wolrie
  • Samstag, 02.09.2017 um 10:26 Uhr

Seit 2 Tagen "Zentrale startet"

Erst kam in der App "Fehler 99020", nach Neustart der Base kommt seit 2 Tagen "Zentrale startet". Was soll man mit diesem Schrott anfangen?
Speichern Abbrechen
Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
16 Kommentare
2017-09-02T08:32:02Z
  • Samstag, 02.09.2017 um 10:32 Uhr
Ich würde die Base mal ein paar Minuten vom Strom nehmen und dann nochmal versuchen.

Wenn es dann immer noch nicht klappt am besten den Support anrufen.
2017-09-03T16:04:20Z
  • Sonntag, 03.09.2017 um 18:04 Uhr
Neustart hat nichts gebracht, Anfrage beim Support auch nicht, kein Rückruf.
Seit 3 Tagen ist Qivicon bei uns nicht nutzbar. Als Alarmsystem völlig unbrauchbar, so was darf nicht verkauft werden! Warnung an alle potentiellen Käufer! Seit 3 Tagen dieses Bild:
2017-09-03T16:10:35Z
  • Sonntag, 03.09.2017 um 18:10 Uhr
Wart doch mal mit dem Rückruf noch etwas. Es ist Wochenende.
2017-09-07T09:52:26Z
  • Donnerstag, 07.09.2017 um 11:52 Uhr
Nach langem Warten (Rückruf kam nicht) habe ich die Hotline/Support erreicht: der Support hat sich auf meinen PC aufgeschaltet, Startversuche blieben erfolglos, obwohl die Base Internetkontakt hatte. Support meinte: seltener Totalabsturz.
Geschlagene 45 Minuten hat der Support mit mir am Telefon die Base neu aufgesetzt und ein Backup eingespielt. Jetzt läuft es wieder.
Absturz geschah im Urlaub. Was soll man zu so einem System noch sagen!?
2017-09-13T16:51:47Z
  • Mittwoch, 13.09.2017 um 18:51 Uhr
Jetzt schon wieder: Base blinkte rot, neu starten bringt seit diversen Stunden: "Zentrale startet"! Heißt wieder: Support anrufen, damit der ein altes Backup einspielen kann! Das nervt unendlich! Wann ist dieses System stabil???
2017-09-14T08:43:43Z
  • Donnerstag, 14.09.2017 um 10:43 Uhr

Hallo wolrie,

es tut mir sehr leid, dass dieser Fehler erneut bei Ihnen aufgetreten ist - das sollte so definitiv nicht passieren. Ich habe Ihren Fall bereits an die Kollegen vom technischen Support weitergegeben. Diese werden sich bei Ihnen melden zwecks der nächsten Schritte.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2017-09-19T06:22:33Z
  • Dienstag, 19.09.2017 um 08:22 Uhr
Start der Zentrale ist zwar von selbst nach Tagen beendet, dafür ist die "Datensicherung fehlgeschlagen" seit 7.9.
Support kann nicht helfen, Entwickler sollen nach Fehler suchen. Im schlimmsten Fall muss Base reset bekommen und Geräte neu angelernt und Situationen neu konfiguriert werden. Heißt mehrere Stunden Arbeit für den Kunden, der bei Qivicon immer der Dumme ist
2017-09-19T20:57:06Z
  • Dienstag, 19.09.2017 um 22:57 Uhr
Habe Neustart der Base durchgeführt, in der Hoffnung dass Datensicherung wieder funktioniert. Support kann nicht helfen.
Jetzt wieder ewiger Start und Zentrale nicht erreichbar!
Warum muss man für solch ein seit Wochen nicht funktionierendes System auch noch monatliche Gebühren zahlen?? Ich kann vor dem System alle Interessenten nur warnen, Fehler über Fehler seit Monaten!
2017-09-20T12:31:34Z
  • Mittwoch, 20.09.2017 um 14:31 Uhr
Zentrale läuft wieder nach 1 Tag und 1 Nacht. Aber Datensicherung nach wie vor nicht möglich, auch das Einspielen aus den letzten Sicherungen Anfang September schlägt fehl.
Support meldet sich nicht, da ist man als Kunde frustriert und machtlos.
Vielleicht sollte man fristlos kündigen wegen schlechter Leistung?
2017-09-20T12:55:10Z
  • Mittwoch, 20.09.2017 um 14:55 Uhr

Hallo wolrie,

ich habe Ihren aktuellen Fall noch einmal intern an die Kollegen adressiert.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2017-09-26T21:13:27Z
  • Dienstag, 26.09.2017 um 23:13 Uhr
Seit heute auch bei mir.

Beobachtung:
- "Zentrale startet" Bildschirm verschwindet nicht.
- Stecker ziehen und wieder einstecken hilft nicht.
- Jede Art des Neustarts, z.B. auch über die Konsole der über Lan-Kabel angebunden Homebase führt nicht zu einem laufenden System.

Lösung/Workaround:
- ggf. Sicherung erstellen (Qivicon Home Base Userguide S. 68 ff)
- Hombase auf Werkszustand zurücksetzen (Qivicon Home Base Userguide S. 73 ff)
- Hombase neu Starten und mit Qivicon Account verbinden.
- Geräte-Einrichtung abbrechen und über Menü-Zentrale-Datensicherung die Konfiguration wiederherstellen.
2017-10-01T12:33:49Z
  • Sonntag, 01.10.2017 um 14:33 Uhr
Neues aus Uhlenbusch:

Nachdem das oben beschriebene Problem erneut, reproduzierbar auftrat und nach einer aufwändigen Differentialdiagnose habe ich eine neue These zum Problem "Zentrale startet in Permanenz".

Ausgangssituation:
- Hombase2
- Software Version: 1.145.0.201707071103
- Firmware Version: 1.01.98-0

These:
"Wenn das interne DECT und das interne ZigBee Verbindungsmodul der Hombase2 per Softwareschalter deaktiviert sind und die Homebase2 neu gestartet wird, scheitert das Hochfahren und die Homebase2 befindet sich in einer Bootschleife, d.h. startet ca. 15 min und bootet dann erneut, usw."

Beobachtung:
Das Problem tritt nicht auf, wenn das interne DECT und das interne ZigBee Verbindungsmodul der Hombase2 aktiviert sind.

Lösung/Workaround (wie oben, aber etwas genauer).
1. Mit der Spitze eines Kugelschreibers die versenkte Reset Taste auf der Rückseite der Hombase2 solange drücken bis die Kontrollleuchte auf der Vorderseite (Haus) rot leuchtet.
2. Warten bis die Hombase2 vollständig durchgestartet ist und die Kontrollleuchte rot blinkt (keine Verbindung zum Internet).
3. Im WLAN-Router die WPS Funktion aktivieren.
4. Auf der Rückseite der Hombase2 die WPS-Taste drücken bis die Kontrolleuchte weiß leuchtet.
5. Warten bis die Hombase2 neu gestartet ist und die Software aktualisiert wurde (Kontrolle über das Aufrufen der Statusinformation durch Eingabe der IP-Adresse der Homebase2 ein einen Browser im gleichen lokalen Netzwerk).
6. Anmelden am Qivicon Benutzerkonto und erneutes Verbinden mit der Hombase2 (setup).
7. Gerätekonfiguration abbrechen.
8. Über Menü -> Zentrale -> Datensicherung eine alte Konfiguration wiederherstellen.
9. DECT und ZigBee nicht deaktivieren!
2017-10-10T19:43:29Z
  • Dienstag, 10.10.2017 um 21:43 Uhr
Bei mir hat nach dem nicht endenden Start ein Aktivieren des DECT (war deaktiviert) geholfen. Reset war nicht notwendig, Neustart nach dem Aktivieren reichte und es war alles wieder normal. Auch Sicherungen, die nicht mehr möglich waren, werden jetzt wieder automatisch in der Cloud abgelegt.
Offenbar ein Softwarefehler, traurig dass der Support dies nicht lösen konnte. Bis zur Lösung sollte vor einem Deaktivieren des DECT-Moduls gewarnt werden!
2017-10-14T21:28:01Z
  • Samstag, 14.10.2017 um 23:28 Uhr
wolrie schrieb:
Bei mir hat nach dem nicht endenden Start ein Aktivieren des DECT (war deaktiviert) geholfen. Reset war nicht notwendig, Neustart nach dem Aktivieren reichte und es war alles ....


Interessant, aber ich verstehe es nicht. Bei mir war der Reset nötig, um überhaupt wieder auf die Homebase zu kommen und DECT aktivieren zu können. Wie hast Du DECT aktiviert während die Homebase in der Bootschleife hing? Gibt es dafür eine andere Möglichkeit als "Reset"?
Hat bei Dir der nicht endende Start doch irgendwann geendet?
2017-10-16T08:54:21Z
  • Montag, 16.10.2017 um 10:54 Uhr
Der Startvorgang (Bootschleife) endete nach 1-2 Tagen. Dann konnte ich DECT aktivieren, und nach einem Restart der Base war alles wieder OK: Start ging schnell, Sicherungen werden jetzt auch wieder automatisch angelegt.
2017-10-19T18:50:35Z
  • Donnerstag, 19.10.2017 um 20:50 Uhr
wolrie schrieb:
Der Startvorgang (Bootschleife) endete nach 1-2 Tagen. .

Ah! Danke, immerhin keine Ewigkeit