Sumawe
  • Dienstag, 02.12.2014 um 14:34 Uhr

qivicon und homematic parallel betreiben?

Hallo,
ich habe mal eine Frage in die Runde.
Wenn ich die Bedienungsanleitungen der homematic Komponenten und die verschiedenen Einträge in diesem Forum richtig deute, kann man die verschiedenen Aktoren an die qivicon Zentrale oder direkt an die Sensoren koppeln.
Da die qivicon, besonders mit der Telekom App, ja leider nicht so funktioniert wie sie sollte, bzw. versprochen wurde, kam mir folgende Idee.
Kann ich die Aktoren sowohl an die qivicon als auch an eine homematic Zentrale anlernen?
Die Vorteile wären eine gut funktionierende Steuerung inkl. Firmware Aktualisierung über die homematic.
Zusätzliche Eingriffe bzw Meldungen über die qivicon.
Mir ist bewusst, dass ich hier mit Kanonen auf Spatzen schießen würde. Aber ein Programmierstick kostet schon 30,- €. Eine homematic Zentrale bekommt man für ca. 100,- €
Nach allem, was ich über die homematic Zentrale gelesen habe, kann sie schon serienmäßig vieles von dem, wovon wir hier nur träumen können.
Gruß Matthes
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2014-12-02T13:52:19Z
  • Dienstag, 02.12.2014 um 14:52 Uhr

Hallo Matthes, 

nicht 100% sicher aber die Geräte müssen an die QIVICON Home Base oder an die homeatic Zentrale angelernt ("gepaired") werden. Dabei werden Schlüssel ausgetauscht, die die Zentrale berechtigt das Gerät steuern zu dürfen. Ich rechne damit, dass es zumindest bei einigen Geräten (wenn nicht sogar bei allen) zu Störungen kommen wird, wenn Sie versuchen sie mit 2 Zentralen zu steuern. Ich kann an dieser Stelle nur davon abraten. 

Viele Grüße 
Ihr QIVICON Support Team

Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
1 weiterer Kommentar
Richtige Antwort
2014-12-02T13:52:19Z
  • Dienstag, 02.12.2014 um 14:52 Uhr

Hallo Matthes, 

nicht 100% sicher aber die Geräte müssen an die QIVICON Home Base oder an die homeatic Zentrale angelernt ("gepaired") werden. Dabei werden Schlüssel ausgetauscht, die die Zentrale berechtigt das Gerät steuern zu dürfen. Ich rechne damit, dass es zumindest bei einigen Geräten (wenn nicht sogar bei allen) zu Störungen kommen wird, wenn Sie versuchen sie mit 2 Zentralen zu steuern. Ich kann an dieser Stelle nur davon abraten. 

Viele Grüße 
Ihr QIVICON Support Team

2014-12-02T14:24:19Z
  • Dienstag, 02.12.2014 um 15:24 Uhr
@Sumawe: Nach dem Update der Firmware mit dem HomeMatic USB-Stick (vgl. anderen Thread) meldete die Qivicon Zentrale, dass der aktualisierte Thermostat nun einen anderen Sicherheitsschlüssel hätte und nicht mehr verbunden werden könne. Erst das komplette Zurücksetzen des Heizkörperthermostats hat es dann wieder ermöglicht es an der Qivicon Home Base anzumelden. Ich schätzte das würde bei der HomeMatic Basis CCU2 genauso sein.

Also meine starke Vermutung: das klappt so nicht oder nur über irgendwelche ganz exotischen Konstruktionen.

Und ich vermute stark dass wenn man den Schnittstellen: HomeMaticTechnik -> Funk-Verbindungsmodul -> QiviconBase -> App auf der Base -> App auf dem SmartPhone noch weitere Layer oder Abzweigungen hinzufügt das Ganze nicht unbedingt stabiler und besser wird.

Wenn man den Komfort der Telekom Smart Home App (oder andere?) will gibt es aktuell keine sinnvolle Alternative zur Qivicon Base.