T. L.

Homebase 2 blinkt ständig rot

Guten Tag,


ich habe die Homebase 2 seit dem Release im Einsatz. Alles lief ziemlich problemlos bis Anfang Dezember. Anfang Dezember habe ich beobachtet, dass die Base immer wieder rot geblinkt hat. Mit einem Neustart war dann wieder alles ok. Die Häufigkeit hat sich permanent gesteigert. Die Box war in diesem Zustand auch nicht bedienbar. Internetverbindung war wie immer konstant - zumindest bei allen anderen, verbundenen Geräten. Auch die Logfile-Auswertung der Fritzbox wies keine Internetprobleme aus. Ab den Weihnachtsfeiertagen war es dann so, dass ich die Box mehrfach am Tag neu starten musste.  In Zusammenarbeit mit der Hotline am 27.12.18, habe ich dann auch festgestellt, das meine Backups nur bis 20.12.18 reichten - alle Backups davor waren aus dem Jahr 2017 - die nette Dame von der Hotline konnte das auch nicht erklären - automatische Backups war eingestellt. Ich habe die Base komplett auf Werkseinstellung zurück gesetzt und alles neu angelernt, leider ohne Erfolg. Verbindung bis zu dem Zeitpunkt immer per Wlan. Kurz nachdem ich die Base vom Lan getrennt habe, funktionierte alles für ca. 1 Stunde, dann wieder rotes blinken. Die Base wurde nun getauscht. Neue Base installiert, Geräte neu angelernt und 1 bis 2 Tage war alles ok. Dann wieder rotes blinken. Anschließend habe ich trotz der Tatsache, dass nicht alle Geräte erreicht werden vom neuen Standort, einen Standort gewählt wo ich die Base permanent am Lan hängen habe. Ich habe mich damit abgefunden, dass ich noch 1 bis 2 Bitron Repeater benötige aber dafür die Base funzt. Am nächsten morgen stehe ich auf und siehe da, die Base blinkt rot. Ich habe die Fritzbox gecheckt mit dem Ergebnis, dass permanent eine Internetverbindung bestand und auch aktuell vorhanden war. Probleme mit Wlan und/oder Internet sind keine vorhanden, außer bei der Homebase. Ich bin am Verzweifeln. Die Base hat 2 Jahre ohne größere  Probleme gearbeitet und nun das totale Chaos. 

Speichern Abbrechen
25 Kommentare
2019-04-24T04:48:48Z
  • Mittwoch, 24.04.2019 um 06:48 Uhr
Ist denn wirklich keiner in der Lage den Schrott zu reparieren.
Mittlerweiel ist es ein Hobby geworden die HomeBase täglich (manchmal auch mehrmals) neu zu starten, damit das dämliche Blinken aufhört.
Mir gehen auch die Diskussionen mit meine Frau auf den Zeiger.
Nach Ablauf der 2 Jahre kommt der Schrott in die Ecke.
Meine Investitionen werde ich als Erfahrung abhaken.
2 Familienmitglieder konnte ich schon davon überzeugen nicht auf Magenta SmartHome zu setzen.

2019-04-24T05:32:28Z
  • Mittwoch, 24.04.2019 um 07:32 Uhr
Kleb doch einfach was drüber, dann hast du den Stress weg mit dem ständig neu starten.
2019-04-24T05:50:12Z
  • Mittwoch, 24.04.2019 um 07:50 Uhr
Hallo @Cobra
das ändert doch nichts.
ich sehe es dann zwar nicht mehr, aber die Base blinkt doch weiterhin.
Ich jedenfalls möchte keine abgeklebte HomeBase stehen haben, sondern eine die genau das macht, wofür ich die gekauft habe und mehr nicht.
So ganz nebenbei habe ich dann unter Einstellungen (PC und App) in der Zentrale, die Fehlermeldung "kein Internet".
Und Fehlermeldungen mag ich auch nicht.
Wie lange genau exestiert der Fehler nun schon.
Ich könnte noch schreiben was ich mir über Qivicon und deren Macher so denke, hilft aber nicht weiter.
2019-04-24T05:59:41Z
  • Mittwoch, 24.04.2019 um 07:59 Uhr
Na ja, alles nachvollziehbar dass du das nicht magst und es wird auch nix dran ändern.

Aber wenn es dich so sehr stört dass du deswegen täglich (auch mehrfach)  die Base neu startest solltest du dir vielleicht überlegen was das kleinere Übel ist.

Ein Klebestreifen über der LED oder deine täglich aufs Neue verschwendete Lebenszeit inkl. grauer Haare.

Der Fehler existiert übrigens seit über einem Jahr. März 2018
2019-04-24T06:06:09Z
  • Mittwoch, 24.04.2019 um 08:06 Uhr
Graue Haare habe ich auch so.
Da hat Qivicon keinerlei Schuld dran.

Dateianhänge
    😄