahre und dann so ein Fehler auftritt, können Sie nicht mitteilen @Sascha ? Die Umstellung der Base, bedeutet für mich jetzt weitere Kosten in Kauf zu nehmen, um die Bitron-Geräte wieder alle "einzufangen". Ich habe die Feuermelder mit Innensirene sowie die Infarot-Bewegungsmelder. Besteht die Möglichkeit, dass durch einen weiteren Tausch der Base, ich eine bekomme die den Fehler nicht hat ?
2019-01-15T10:14:55Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 11:14 Uhr
Hallo T.L.,

der lokale Modus läuft prinzipiell über Ihr Netzwerk und je nachdem, wie Ihr Gerät angeschlossen ist, erfolgt die Kommunikation innerhalb Ihres Netzwerkes über das LAN-Kabel oder über die WLAN-Verbindung. Grundsätzlich gibt es derzeit ein Fehlerbild bei Home Bases via WLAN, dass diese rot blinken der Dienst aber grundsätzlich weiterhin funktioniert. Die Kollegen arbeiten hier weiter an der Lösung der Problematik, die etwas umfangreicher ausgefallen ist, als man initial angenommen hat.

Eine weitere neue Home Base würde daher mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit keine Besserung mit sich bringen.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-01-15T13:06:08Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 14:06 Uhr
Hallo Sascha G,


bei mit gestaltet sich der Fehler leider anders, meine Base ist per App nicht mehr erreichbar wenn diese blinkt. Auch die vorige Base war per App nicht mehr erreichbar und Funktionen nicht steuerbar. Ich bin immer wieder auf dem Anmeldebildschirm gelandet. 

2019-01-18T09:09:56Z
  • Freitag, 18.01.2019 um 10:09 Uhr

Ich muss hier leider T.L. bepflichten, die WLAN Verbindung der Homebase 2 ist auch für mich seit Beginn unbrauchbar. Folgendes hab ich in ähnlicher Form in einem anderen Thema schon geschrieben.


Leider muss ich die HB2 per Kabel an den Router anschließen, da das eigentlich vorhandene WLAN der HB2 nach ca. einer halben Stunde die Verbindung verliert, rot blinkt und nicht mehr über das Internet erreicht werden kann. 

Eigentlich würde ich die HB2 gerne zentraler im Haus platzieren, um so eine bessere Funkabdeckung für alle verwendeten Aktoren zu erreichen. Trotz Ersatz-HB2 (vor über einem Jahr) habe ich es in den letzten 2 Jahren nicht ein einziges mal geschafft eine dauerhaft stabile WLAN-Verbindung zwischen der HB2 und einem !Telekom-Router! im selben Raum herzustellen. Und ja! Ich habe die automatische Kanalwahl im Router abgeschaltet!)


Ich hatte dazu auch in 2017 Kontakt mit dem tech. Support aber nach dem Tausch der Homebase ist das irgendwie im Sande verlaufen, da ich mich nicht länger damit herumschlagen wollte. Alle paar Monate ziehe ich nun das LAN-Kabel um zu sehen ob es funktioniert. Dann switcht die HB2 auch auf WLAN und ist erst mal erreichbar, doch nach kurzer Zeit blinkt es wieder rot und über das Internet geht nichts mehr. Über Kabel angebunden habe ich z.Zt. keine Probleme mit der Anbindung.


2019-01-18T09:19:40Z
  • Freitag, 18.01.2019 um 10:19 Uhr
Hallo Framic,

meine Base stand/steht auch im gleichen Raum wie die Fritz Box, jetzt halt direkt daneben und per Lan angeschlossen. Ebenfalls hat die Wlan-Verbindung ca. 30 Minuten stand gehalten und dann war es vorbei. Per Lan hatte ich bis jetzt einen Ausfall aber ansonsten alles stabil. Es läuft zwar aktuell per Lan aber optimal ist die Lösung für mich auch nicht. Was ich sehr schade finde, ist die fehlende Informationspolitik. Ich habe sehr viel Geld ausgegeben und stehe nun vor dem Problem der sunk-cost fallacy, investiere ich nun weiter mit Repeatern etc. um das System wieder vollständig zum Laufen zu bringen oder geben ich auf, aufgrund von fehlender Unterstützung zu dem Thema.
2019-01-18T09:34:03Z
  • Freitag, 18.01.2019 um 10:34 Uhr
Hallo T.L.


Tja was soll ich sagen? Wie Du siehst habe ich bei diesem Thema bereits vor langer Zeit aufgegeben. Für mich eine der Kröten die ich beim Betrieb dieses Systems schlucken musste. Allerdings möchte ich nun nach 2 Jahren auch nicht mehr unbedingt von dem System weg, da es bei mir bis auf Kleinigkeiten in den letzten Monaten ganz gut läuft.


Natürlich könnte ich hartnäckig sein und mit viel Aufwand meinerseits auf Fehlerbehebung bestehen, aber das ist es mir im Moment nicht wert.


Immerhin hast Du einen anderen Router (Fritzbox) und ich einen Telekom Speedport Hybrid und das Fehlerbild scheint identisch zu sein. Vielleicht hilft das bei der Ursachenforschung ja weiter. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn es doch noch irgendwann mal funktioniert, aber ehrlich gesagt habe ich keine große Hoffnung.

2019-01-18T09:55:21Z
  • Freitag, 18.01.2019 um 10:55 Uhr
Hallo Framic,

ich weiß von einer Dame aus der Hotline, dass es ein größeres Problem ist , unabhängig von Routern. Die Dame hat mir berichtet, das dieses Problem nach einer undefinierten Betriebszeit auftritt und keiner weiß woher das Problem stammt, es scheint regelrecht willkürlich aufzutreten.....unabhängig von vorangegangenen Updates etc.
2019-01-18T10:56:48Z
  • Freitag, 18.01.2019 um 11:56 Uhr
Aha, interessant. 

Ich bin gespannt wie das weiter geht.

2019-01-18T18:50:33Z
  • Freitag, 18.01.2019 um 19:50 Uhr
Die Abstände werden immer kürzer.
Alle 3 Tage das Dauerbinken nervt schon.
Wenn ich blinken möchte, hänge ich mir einen Blinkstern ins Fenster.
Ich möchte auch nicht so Tipps, wie abkleben.
Ich möchte etwas, wofür ich zahle, einfach ohne Fehler.

2019-01-21T13:10:49Z
  • Montag, 21.01.2019 um 14:10 Uhr
Hallo in die Runde,

ich hatte ja bereits erwähnt das die Kollegen an der Behebung der Problematik arbeiten und die Thematik grundlegend komplexer ausfällt als ursprünglich angenommen. Es ist jedoch definitiv eines der Top-Themen an denen die Kollegen arbeiten und mit einer entsprechenden Priorität platziert.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-01-22T10:47:58Z
  • Dienstag, 22.01.2019 um 11:47 Uhr
Also wenn es bei mir "nur" das Blinken wäre, hätte ich mit leben können. Bei mir ist dann tatsächlich nichts erreichbar. Ich kann allerdings jetzt berichten, dass der Dauer-Lan-Betrieb, bis auf einen Fehler, ansonsten reibungslos läuft. Problem besteht lediglich darin, das ab dem neuen Standort, nicht alle Geräte erreicht werden und ich jetzt weitere Repeater kaufen musste. Heute sollten diese ankommen und ich bin gespannt ob es funktioniert. 


@ Sascha : Es hat natürlich ein "Geschmäckle" ein Gerät zu verkaufen, wo nach einer gewissen Betriebsdauer, durch die Bank weg dieser Fehler auftritt. Es ist ja nun nicht so, dass der Fehler erst seit einer Woche oder so bekannt ist. Ich kann mit dem Workaround leben aber die zusätzlichen Kosten finde ich dann doch Grenzwertig. 

2019-01-22T11:11:25Z
  • Dienstag, 22.01.2019 um 12:11 Uhr
Ich kann T.L. da nur zustimmen. Bei mir verhält es sich auch so. 

Über WLAN verbunden, blinkt es nach einiger Zeit rot und die Homebase ist von außen nicht erreichbar. Seit 2 Jahren ist das so bei mir. 


So habe ich Zigbee-Smartplugs im Einsatz, die nichts anderes tun als das Signal an andere Komponenten weiterzugeben. Außerdem habe ich Aussetzer bei der Funkverbindung von Schellenberg-Komponenten aufgrund der schlechten Platzierung der HB2 im Arbeitszimmer in Routernähe.


Das alles wäre ggf. nicht nötig wenn das WLAN zuverlässig funktionieren würde (wovon ich beim Kauf eigentlich ausging) und ich die HB2 da platzieren könnte wo ich eigentlich geplant hatte. 

Dateianhänge
    😄