Bitti
  • Donnerstag, 01.01.2015 um 23:04 Uhr

Ich wünsche mir, ....

So ein umfangreiches System sollte auch über eine Mobilfunk - Backuplösung verfügen.
Was hilft mit die tollste Haussteuerung wenn sie bei Stromausfall den Dienst verweigert?
Ich dachte da z. B. an eine Lösung mit einem UMTS- oder LTE- USB-Stick welchen man in die Home Base stecken kann.
Eine kleine USV-Anlage müsste man sich dann aber auch noch zulegen!

Grüße! Bitti
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2015-01-14T17:37:21Z
  •  QIVICON Support Team
  • Mittwoch, 14.01.2015 um 18:37 Uhr
Hallo zusammen,

in der Tat haben wir an einer Backup-Lösung für Stromausfälle gearbeitet, Allerdings mussten wir feststellen, das ein solches Gerät nahezu soviel kostet, wie eine kleine USV z. B. APC BX500CI. Daher hatten wir uns zunächst entschieden das Battery-Backup zunächst nicht zu bauen. Eine UMTS Backup-Lösung haben wir ebenfalls in der Planung, allerdings wollten wir nicht, dass Kunden dieses als alternative WAN-Verbindung einsetzen und haben die Entwicklung wegen mangelnder Nachfrage auch erst mal ausgesetzt. Wenn wir es einbauen, soll es als reine Backup-Lösung fungieren, die UMTS-Sticks sind nämlich nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt. Leider können wir noch keinen Termin hierzu nennen. Ist aber interessant dass es scheinbar doch Bedarf gibt.

Gruß
Kai
Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
8 weitere Kommentare
2015-01-02T08:09:00Z
  • Freitag, 02.01.2015 um 09:09 Uhr
Zumindest eine USV Lösung war/ ist angedacht. Zumindest in der Bedienungsanleitung der Base wird darauf hingewiesen. Bist dato konnte ich aber nichts dergleichen finden wo dieses zum erwerben wäre.

@Support: Wisst Ihr hier mehr?
2015-01-02T08:36:05Z
  • Freitag, 02.01.2015 um 09:36 Uhr
Eine USV für die Home Base alleine nützt eigentlich nur bedingt etwas. Besser ist eine USV die gleichzeitig zumindest auch den Router versorgt, damit bei einem Stromausfall auch Alarme zum Handy übertragen werden bzw. vom Handy auf die Home Base zugegriffen werden kann.
2015-01-02T08:57:04Z
  • Freitag, 02.01.2015 um 09:57 Uhr
Stimmt schon Has. Sinnvoller wäre es aber dann in die nächste Generation der Homebase einen Simkartenslot einzubauen. Dann würde die Qivicon USV schon reichen. Eine USV ist ja wie du schon richtig schreibst nur für Alarme wichtig: Feuermelder, Einbruch etc. Das man auf die Homebase zugreifen kann finde ich in diesen Moment eher als nebensächlich bzw. wüsste kein Szenario warum dies in diesen Moment auch funktionieren sollte.
2015-01-02T09:15:37Z
  • Freitag, 02.01.2015 um 10:15 Uhr
Man könnte beispielsweise über die Kamera schauen, wer den Strom ausgeschaltet hat ....
Natürlich nur, wenn die Kamera auch an der USV hängt, was bei mir der Fall ist.
2015-01-02T10:28:52Z
  • Freitag, 02.01.2015 um 11:28 Uhr
Vielleicht gibt es demnächst ja einen weitere USB Stick mit SIM Slot.
2015-01-04T21:58:10Z
  • Sonntag, 04.01.2015 um 22:58 Uhr
Hallo Has,

ja und nein, bei mir gab es kürzlich eine größere Störung bei der ein Bagger Telefon- und Stromkabel beschädigt hatte.
Mit USV und Funkanbindung hätte ich noch einen Zweitweg zur Kommunikation gehabt.
2015-01-04T22:07:10Z
  • Sonntag, 04.01.2015 um 23:07 Uhr
Hallo Hafenstrand,

genau das sollte doch kein Problem sein, eine solche Lösung gibt es doch schon für Router.

Ich betreibe z. Z. mit einer Alarmanlage welche nur per Mobilfunk arbeitet und eine interne Batterie hat. Die Anlage meldet auch sofort wenn die Stromversorgung unterbrochen wird.
2015-01-05T09:14:15Z
  • Montag, 05.01.2015 um 10:14 Uhr
Hallo Bitti,

hast du dir mal das Hybrid Access Produkt der Telekom angesehen? Dann ist dein Router via LTE/UMTS und ADSL im Internet, und du hast automatische Redundanz für deine Base, und auch für dein restliches lokales Netz. http://www.telekom.de/hybrid

Die Stromversorgung für Router und Base kannst du dir günstig absichern ohne spezielle Lösung, z.B. mit einer APC Steckerleiste.

Grüße
Richtige Antwort
2015-01-14T17:37:21Z
  •  QIVICON Support Team
  • Mittwoch, 14.01.2015 um 18:37 Uhr
Hallo zusammen,

in der Tat haben wir an einer Backup-Lösung für Stromausfälle gearbeitet, Allerdings mussten wir feststellen, das ein solches Gerät nahezu soviel kostet, wie eine kleine USV z. B. APC BX500CI. Daher hatten wir uns zunächst entschieden das Battery-Backup zunächst nicht zu bauen. Eine UMTS Backup-Lösung haben wir ebenfalls in der Planung, allerdings wollten wir nicht, dass Kunden dieses als alternative WAN-Verbindung einsetzen und haben die Entwicklung wegen mangelnder Nachfrage auch erst mal ausgesetzt. Wenn wir es einbauen, soll es als reine Backup-Lösung fungieren, die UMTS-Sticks sind nämlich nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt. Leider können wir noch keinen Termin hierzu nennen. Ist aber interessant dass es scheinbar doch Bedarf gibt.

Gruß
Kai