24 Kommentare
2017-11-07T14:55:06Z
  • Dienstag, 07.11.2017 um 15:55 Uhr

Hallo Swen Solbrig,

die genannten Geräte stehen derzeit nicht im Fokus der Planungen, da bereits eine Vielzahl an Bewegungsmeldern zur Verfügung stehen. Des Weiteren bieten die genannten Geräte im Vergleich zu den bereits vorhandenen keinen besonderen Mehrwert.

Die aktuell priorisierten Themen, an deren Umsetzung wir arbeiten können Sie in unserem zentralen Roadmap-Beitrag finden.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team 

2017-12-22T10:57:05Z
  • Freitag, 22.12.2017 um 11:57 Uhr
Hallo,

Der Motion sensor bietet auch einen integrierten Temperatur-Sensor und damit einen großen Mehrwert gegenüber anderen reinen Bewegungsmeldern.

Gruss
2017-12-22T21:14:39Z
  • Freitag, 22.12.2017 um 22:14 Uhr
Hallo,
also die hue Moition Sensoren haben dazu noch den Vorteil, dass sie im Gegensatz zum Rest, was für Magenta SmartHome verkauft wird, sehr unauffällig und passen sich gut in die Umgebung ein.

Wie ich verstanden habe, hat bis jetzt das API von Philips kein Pushen von den Ereignissen unterstützt. Allerdings wenn ich mir die Home-App von Apple anschaue, werden alle Ereignisse vom Bewegungsmelder unterstützt.
In Anbetracht der Tatsache, dass bis jetzt ebenfalls mehrere gleichartige Geräte ins Portfolio aufgenommen wurden, ist die Erklärung nicht überzeugend.
2017-12-25T00:46:46Z
  • Montag, 25.12.2017 um 01:46 Uhr
Ich kann mich hier nur anschließen und würde mich auch über eine Integration freuen!
2017-12-26T10:25:35Z
  • Dienstag, 26.12.2017 um 11:25 Uhr
wäre mir auch wichtig!
2018-12-13T21:34:06Z
  • Donnerstag, 13.12.2018 um 22:34 Uhr
Echt schade, dass die Integration so massiv hinterher ist :/ es gibt so gute Produkte und man kann in der Magenta SmartHome Welt nur einen Bruchteil nutzen
2018-12-13T22:38:40Z
  • Donnerstag, 13.12.2018 um 23:38 Uhr
Welchen Vorteil hätte denn der Dimmschalter innerhalb von MagentaSmartHome? Gibt ja schon genügend andere Wandtaster.


Beim Bewegungsmelder ist das Problem die Reaktionszeit da von HUE aus nichts gepusht wird und daher würde sich jeder Nutzer über die langsame Reaktionszeit ärgern. Daher auch besser wenn er nicht mit integriert wird

2018-12-14T05:09:59Z
  • Freitag, 14.12.2018 um 06:09 Uhr
Der Dimmer ist gleichzeitig eine Fernbedienung. Daran mangelt es gerade, die die Verfügbarkeit sind sind ja optisch eine Katastrophe.

Der HUE Melder ist deutlich schneller als der der Telekom oder von Osram, das musste ich selbst erfahren.
2018-12-14T06:19:52Z
  • Freitag, 14.12.2018 um 07:19 Uhr
Lukas Mai:

Der HUE Melder ist deutlich schneller als der der Telekom oder von Osram, das musste ich selbst erfahren.

Aber nur innerhalb des HUE-Systems, nicht wenn der Bewegungsmelder eine erkannte Bewegung an eine andere Basis weitergibt.

Da wird nix gepusht sondern die Basis muss in regelmäßigen Zuständen den Status abfragen und wenn das alle 3 Sekunden gemacht wird dann stehst du im dümmsten Fall 3 Sekunden ohne Licht da und das macht keinen Spaß. Und wenn man es weiter runter setzt dann hat man evlt. das Problem dass das Netzwerk nicht mehr mitkommt.


Bezgl, des Dimmers ist es halt ne Geschmacksache, und über Geschmäcker lässt sich ja auch streiten

2018-12-14T13:39:17Z
  • Freitag, 14.12.2018 um 14:39 Uhr
Hallo in die Runde,

es ist weiterhin nicht für uns möglich den Philips Hue Bewegungsmelder zu integrieren und daher ist das Gerät auch weiterhin nicht im Fokus. Einer der Gründe ist, dass der Melder speziell für das Zusammenspiel mit Leuchtmitteln von Philips konzipiert wurde und es für uns nicht ohne weiteres möglich ist auf das erweiterte Geräteprofil (sprich die Interaktion mit Geräten anderer Art als Leuchtmittel) zuzugreifen.

Viele Grüße

Das QIVICON Support Team

2018-12-14T20:06:09Z
  • Freitag, 14.12.2018 um 21:06 Uhr
Naja der Bewegungsmeldern harmoniert an der HUE Bridge auch gut mit Steckdosen, IKEA und Osram Produkten, eine spezielle Konzipierung für HUE Lampen ist daher fraglich
2018-12-14T20:44:53Z
  • Freitag, 14.12.2018 um 21:44 Uhr
Warum ist das denn fraglich?

Philips pusht keine Events an eine andere Basisstation. Innerhalb der HUEBridge funktioniert es natürlich auch mit den dort angemeldeten Geräten.


Aber mach bitte mal folgendes (wenn du mir und Sascha nicht glauben willst):

Schalte mal ne HUE-Lampe über die HUE-App oder über Alexa ein während du diese Lampe in der Fernbedienungsseite der MagentaApp betrachtest.



Und jetzt zähle die Sekunden wie lange es dauert bis die Lampe dir in der MagentaApp als EIN gekennzeichnet wird.

Jetzt stell dir mal vor es dauert genauso lange wenn eine Bewegung registriert wird bis es in Qivicon ankommt.


Wolltest du das?

2019-01-01T11:10:57Z
  • Dienstag, 01.01.2019 um 12:10 Uhr
Ich finde die Diskussion zu kurz gedacht. Der Bewegungsmelder misst ja auch Temperatur und Helligkeit! Hier wäre der Zeitversatz immer noch deutlich geringer als bei Netatmo und für die Heizung hätte man jede Menge zusätzliche im Raum verteilte Sensoren.

Mich würde es auch nicht stören, wenn der Hue Bewegungsmelder als Alarmquelle eingebunden werden könnte. Auch hier spielt ein kurzer Zeitversatz keine Rolle. Das Licht schalte ich ohnehin direkt über das Hue System, das geht schneller und ist zuverlässiger. Da brauche ich den Umweg über Qivicon nicht.

2019-06-04T09:54:05Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 11:54 Uhr
Hallo zusammen.

Ich sehe das genau wie Heidas und bedaure, dass das Thema pauschal und offenbar politisch betrachtet wird.

Ich benötige die Bewegungssensoren von philips für folgende UseCases:
(1) für das Alarmsystem, zudem
(2) Nutzung der Temperaturinformationen für die Heizungssteuerung.

=> In beiden UseCases spielt die Latenz keine Rolle. Es wäre sogar ausreichend die Informationen nur alle 15 Sekunden zu holen.

Die Latenz spielt ausschließlich beim UseCase der Lichtsteuerung eine Rolle. Jedoch gibt es keine Notwendigkeit diese über Magenta SmartHome umzusetzen, da die Funktionalität über die philips App ausreichend ist.

Ich bin nicht bereit für die genannten UseCases (1) und (2) zusätzliche Geräte aufzustellen.

Der hue Motion Sensor ist der Sensor am Markt mit dem besten Design und das Upgrade-Szenario „Kunde hat bereits philips hue und wechselt nun zu Magenta SmartHome“ wird nicht allzu selten sein.

Beim Einbinden des Gerätes und Erstellen von Regeln in der App ist es sicherlich möglich die Anwender darauf hinzuweisen, dass Lichtsteuerung über diesen Bewegungsmelder technisch nicht sinnvoll ist.

Bitte überdenkt daher eure Entscheidung nochmals aus Sicht der Anwender/Kunden.

Magenta Smart Home als Abo-Produkt lebt zu einem erheblichen Anteil von der Kompatibilität zu den Geräten am Markt.

Danke für euer Verständnis.
2019-06-04T10:00:51Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 12:00 Uhr
Und der nächste Kunde meckert dann wieder dass er sie nicht für Lampen von anderen Anbietern verwenden kann die er ebenfalls mit Qivicon nutzt. Dann haben zwar die Leute "gewonnen" die es nur für bestimmte Bereiche anwenden wollen (oder nur auf HUE setzen beim Licht) aber alle anderen Kunden haben den Nachteil dass sie es eben nicht richtig nutzen können und hinterher sauer sind.

Ich verstehe wirklich jeden der es gerne hätte aber jede Medaille hat nunmal ihre Kehrseite und ich denke die "negative" Kehrseite (nur eingeschränkt nutzbar) ist hier leider deutlich größer. Daher kann ich die Entscheidung komplett nachvollziehen.
2019-06-04T10:27:09Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 12:27 Uhr
Man könnte Dresden Elektronik mit auf nehmen.

Deren API unterstützt push Meldungen innerhalb der API und die Produkten kann man auf Osram, Hue oder auch Xiaomi anwenden.



2019-06-04T12:47:16Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 14:47 Uhr
Cobra:
Und der nächste Kunde meckert dann wieder dass er sie nicht für Lampen von anderen Anbietern verwenden kann die er ebenfalls mit Qivicon nutzt.


Genau deshalb der Vorschlag eines deutlichen Hinweises in der Magenta App, um diese Einschränkung transparent zu machen.

Die Welt in der wir leben ist weder perfekt noch schwarz/weiß. Man kann doch nicht grundsätzlich alles aussperren nur weil es eine graue Schattierung ist.
2019-06-04T13:10:02Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 15:10 Uhr
Man integriert keine Bausätze von Homematic weil man sich sagt dass man für selber zusammengebautes keinen Support gibt. Dort hätte man auch einfach nen Hinweis machen könne. Aber man hat sich eben dagegen entschieden.

So ist es halt auch mit dem HUE Bewegunsgmelder.


Kleines Beispiel was solche Meldungen/Hinweise machen:
Ablernen von Homematic-Geräten, absolut deutlicher Hinweis dass man es korrekt machen soll und trotzdem passiert es immer wieder dass sich Nutzer hier melden mit daraus resultiertem Elektroschrott. Sorg regelmäßig für Frust.

Jetzt kommen wir zu deiner Idee mit dem Hinweis.
Wo soll der denn kommen? Beim Anlernen des Gerätes? Dann ist es ja schon zu spät denn der Nutzer hat das Gerät gekauft, ggfs. schon an die Wand montiert. Was dann?
Gleich zu Beginn wenn man die MagentaApp installiert? Das verdrängt doch jeder normale Nutzer nach ein paar Wochen dass es da mal nen Hinweis gab.

Für diese Kunden wäre die Welt dann nämlich schwarz (also zumindest ich würde mich schwarz ärgern).
2019-06-04T13:14:08Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 15:14 Uhr
Hallo MAB,

bezüglich des Design muss ich anmerken, dass der OSRAM Smart+ Bewegungsmelder nahezu identisch ist vom Design und genau so kompakt daherkommt, wie der Sensor von Philips.

Und zum Hue Bewegungssensor noch einmal allgemein: Es ist nicht das Problem das Gerät für die Beleuchtungsschaltung zu hinterlegen, denn das ist exakt der Nutzungsfall, für welcher der Sensor konzipiert wurde. Innerhalb der Magenta SmartHome Umgebung muss jedoch ein Bewegungsmelder technisch deutlich mehr können, als Leuchtmittel zu schalten und da dies zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus technischer Sicht nicht möglich ist, ist die Integration des Gerätes nicht im Fokus, zumal es speziell im Bereich der Bewegungsmelder bereits zig Alternativen gibt.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-06-04T13:17:23Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 15:17 Uhr
Sascha G:
Es ist nicht das Problem das Gerät für die Beleuchtungsschaltung zu hinterlegen, denn das ist exakt der Nutzungsfall, für welcher der Sensor konzipiert wurde. Innerhalb der Magenta SmartHome Umgebung muss jedoch ein Bewegungsmelder technisch deutlich mehr können, als Leuchtmittel zu schalten und da dies zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus technischer Sicht nicht möglich ist


Wow, okay, das ist ja jetzt mal ne andere Begründung als die technische Einschränkung dass nix gepusht wird.

WIrd jetzt etwas doch gepusht? Was wären dann denn die anderen Einschränkungen die dazu beitragen dass er nicht integriert wird?

Dateianhänge
    😄