Hendrik Noack

Rolladen an Terrassentür "sperren" wenn die Tür offen ist

Hallo liebe Community,


ich habe schon etwas gesucht aber leider noch keine befriedigende Antwort gefunden.


Ich habe eine Terrassentür mit Tür Kontakt magnetisch aus dem Telekom Starter Paket. Dazu habe ich von eQ-3 den Rolladenaktor Unterputz installiert. Soweit funktioniert alles.


Jetzt wollte ich eine Situation für diesen Rolladen anlegen, die in Abhängigkeit der Türstellung agiert und den Rollladen nicht automatisch abends herunter lässt, wenn die Tür noch geöffnet ist. Leider funktioniert die Situation nicht wie gewünscht.

Der Rolladen fährt weder zu Sonnenuntergang herunter noch bei Sonnenaufgang hoch.


Die Abhängigkeit ist wie folgt: wenn der Türkontakt geschlossen ist, dann soll zu dem Zeiten herunter- bzw. hochgefahren werden.


Allerdings funktioniert die Situation abends, wenn ich die Tür öffne und dann innerhalb des Zeitraums schließe. Ist die Tür aber bereits geschlossen, so klappt es nicht. Ein Hochfahren findet morgens dann aber wieder nicht statt.


Es scheint so, als ob es zwingend eine Statusänderung geben müsste, damit die Situation auslöst. In so einem Fall wäre es aber hilfreich, wenn eine Anfrage des letzten Status die Bedingung bereits erfüllt, sonst wird sich die von mir gewünschte Funktion nicht als Situation erstellen lassen.


Ist das eine Einschränkung von Qivicon oder des Türkontakts?

Oder habe ich doch noch etwas übersehen?


Grüße,

Hendrik

Speichern Abbrechen
13 Kommentare
2018-10-04T13:03:35Z
  • Donnerstag, 04.10.2018 um 15:03 Uhr
Funktioniert leider nicht so wie du dir das vorstellst. 

Da du keine Möglichkeit einer Wenn/Dann Verknüpfung hast, kannst du nicht "sagen", dass das Rollo oben bleiben soll, wenn die Türe noch offen ist. 

2018-10-04T15:15:03Z
  • Donnerstag, 04.10.2018 um 17:15 Uhr
Versuche es doch vielleicht einmal mit 2 getrennten Situationen.

Die erste wäre relativ kurz:
Im Grunde nur die Zeit vorgeben wann die Rollade morgens hoch fahren soll.
Meinetwegen 7:00 bis 7:01 Uhr
Ende der Situation = Rollade oben
Fertig

Zweite Situation:
Z.B. In der Zeit von Sonnenuntergang bis 6:59 Uhr
Fensterkontakt AUF dann Rollade AUF
Ende der Situation = Rollade ZU

Könnte eventuell so gehen 🤔
2018-10-04T19:04:38Z
  • Donnerstag, 04.10.2018 um 21:04 Uhr
VoPo914:
Versuche es doch vielleicht einmal mit 2 getrennten Situationen.

Die erste wäre relativ kurz:
Im Grunde nur die Zeit vorgeben wann die Rollade morgens hoch fahren soll.
Meinetwegen 7:00 bis 7:01 Uhr
Ende der Situation = Rollade oben
Fertig

Zweite Situation:
Z.B. In der Zeit von Sonnenuntergang bis 6:59 Uhr
Fensterkontakt AUF dann Rollade AUF
Ende der Situation = Rollade ZU

Könnte eventuell so gehen 🤔


Das habe ich schon probiert, da es hier im Forum bereits diesen Vorschlag gab. Es scheitert tatsächlich wieder daran, dass der Kontakt erst auslösen muss, damit die Situation anläuft. Es ist tatsächlich so wie derDoc es gesagt hat, es fehlt wenn/dann. Die App macht nur Und.

Wäre dann wohl ein Verbesserungsvorschlag für die App bzw. die Qivicon Plattform.
2018-10-04T19:57:00Z
  • Donnerstag, 04.10.2018 um 21:57 Uhr
Die Apps von Rheinenergie und SWB können das, was Du suchst.

Brauchst aber neben der App auf dem Handy auch noch die App auf der Base.


Das Ganze ist aber mit Vorsicht zu genießen, da die Alternativ Apps auch abgekündigt werden können.

Ist gerade mit der Vattenfall App passiert. Die war genauso aufgebaut wie Rheinenergie und SWB.


Solltest Du eine Chance haben, an eine der beiden Apps auf der Base zu kommen, kannst Du diese auch parallel zur Magenta App betreiben.

Vorteil ist, Du kannst in der Magenta App alles so lassen wie es ist und zusätzlich echte WENN DANN Programme über die Rheinenergie/SWB App automatisieren. 

2018-10-04T20:54:28Z
  • Donnerstag, 04.10.2018 um 22:54 Uhr
Ich habe es so gelöst, das ich am Türgriff einen Fenstersensor montiert habe und als Steuerelement nutze.

Vielleicht hilft dir das.

Ist der Türgriff offen, gehen alle Rollos runter, bis auf das, wo noch „offen“ ist.

Gruß aus dem Norden
  • D7C10F46-5F55-40F7-8F05-D4A61E6415B5.jpeg
    D7C10F46-5F55-40F7-8F05-D4A61E6415B5.jpeg
  • AA450951-1703-4494-96AB-FA7858D09F90.jpeg
    AA450951-1703-4494-96AB-FA7858D09F90.jpeg
2018-10-05T05:51:35Z
  • Freitag, 05.10.2018 um 07:51 Uhr
Hallo TMS,

ich habe den Screenshot mit meinen bisherigen Versuchen verglichen, und so hatte ich es für die Tür bereits eingestellt.

Inwiefern unterscheidet sich der Sensor am Griff von dem Sensor an der Tür? Welcher Sensor ist bei dir denn im Einsatz? Vielleicht ist es tatsächlich etwas, dass sich durch den Einsatz eines anderen Gerätes noch lösen lässt.

Grüße,
Hendrik
2018-10-05T12:39:15Z
  • Freitag, 05.10.2018 um 14:39 Uhr
Ich habe es gerade noch einmal ausprobiert.
Bei mir klappt es. 🤷‍♂️

1. Gerät auswählen (Rolladenaktor)
Dort einstellen das die Rollade unten sein soll und den Haken auf grün setzen. (zurück)

2. Automatisierung
a: Den Zeitrahmen festlegen (Sonnenuntergang bis X)
b: Bei Sensor den entsprechenden Fensterkontakt auswählen, dessen Status auf geschlossen setzen.
Dauer auf kleiner Null setzen. (zurück)

c: Das Ende setzen wir auf Rollade oben

Diese Situation wird also erst aktiv (in der App dann auch optisch zu erkennen) wenn die Startzeit erreicht ist und das Fenster (Tür) geschlossen ist.
Ansonsten wirst Du dieses nicht weiter zu sehen bekommen.

Schließt Du die Tür, wird die Situation aktiv und die Rollade fährt nun runter.
Beim wieder öffnen der Tür halt dann umgekehrt.

Wie gesagt, hier läuft es problemlos.

Worauf Du eventuell noch achten solltest, dass wenn die eingestellte Endzeit abgelaufen ist, die Rollade mit „dieser“ Situation auch bei geschlossener Tür wieder hoch fährt.

Gruß VoPo

Edit: Getestet mit einem Bitron 902010/21A und einem EQ3 HM-Sec-SCo Fensterkontakt.
2018-10-06T06:15:56Z
  • Samstag, 06.10.2018 um 08:15 Uhr
Hallo VoPo,

ich habe deine Situation nachgestellt und bei mir funktioniert es nicht, was mich, dank deiner Angabe des verwendeten Fensterkontakts, darauf schließen lässt, dass die DECT-ULE Kontakte ihren Status nur bei Veränderung an die Base schicken. Bei mir geht der Rolladen nicht runter, wenn die Tür bereits geschlossen ist. Es geht nur, wenn ich die Tür nach Sonnenuntergang einmal öffne und dann wieder schließe. Dafür bleibt er zumindest automatisch offen, was zumindest schon mal gut ist, so dass sich niemand versehentlich aussperren kann.

Das Gerät könnte der feine aber entscheidende Unterschied sein.

Ich besorge mir mal den von dir genannten Fensterkontakt und werde berichten.

Grüße,
Hendrik
2018-10-06T07:45:31Z
  • Samstag, 06.10.2018 um 09:45 Uhr
Drücke dir die Daumen das es das ist! 👍
Nicht das Du am Ende wegen mir noch mehr Geld aus dem Fenster wirfst. 😗

Nimm am besten gleich den von EQ3.
Gibt es als Bausatz auch günstiger, hat eine wesentlich höhere Reichweite als der Bitron Chinakracher und ist zumindest noch zu sich „selber“ (CCU) kompatibel.

Gruß VoPo
2018-10-06T08:05:21Z
  • Samstag, 06.10.2018 um 10:05 Uhr
Keine sorge wegen dem Geld, ich wollte sowieso noch ein paar Fenster mit Kontakten ausstatten, es wäre keine Verschwendung. Dann wandert eben der von der Telekom an ein anderes Fenster.

Ich bin gespannt ob es funktioniert.
2018-10-10T19:55:55Z
  • Mittwoch, 10.10.2018 um 21:55 Uhr
Hallo nochmal in die Runde,

ich habe inzwischen den eQ-3 HM-Sec-SC2 an meiner Terrassentür angebracht (Hebe-Schiebe Element -> der optische HM-Sec-SCo kann damit nicht funktionieren) und die Einstellunge für die Situation nochmal wie folgt angepasst:

Rolladen Terrasse runter
Zeitraum: Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang -1 Min
Sensor: Terrassentür geschlossen für <1 Min
Ende der Situation: Rolladen Terrasse hoch

Mit dem eQ-3 Kontakt funktioniert es nun tatsächlich wie gewünscht. Die Telekom DECT ULE Konakte scheinen wirklich nur mit der Statusänderung zu arbeiten, während die eQ-3 Kontakte wohl auch den aktuellen Status einbeziehen.

Danke noch an alle, die sich hier beteiligt haben.

@Albatross: deinen Kommentar hatte ich wohl übersehen. Das mit der weiteren App ist sicherlich eine Option, allerdings nicht meine präferierte. Es zeigt aber, dass die HB2 mehr kann, als die Telekom in der eigenen App aktiv vermarktet. Hier ist somit noch deutliches Potential vorhanden, es müsste nur in der App implementiert werden.

2018-10-11T06:39:39Z
  • Donnerstag, 11.10.2018 um 08:39 Uhr
Hendrik Noack:
....

@Albatross: deinen Kommentar hatte ich wohl übersehen. Das mit der weiteren App ist sicherlich eine Option, allerdings nicht meine präferierte. Es zeigt aber, dass die HB2 mehr kann, als die Telekom in der eigenen App aktiv vermarktet. Hier ist somit noch deutliches Potential vorhanden, es müsste nur in der App implementiert werden.


Ja das ist so.

Leider hat man sich bei der Telekom App für eine spezielle Programm Logik entschieden.

Situationen EIN und AUS schalten, ist im Smart Home Bereich sonst nicht üblich.

Normalerweise werden Programme oder Szenarien ausgeführt und dabei der gewünschte Status der enthaltenen Aktoren gesetzt. In welchem Status der Aktor vorher war, ist dabei völlig irrelevant und die Programme / Szenerien werden ausgeführt, sobald die WENN Bedingungen gegeben sind.

In der Telekom App muss eine Situation aber AUS sein, bevor man sie erneut EIN schalten kann.


Die Rheinenergie und SWB App kennen keine Situationen, hier werden Szenarien definiert, die über WENN Bedingungen ausgelöst werden.

Diese Apps haben einige andere Vorteile, aber auch einige Nachteile gegenüber der Telekom App.


Die Qivicon Base  unterstützt mehrere Apps parallel.

Die Geräte werden an der Base angelernt, was sie wann und wie machen sollen, purzelt aus der entsprechenden App. Welche App den Befehl abfeuert, ist egal.

Man kann einen Aktor schon immer mit App1 einschalten und mit App2 ausschalten.

Nur verkompliziert die Telekom App diese Möglichkeit, da es in ihr noch Abhängigkeiten zum Status der Situation gibt. Ist eine Situation AUS geschaltet, kann man sie nicht nochmal AUS schalten. Man muss sie zuerst EIN schalten und kann erst dann AUS schalten. 


Eine einmal integrierte Logik kann man vorsichtig erweitern, ändern kann man sie aber nicht.

Hintergrund ist, dass die Nutzer ihre Programme/Situationen auf Grundlage dieser Logik erstellt haben und mit jedem Update, oder jeder Anpassung  sichergestellt sein muss, dass die Programme weiterhin funktionieren.

Eine andere Programmlogik kann somit nur durch eine weitere App erfolgen.


Ich hoffe ja immer noch darauf, dass die Telekom irgendwann eine zusätzliche App als Premium/Profi Version herausbringt. Aber das hatte ich schon vor 2 Jahren vorgeschlagen.





2018-10-11T17:59:37Z
  • Donnerstag, 11.10.2018 um 19:59 Uhr
Ja die Logik mit dem Ein- / Ausschalten von Situationen ist mir auch schon aufgefallen. Das stört insbesondere bei Tastern, denn hier ist es wirklich total egal, in welchem Zustand sich die Taster Situation befindet. Wenn der Knopf gedrückt wird, dann soll ausgelöst werden, auch wenn es die gleiche Anfrage wie zuvor ist. Stört ungemein bei den Rolläden.

Dateianhänge
    😄