s.p.y.k.e

Still ruht der See...!?!? Teil 2 - Was ist los mit / bei qivicon ???

Hallo Sascha G!
Was ist los bei qivicon???

- Immer noch keine Aussage zu HomeMatic (IP)
- Update vor zwei Wochen abgebrochen, seit dem keine Info
- bekannte Fehler immer noch „aktiv“ (z.B. Verbindungsabbrüche, Heizung usw.)
- Roadshow 2018
- ...

Langsam aber sicher verspielt ihr es Euch mit noch treuen Kunden. Andere Hersteller haben interessante Produkte angekündigt, da wird es schwer für qivicon.
Der magentafarbene Riese ist sehr träge..., nichts geht weiter. 😏
Ich kann mich nur wiederholen: „Ich nutze (noch) dieses System und zahle dafür. Also kann ich als Kunde auch eine einwandfreie Funktion erwarten!“

Stillstand ist Rückschritt!

Also Sascha G... !?

s.p.y.k.e
Speichern Abbrechen
103 Kommentare
2018-06-01T17:33:40Z
  • Freitag, 01.06.2018 um 19:33 Uhr
Es sind keine „paar Tage“ es sind mittlerweile 45 Tage als geschrieben wurde dass man in der finalen Phase der Abstimmung ist.

Muss schon extrem komplex sein so eine Abstimmung damit Sascha hier endlich mal nen Text veröffentlichen darf.
2018-06-01T21:21:04Z
  • Freitag, 01.06.2018 um 23:21 Uhr
45 Tage... das wäre ja nicht so schlimm. Ist halt Qivicon Standard.

Es sind aber inzwischen 8 Monate!

Damit das Ganze nicht zu transparent wird, kann man inzwischen ja nichtmal mehr alte Beiträge verlinken, habe das gerade versucht.


Den ursprünglichen Thread habe ich mal rausgesucht.

Hieß damals:

Klartext! Ihre Fragen von QIVICON-Experten beantwortet


Einfach mal in der Suche eingeben.


Da kommt jetzt eh nichts mehr... Irgendwann werden die Kunden das merken, oder auch nicht und das war's.

Nach 8 Monaten muss man meiner Meinung nach dazu auch nichts mehr sagen... der Drops ist gelutscht.


"Alles nur Show..." hatte ich vor 8 Monaten im Klartext Thread dazu schon geschrieben. 

Dauert jetzt vermutlich noch ca. 6 Monate und dann wird die nächste Umfrage-Nebelkerze gezündet. 

Vermutlich in der Form, dass man den Funktionsumfang der neuen App hinterfragt. Bis dahin wird es eh noch keine neue App geben, würde also gut passen.


Bin gespannt, ob ich wieder Recht behalte... Hoffentlich nicht.


2018-06-06T14:42:46Z
  • Mittwoch, 06.06.2018 um 16:42 Uhr
Hallo Sascha G!
Jetzt mal Butter bei die Fische!
Eine finale Abstimmung für HM IP braucht bei Euch über 50 Tage? Da läuft doch viel falsch bei Euch!
Wir, also Eure Kunden, die mit Gebühren Euer Gehalt bezahlen, werden hier doch nur noch hingehalten...

Wann bekommen wir endlich ausführliche Informationen???
2018-06-06T15:07:46Z
  • Mittwoch, 06.06.2018 um 17:07 Uhr
Hallo, 


ich habe eben einen Anruf im Auftrag der Telekom für eine Befragung zur Magenta SmartHome bekommen. Auf jeden fall ist die Telekom nicht so gut davon gekommen.


Mehr wie Beta Tester sind wir nicht. Nur Versprechungen mehr nicht. 

Würde ich so Arbeiten, währe ich Arbeitslos.


Richardt




2018-06-13T08:31:07Z
  • Mittwoch, 13.06.2018 um 10:31 Uhr
Ich hoffe wirklich, dass es "nur" die Ruhe vor dem Sturm ist und im Moment stark an der "Neuentwicklung" der App gearbeitet wird und Stellungnahmen vorbereitet werden. 


Ich bemerke, dass immer weniger Artikel geschrieben werden und auch @Sascha immer weniger auf Beiträge antwortet.


Sollte es so weitergehen sollte man wirklich beginnen sich mit anderen Systemen zu beschäftigen.

2018-06-13T16:42:28Z
  • Mittwoch, 13.06.2018 um 18:42 Uhr
WOW! Es ist schon wieder Mitte Juni! Der Entwickler ist wohl im Sommerurlaub? Seine "Finale Abstimmung" zu unseren offenen Fragen wird wahrscheinlich am Pool mit einem Würfel und ein paar Drinks entschieden.
2018-06-19T08:51:45Z
  • Dienstag, 19.06.2018 um 10:51 Uhr

Vermutlich ist der Zug mit diesem Produkt längst abgefahren.

Ich mach mir schon gar nicht mehr die Mühe, hier regelmäßig vorbeizuschauen.

Auch im Community Rat tut sich nichts mehr.

Wirklich schade.

2018-07-20T10:13:15Z
  • Freitag, 20.07.2018 um 12:13 Uhr
Ich push das Thema mal wieder nach oben.

3 Monate schon für die finale Abstimmung?

Ich glaub schon lange nicht mehr dran dass hier was abgestimmt wird.
2018-07-20T10:26:54Z
  • Freitag, 20.07.2018 um 12:26 Uhr
Albatros:
45 Tage... das wäre ja nicht so schlimm. Ist halt Qivicon Standard.

Es sind aber inzwischen 8 Monate!

Damit das Ganze nicht zu transparent wird, kann man inzwischen ja nichtmal mehr alte Beiträge verlinken, habe das gerade versucht.


Den ursprünglichen Thread habe ich mal rausgesucht.

Hieß damals:

Klartext! Ihre Fragen von QIVICON-Experten beantwortet


Einfach mal in der Suche eingeben.


Da kommt jetzt eh nichts mehr... Irgendwann werden die Kunden das merken, oder auch nicht und das war's.

Nach 8 Monaten muss man meiner Meinung nach dazu auch nichts mehr sagen... der Drops ist gelutscht.


"Alles nur Show..." hatte ich vor 8 Monaten im Klartext Thread dazu schon geschrieben. 

Dauert jetzt vermutlich noch ca. 6 Monate und dann wird die nächste Umfrage-Nebelkerze gezündet. 

Vermutlich in der Form, dass man den Funktionsumfang der neuen App hinterfragt. Bis dahin wird es eh noch keine neue App geben, würde also gut passen.


Bin gespannt, ob ich wieder Recht behalte... Hoffentlich nicht.



Ich zitiere mich mal selbst 😄

Warte schon auf die Umfrage...


2018-07-21T09:30:05Z
  • Samstag, 21.07.2018 um 11:30 Uhr
Ich hatte 2015 Qivicon noch 5 Jahre geben bis sie weg sind wenn sie so weiter machen.
Sie haben ja noch 2 Jahre
2018-07-23T08:39:13Z
  • Montag, 23.07.2018 um 10:39 Uhr
Würde mich wundern, wenn die 2018 überleben....
2018-07-23T09:19:17Z
  • Montag, 23.07.2018 um 11:19 Uhr
Ich gehe davon aus, dass Qivicon noch lange am Markt bleiben wird.

Egal wie sich das Produkt weiter entwickelt, es wird immer Kunden für dieses Produkt geben.


Zum Einen ist das Marketing sehr gut und zum Anderen kann man auf dem riesengroßen Kundenstamm der Telekom aufbauen.

Für Interessenten, die bisher noch gar nicht mit Smart Home in Berührung gekommen sind, ist das Angebot auch durchaus interessant.


Ich kann mir auch durchaus vorstellen, dass viele Kunden ihren Vertrag nach 2 Jahren auch verlängern. Die Angebote sind attraktiv.

Wenn man nur ein paar Lampen schalten möchte und unterwegs den Status seinen Zuhause überprüfen möchte, ist Qivicon auch ausreichend.


Wenn die Stabilität und Zuverlässigkeit irgendwann mal gegeben ist, spricht für kleine Installationen auch nichts gegen Qivicon. 


Wenn man irgendwann mehr will und Qivicon diese Möglichkeiten nicht mehr bietet, muss man halt wechseln.

2018-07-25T11:03:41Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 13:03 Uhr
@Albatros


Ich glaube nicht, dass Dein skizziertes Szenario ein belastbares Geschäftsmodell ist.

Dass die Telekom noch jahrelang Geld in dieses Thema investieren könnte, um am Markt zu bleiben, mag schon sein.


Da werden aber mit Sicherheit noch andere, bessere Anbieter auf den Smart Home Markt drängen, die ein funktionierendes Plug & Play System anbieten werden.


Das, was Qivicon seit Jahren hier abliefert, ist in meinen Augen unterirdisch.

2018-07-25T17:32:57Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 19:32 Uhr
Hast ja Recht, aber als Du mit Qivicon angefangen hast, war Dir das vermutlich nicht klar.

Ich für meinen Teil bin seinerzeit jedenfalls auf die tollen Versprechen "reingefallen" und habe lange geglaubt, hier a) etwas bewegen. zu können und b) dass sich wirklich noch alles zum Guten wendet.

Mit der Vattenfall App hatte ich dann auch eine Lösung, mit der ich einige Zeit gut leben konnte. Es fehlten halt die spannenden Aktoren, die wurden aber immer wieder versprochen.


Aber und das wollte ich oben zum Ausdruck bringen, wird die Telekom mit Ihrem Kundenstamm und ihrem Marketing immer reichlich Interessenten finden, die es mit Qivicon versuchen werden.

Einige werden sicher auch mit Qivicon glücklich.

Für uns beide hat es halt nicht gepasst.

Die paar Euro die ich damals für die Qivicon Base und die lebenslange Telekom Lizenz investiert habe, kann ich problemlos verschmerzen. Vielleicht kommt ja irgendwann noch das ultimative Update 😄😄 


Habe zum Glück immer einen großen Bogen um Bitron Aktoren gemacht und nur Homematic Aktoren gekauft. Die betreibe ich jetzt an meiner CCU.


Unterm Strich also alles gar nicht so schlimm. Man muss nur bei den Aktoren aufpassen.


2018-07-26T09:02:58Z
  • Donnerstag, 26.07.2018 um 11:02 Uhr
Ich muss sagen alles läuft gut und vermisse nichts außer den Ersatz für die KeyPad App damit auch andere Zugriff haben aber nix einstellen können - also eine User/Admin Unterscheidung ...
2018-07-31T23:45:36Z
  • Mittwoch, 01.08.2018 um 01:45 Uhr
Habe mir das jetzt ein gutes halbes Jahr angeschaut und musste feststellen, so einen Schrott von Gerät habe ich noch nie erlebt und ich habe viel elektronisches "Spielzeug" gekauft.

Ich bin nicht anspruchsvoll, kleine Automatisierungen von Licht und Geräten würde mir schon reichen - das mit dem Licht funktioniert ja auch zu 95%, wenn man eine Lampe nur ein- und ausschalten will. Aber beim Anlegen von Situationen stößt man schnell an die Grenzen des Systems. Auch die Einbindung von Drittgeräten macht Probleme. Kein Mensch versteht warum intensiv daran gearbeitet wird alle smarthomefähigen Waschmaschinen einzubinden, während die Geräte eines der Hauptpartner EQ3 (wenn er es noch ist) nur stückweise in die Kompatibilitätsliste aufgenommen wird. Auch auf ein Gerät, das ein Alleinstellungsmerkmal besitzt, der Homematic Tür und Fenster-Drehgriff wird verzichtet. Eine automatische Abwesenheitsschaltung wird mit der Ausrede, man kann nicht mit Sicherheit feststellen wann die Wohnung/das Haus wirklich leer ist nicht gemacht - die Anwesenheitsschaltung funktioniert vielleicht zu 2%.
Mein Versuch das Badezimmer auf meinen Besuch vorzubereiten (Licht, Temperatur, Musik) scheitert daran, dass die Verbindung zum Sonos Lautsprecher einfach nicht hergestellt werden kann; glücklicherweise hat Alexa ein einsehen und wirft den Radio an wenn man es ihr sagt.
Mein Vertrag läuft noch 15 Monate (24 Monate Gratis Gutschein beim Kauf der Homebase) und diese Zeit werde ich nutzen um ein anderes System zu finden und mich nicht mehr über die Unzulänglichkeiten der Qivicon/Telekom zu ärgern - da kann die Homebase ruhig weiter mindestens 2 x täglich rot blinken.
Ciao Qivicon, ciao Telekom
2018-08-01T20:30:50Z
  • Mittwoch, 01.08.2018 um 22:30 Uhr
Ein bemerkenswerter Tag.
Ohne einen Zusammenhang herstellen zu wollen ....
Gestern habe ich den Beitrag (s.o.) gepostet.
Heute Vormittag habe ich das Kündigungsschreiben an die Telekom geschickt
Am Nachmittag blinkte die Homebase für einige Minuten Grün (an das täglich blinkende Rotlicht hatte ich mich schon gewöhnt!)
Plötzlich konnte wieder eine Verbindung zu meinem Sonos Lautsprecher im Bad hergestellt werden und die Situation, die ich haben wollte (Bei Bewegung Licht an, Musik ein) schien zu funktionieren.

Mit einem kleinen Schönheitsfehler: es hört nicht mehr auf. Wenn ich die Situation manuell abschalte startet sie wenige Minuten später wieder. Zuerst dachte ich ein laues Sommerlüftchen bewegt die Jalousie und löst den Bewegungsmelder aus, aber auch mit hochgezogener Jalousie, geschlossenen Fenster und geschlossener Tür habe ich im Badezimmer jetzt Dauermusik ...

Um das zu vermeiden habe ich den Bewegungsmelder deaktiviert, mit dem Ergebnis, dass auch die Verbindung zum Sonos Lautsprecher nicht mehr funktioniert.
Nach Re-Installation des Bewegungsmelders funktioniert dieser wieder wie er soll (nämlich bei Bewegung) - ist aber one Verbindung zum Lautsprecher nur die halbe Miete.

Um 2 Lampen ein- und auszuschalten benötige ich keine Smarthome-Anlage und Smarthome kann Qivicon definitiv nicht, das zeigen auch die vielen Reklamationen anderer Qivicon Besitzer.
2018-08-02T06:16:50Z
  • Donnerstag, 02.08.2018 um 08:16 Uhr
@Sascha für wann ist denn mal mal ein App-Update geplant?
2018-08-02T06:37:17Z
  • Donnerstag, 02.08.2018 um 08:37 Uhr
@Xela-T
Wenn du die nächste Version der MagentaApp meinst, da hat Sascha in nem anderen Thread geschrieben dass es geplant ist so um den IFA-Zeitraum herum zu bringen.

Dateianhänge
    😄