Wolfgang A
  • Donnerstag, 09.11.2017 um 18:33 Uhr

Schellenberg Stick

Hallo,

Ab wann ist der Schellenberg Stick verfügbar?

Wäre jetzt super mit der dunklen Jahreszeit.

Danke
Speichern Abbrechen
47 Kommentare
2017-11-10T09:47:59Z
  • Freitag, 10.11.2017 um 10:47 Uhr

Hallo Wolfgang A,

mir liegen aktuell keine genauen Informationen vor bezüglich des konkreten Veröffentlichungszeitpunktes von möglichen Schellenberg-Lösungen.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2017-11-10T11:20:58Z
  • Freitag, 10.11.2017 um 12:20 Uhr
Hallo Sascha,

Danke, aber in der Ankündigung stand in Kürze, habe mich deshalb auch auf die Schellenberg Unentschieden.
Gruß
Wolfgang
2017-11-10T12:09:09Z
  • Freitag, 10.11.2017 um 13:09 Uhr
Hier der Beitrag
  • E93C671B-5B6F-4026-81DE-9CE4E1913E36.png
    E93C671B-5B6F-4026-81DE-9CE4E1913E36.png
2017-11-10T13:27:43Z
  • Freitag, 10.11.2017 um 14:27 Uhr
In Kürze ist eine gern genommene Wortwahl hier und bedeutet soviel wie:
Entweder morgen, kann aber auch erst in mehreren Monaten sein.
2017-11-10T13:55:16Z
  • Freitag, 10.11.2017 um 14:55 Uhr

Hallo Wolfgang A,

wir möchten im November die Roadmap aktualisieren und ich nehme mir auf jeden Fall mit auf die Liste, ob wir bezüglich Schellenberg nähere Informationen bekannt geben können.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2017-11-29T21:31:55Z
  • Mittwoch, 29.11.2017 um 22:31 Uhr
Gibt es was neues bezüglich der Unterstützung von Schellenberg? Ich habe nämlich auf Grund vermehrter Einbrüche hier in der Gegend, ein großes Interesse die Steuerung von mehreren Rolladen in das Qivicon System einzubinden und möchte hier gerne Fehlinvestitionen vermeiden, zumal ein Rolladenaktor bei 180€ liegt.
2017-11-30T08:42:33Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 09:42 Uhr
Dann würde ich abwarten was und wie eingebunden wird. Meine eQ3 Aktoren waren übrigens deutlich billiger. 180 euro ist ja schon eine Ansage.
2017-11-30T09:10:53Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 10:10 Uhr
Vielleicht ein guter Zeitpunkt, um auf die HB2 zu wechseln.
2017-11-30T09:19:19Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 10:19 Uhr
Gibt es doch schon!
Zumindestens bei e..y!
  • CF98BBBE-5D37-4744-9FB7-58447071C39C.png
    CF98BBBE-5D37-4744-9FB7-58447071C39C.png
2017-11-30T09:20:11Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 10:20 Uhr
Xela-T:
Vielleicht ein guter Zeitpunkt, um auf die HB2 zu wechseln.


Was meinst du damit? Warum sollte gewechselt werden?
2017-11-30T09:32:15Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 10:32 Uhr
Der Stick bringt mir nichts, wenn die Software es noch nicht unterstützt.

Was eq3 angeht, klar sind die günstiger, aber es ist eben eine Bastellösung und das will ich vermeiden.

Auf die HB2 habe ich schon längst gewechselt, hat ansatzweise ganz gut geklappt, allerdings ist mir der Sinn des Kommentars jetzt auf Anhieb nicht ersichtlich? Bei dem Stick ist es egal ob HB1 oder HB2 im Einsatz ist, so lange die Softwware diesen Stick noch nicht unterstützt und diese Unterstützung sollte ja in „kürze“ erfolgen.
2017-11-30T09:35:17Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 10:35 Uhr
Nikuda:
Was eq3 angeht, klar sind die günstiger, aber es ist eben eine Bastellösung und das will ich vermeiden.


Seit wann ist EQ3 eine Bastellösung?
Hab noch nie gehört dass man den Einbau eines Rolladenmotors und Elektroinstallationen als Bastellösung definiert.
2017-11-30T09:46:07Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 10:46 Uhr
Smarthomer:
Dann würde ich abwarten was und wie eingebunden wird. Meine eQ3 Aktoren waren übrigens deutlich billiger. 180 euro ist ja schon eine Ansage.

Klar sind die Aktoren billiger, du vergisst aber dabei die Kosten für einen Rolladenmotor
2017-11-30T10:38:05Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 11:38 Uhr
32 Euro habe ich für den letzen Motor bezahlt. Da bin ich günstiger und flexibler, falls eine der Komponenten kaputt geht oder ich mich für ein anderes System für die Steuerung entscheide. Aber wie gesagt habe ich keine Ahnung, was so ein Schellenberg Teil für 180 Euro beinhaltet und was es für Funktionen hat. 

2017-11-30T10:46:19Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 11:46 Uhr
Na gut, 32€ ist ja auch ein Motor der untersten Preiskkategorie

Es gibt ja auch Motoren für 50-130€ (und wenn man will auch noch viel teurer).
Es kommt ja auch immer auf die Rolladengröße an, das Gewicht etc.
Und dann muss man entweder den Umbau selber vornehmen, ggfs. noch Leitungen legen oder man lässt das von einem Fachmann machen der wiederum auch Geld kostet.

Klar, ich bin auch ein Fan von Rohrmotoren, ich hab aber derzeit nur einen einzigen im Einsatz weil ich sonst wieder alles aufreißen muss und das ist ja ein Vorteil der Gurtwickler, dass man da eben auch nachträglich ohne Probleme was installieren kann.
2017-11-30T11:28:05Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 12:28 Uhr
Nein, das geht sogar noch günstiger.
Dieser hat 10 Jahre Garantie und gute Bewertungen. Natürlich ist es jetzt nicht der Mercedes unter den Rohrmotoren. Ich habe aber keinen Grund gefunden, warum ich 50-130 Euro ausgeben sollte, auch wenn ich grundsätzlich gerne Qualität kaufe. Meine Motoren sind alle leicht zugänglich. Selbst wenn einer aufgibt, wäre er in 30 Minuten getauscht. Es handelt sich hier übrigens um eine Balkontür, ca. 2,8qm Behang aus Kunststoff. Die Anforderungen an den Motor sind somit nicht groß.

Ja klar muss ein Motor ggf. montiert werden, aber ein Schellenberg wird sich auch nicht einfacher einbauen lassen. Diese Kosten wären somit die gleiche. 
Bei mir waren bei fast allen Rolländen schon Motoren verbaut. Dann war es tatsächlich nur der Austausch des Schlaters gegen den Aktor. 
Was mich bei den "Funkmotoren" stört, ist dass sie oft keine Möglichkeit bieten, einen herkömmlichen Schalter anzuschließen, sondern ausschließlich per Funk gesteuert werden können - d.h. man muss jeweils einen Funkschalter verbauen, wenn man den Rolladen auch "herkömlich" bedienen will. 

OK, aber darum ging es ja nicht. Wenn Schallenberg nun bald unterstützt wird, ist es sicher gut für Leute, dei entweder schon Schallenberg nutzen oder die Lösung gerne verbauen wollen. 

2017-11-30T11:28:40Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 12:28 Uhr
Ibb:
Gibt es doch schon!
Zumindestens bei e..y!

Schon bestellt , also falls ihr einen vorab Test möchtet gerne dazu bereit .
Gruß
Wolfgang
2017-11-30T11:36:38Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 12:36 Uhr
Smarthomer:
Nein, das geht sogar noch günstiger.
 Ich habe aber keinen Grund gefunden, warum ich 50-130 Euro ausgeben sollte, auch wenn ich grundsätzlich gerne Qualität kaufe. .
Es handelt sich hier übrigens um eine Balkontür, ca. 2,8qm Behang aus Kunststoff. Die Anforderungen an den Motor sind somit nicht groß.

nn Schallenberg nun bald unterstützt wird, ist es sicher gut für Leute, dei entweder schon Schallenberg nutzen oder die Lösung gerne verbauen wollen. 


Genau das ist der Punkt, dein Motor würde bei meiner Terassentür evtl in die Knie gehen, der Rollodrive könnte es evtl. noch schaffen bei 45kg Zugkraft.

Oftmals bestimmt nämlich auch die Zugkraft den Preis

Aber ja, zurück zum eigentlichen Thema. Eigentlich sollte der Support mal was dazu sagen, genauso wie in den anderen Threads zu den Themen Nest und Google.

Nämlich sowohl Nest als auch Schellenberg steht schon in der App drin und bei der Telekom wird schon fleißig der Nest als kompatibel angezeigt.

Ich glaube Qivicon und Telekom haben gerade etwas Kommunikationsprobleme.
2017-11-30T11:53:53Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 12:53 Uhr
ich weiß ja nicht, was bei Dir für ein Rollo hängt. Die benötigte Zugkraft muss man halt ausrechnen. Dafür gibt es einfache Fausformeln (z.B. bei mir 2,8qm Behang multipliziert mit 4,5kg/qm Gewicht von Kunstoffrolläden + 10% für Reibungsverluste = rund 14kg). Mein Mortor kann bis 25kg, weniger gibt es in SW60 kaum.
Zu große Zugkraft ist ja auch schädlich, da der Motor dann die fehlende Auslastung durch Wärmeentwicklung kompensiert und tendenziell früher den Geist aufgibt. Einen 45 oder 60kg Motor bekommt man in gleicher Ausführung auch unter 40 Euro. 

Es waren ja einige "Updates" für heute oder diese Tage angekündigt. Mal abwarten. Kaufen würde ich erst danach. 
2017-11-30T12:06:28Z
  • Donnerstag, 30.11.2017 um 13:06 Uhr
Bei mir sind es ca 10 qm

Dateianhänge
    😄