mbloser

Temperaturmessung über Homematic IP Wandthermostat als Hauptgerät

Hallo Qivicon-Team,

Folgende Konfiguration:

Homebase 2, Magenta Smart Home App und Homematic IP Produkte.

Ich habe Wohn-/Esszimmer zwei Heizkörpern mit Homematic IP Heizkörperthermostaten. Zusätzlich habe ich im Wohnzimmer ein Wandthermostat. Diese drei Thermostate habe ich in der App dem Raum 'Wohnzimmer' zugeordnet.

In den Heizungseinstellungen der App habe ich das Wandthermostat als Hauptgerät festgelegt.

Mein Verständnis war nun, dass die am Wandthermostat gemessene Temperatur für die Steuerung der Heizkörperthermostaten (heizen oder Ventil schließen) relevant ist und die an den Heizkörperthermostaten gemessene Temperatur nicht beachtet wird. So steht es ja auch hier im Forum an diversen Stellen.

Das hat bei mir allerdings nicht so wirklich gut geklappt. Auch nach 2 Stunden war die gewünschte Temperatur noch nicht erreicht.

Jetzt habe ich vorhin mit dem technischen Support von Qivicon telefoniert und dort hat mir der Mitarbeiter gesagt, dass die am Wandthermostat gemessene Temperatur keine Rolle spielt, sondern es immer nur auf die an der Heizkörperthermostaten gemessene Temeratur ankommt. Das Wandthermostat dient wohl nur der zentralen manullen Einstellung der Temperatur der Heizkörperthermostate. Ich sollte einfach die gewünsche Soll-Temperatur höher stellen, so dass ich dann in der Raummitte die gewünschte Wohlfühltemperatur bekomme.

Wenn das wirklich der Fall ist, wäre das schon sehr enttäuschend. Nachdem ja auch die Boost-Funktion auch nicht über das Wandthermostat funktioniert (und das, obwohl es auf der Homepage der Telekom https://www.smarthome.de/geraete/eq3-eq-3-wandthermostat-ip anders beworben wird: "Boost-Funktion ermöglicht ein schnelles, kurzzeitiges Aufheizen des Heizkörpers"), bleibt nicht mehr viel übrig von der ganzen Heizungssteuerung.

Viele Grüße
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2017-11-07T14:40:33Z
  • Dienstag, 07.11.2017 um 15:40 Uhr
Sascha hat es ja vor kurzem eindeutig klargestellt: Das sogenannte "Hauptgerät" steuert überhaupt nichts. Es dient nur zur Anzeige der Raumtemperatur in der App.  Die am Hauptgerät bzw. am Wandthermostat gemessene IST-Temperatur ist für die Steuerung des Heizkörperthermostaten völlig irrelevant.
Mit dem Wandthermostat kann man lediglich die Soll-Temperatur verändern - das geht allerdings auch, ohne dass man ihn zum Hauptgerät befördert.
Das Ganze ist eigentlich ein völlig unglaublicher Schwachsinn und hat mit "Heizungssteuerung" "nicht das geningste zu tun.
107 weitere Kommentare
2017-12-16T20:35:31Z
  • Samstag, 16.12.2017 um 21:35 Uhr
Hallo zusammen.
Auch ich habe das beschrieben Problem und ärgere mich gerade sehr darüber!
Ich betrachte dies ebenfalls als Täuschung.
Kann sich mal jemand vom Hersteller nochmal dazu äußern, WANN dies endlich gefixt wird? So wie ich das rauslese, hat sich ja innerhalb eines Jahres absolut gar nichts getan.
Ansonsten gehen meine zwei Wandthermostate zurück.

Danke!
2017-12-16T20:55:16Z
  • Samstag, 16.12.2017 um 21:55 Uhr
Im nächsten Jahr soll schrittweise die Teleom App überarbeitet werden.
In dem Zusammenhang soll auch die Heizungssteuerung überarbeitet werden.

Was auch immer das heissen mag, aber so hat der Qivicon Support (Sascha G.) das hier im Forum formuliert.
2017-12-17T09:04:36Z
  • Sonntag, 17.12.2017 um 10:04 Uhr
Ich glaube nicht, dass es bei Qivicon jemals die Möglichkeit geben wird, mit Hilfe der Temperaturmessung eines sogenannten Hauptgerätes (Wandthermostat oder Netatmo Modul) die Heizung zu steuern bzw. die Aktivitäten des Heizungsthermostaten zu beeinflussen. Vor einem Jahr wurde fälschlicherweise behauptet, es würde so funktionieren. Jezt hat man dies offiziell durch die Umformulierung des Textes in der App zurückgezogen.
Es gibt bisher keine klare Aussage des Supportes, dass es irgendwann eine wirklich funktionsfähige Heizungssteuerung geben würde. Nach den Erfahrungen mit Qivicon in den letzten 2 Jahren kann man eigentlich davon ausgehen, dass wir Nutzer eine echte Heizungssteuerung nie erleben werden. Damit ist dieser wichtige Aspekt eines Smart Homes im Gegensatz zu den vollmundigen Werbesprüchen bei qivicon ein totaler Flop.
Und dass auch der "Sonntags-Bug", bei dem in der App unter "Heizung - Eingestellt" am Sonntag völlig wirre Zahlen stehen, mit der neuen App nicht behoben wurde, hat mich dan auch nicht mehr überrascht.
2018-01-05T09:59:02Z
  • Freitag, 05.01.2018 um 10:59 Uhr
Darf ich das Thema noch einmal aufgreifen?

Wenn ich das Wandthermostat mit dem Heizkörperthermostat paare, funktioniert die Steuerung?

Wenn ja, was ist genau zu machen?
2018-01-05T10:15:36Z
  • Freitag, 05.01.2018 um 11:15 Uhr
Beide Geräte von der Base ablernen, dann untereinander verbinden (wie in der Bedienungsanleitung der Geräte beschrieben) und dann nur noch das Wandthermostat an die Base anlernen.
Dann wird die gemessene IST-Temperatur des Wandtherostates an das Heizkörperthermostat alle 2-3 Minuten übertragen und danach richtet sich dann auch das Heizkörperthermostat.

Aber Achtung:
Das geht nur bei HomematicClassic, nicht bei der IP-Variante.
Weiterhin kann es zu Einschränkungen bei der Lüften-Funktion kommen, bin mir nicht einmal sicher ob die dann überhaupt greift. Man kann zwar auch noch den Homematic-Fensterkontakt mit dem Wandthermostat verbinden, dann kann man diesen allerdings nicht mehr unter Qivicon für andere Dinge nutzen.
2018-01-05T11:18:51Z
  • Freitag, 05.01.2018 um 12:18 Uhr
Cobra:
...
Weiterhin kann es zu Einschränkungen bei der Lüften-Funktion kommen, bin mir nicht einmal sicher ob die dann überhaupt greift. Man kann zwar auch noch den Homematic-Fensterkontakt mit dem Wandthermostat verbinden, dann kann man diesen allerdings nicht mehr unter Qivicon für andere Dinge nutzen.

Das ist in der Tat eine spannende Frage.
Die Thermostate können auch einen Temoperatursturz erkennen und dann eine vorgegebene Absenktemperatur automatisch einstellen.
Dies läßt sich an einer CCU auch konfigurieren. 

Interessant wäre jetzt, wie das Ganze ohne CCU bei gepeerten Geräten funktioniert.
Mir ist nicht bekannt, dass man am Thermostaten im Menue dazu etwas konfigurieren kann.

  • Temperatursturz1.jpeg
    Temperatursturz1.jpeg
2018-01-05T11:30:27Z
  • Freitag, 05.01.2018 um 12:30 Uhr
Bei Qivicon geht es ja darüber dass ein Befehl mit der neuen abgesenkten Temperatur an die Thermostate geschickt wird mit einem Burst.
Hier würde ich das Problem sehen da:
1. Der Wandthermostat nicht unbeding per Burst mit den Heizkörperthermostaten kommuniziert.
2. Es wahrscheinlich von Qivicon auch garnicht vorgesehen ist die abgesenkte Temperatur an einen Wandthermostat zu schicken.
2018-01-05T14:45:22Z
  • Freitag, 05.01.2018 um 15:45 Uhr
Ich habe homematic fensterkontakt, heizkörperthermostat und wandthermostat gepeert und dann auch alle drei in qivicon eingebunden. Den fensterkontakt nutze ich auch als alarmsensor unter qivicon.
Die Lüftungsfunktion zum heizungsthermostat funktioniert über homematic bzw übers peering direkt. Nachteil ist das dies während des lüftens von den schaltzeiten oder profil unter an und abwesend bei qivicon überschrieben wird somit muss man die Lüftungsfunktion auch in qivicon aktivieren sonst kann es passieren das fenster auf und heizung an.
2018-01-20T18:17:29Z
  • Samstag, 20.01.2018 um 19:17 Uhr
Ich wundere mich seit Wochen, warum die Heizkörper nicht reagieren, sobald am Messpunkt (also am Wandthermostat) die gewünschte Temperatur erreicht ist. Und jetzt muss ich lesen, dass das Wandthermostat die Heizkörper überhaupt nicht smart steuern kann. Das ist echt eine Unverschämtheit. Ich bin auf das falsche Werbeversprechen reingefallen. Hier sollte Qivicon schnellstens reagieren, sonst findet die nächste Heizperiode eben ohne Qivicon statt!!!
2018-03-09T14:41:05Z
  • Freitag, 09.03.2018 um 15:41 Uhr
Herzlichen Dank für diesen Threat, ihr habt mir gerade 79,90 Euro gerettet!!

Ich saß im Moment vor dem Rechner, um den Wandthermostat Homematic HMIP-WTH-2 + Tischaufsteller zu kaufen! Das lasse ich jetzt natürlich!

Mein Problem:
Zwei meiner drei Heizkörperthermostaten HMIP-eTRV im Wohnzimmer sind unter einer Fensterbank und dort staut sich die Hitze. Dadurch regelt der Thermostat herunter, weil er 26° misst, der Raum aber gerade mal 20° hat. Daher bräuchte ich einen Fernfühler, der die reale Raumthemperatur misst.
Ich dachte, der Wandthermometer wäre ein "Master", der die Heizkörperthermostaten im "Slave-Modus" steuert und damit wäre mein Problem löst.  Tja!......war wohl nix!
2018-12-29T11:55:37Z
  • Samstag, 29.12.2018 um 12:55 Uhr
Hallo zusammen, 


ich überlege gerade das Homematic eQ3 Wandthermostat IP zu kaufen um damit meine beiden Heizkörper im Wohnzimmer zu steuern die mit Heizkörperthermostaten Homematic eQ3 erster Generation ausgerüstet sind. 


Geht das mit der Magenta Smart Home App mittlerweile?


Ich Habe TELEKOM Smarthome mit Qivicon Base 1 und ZigBee Stick 


Wie Ron in dem letzten Beitrag:


Ich bräuchte einen Fernfühler, der die reale Raumtemperatur misst denn die Heizungsthermostate messen ja nur die Temp am Heizkörper. Ich dachte das Wandthermostat kann somit die MASTERsteuerung übernehmen? Vielleicht gab es ja ein Update?


Funktionen laut TELEKOM Seite:


  • Messung von Soll- und Ist-Temperatur sowie Luftfeuchtigkeit
  • Manuelles Einstellen der Soll-Temperatur (auf 0.5 °C genau) direkt am Stellrad
  • Boost-Funktion für schnelles kurzzeitiges Aufheizen der Raumtemperatur über Radiator-Heizkörper

  • Danke für die Hilfe!




    2018-12-29T12:28:43Z
    • Samstag, 29.12.2018 um 13:28 Uhr
    Nein, geht immer noch nicht.
    2018-12-29T12:55:07Z
    • Samstag, 29.12.2018 um 13:55 Uhr
    Danke Cobra! Unglaublich was für ein Schrott!
    2018-12-29T19:41:01Z
    • Samstag, 29.12.2018 um 20:41 Uhr
    Pauli_Sankt:
    Danke Cobra! Unglaublich was für ein Schrott!


    Jein. Es geht irgendwie schon aber nur wenn du dir auch ein altes homematic wandthermostat Holst. Das sind die etwas eckigeren. Nicht mit den von homematic ip.
    Wenn man die alten homematic heizkörper, wandthermostate und fensterkontakt erst miteinander direkt koppelt und danach dann erst in smart Home einbindet oder auch nur das wandthermostate dann regeln die sich untereinander wie von homematic vorgesehen und lassen sich aber auch über smart Home einstellen.
    Bei mir funktioniert es. Nur mit den ip geht das nicht so.
    2019-01-07T23:47:47Z
    • Dienstag, 08.01.2019 um 00:47 Uhr
    Man sollte den Entwicklern mal erklären was ein Wandthermostat macht. Ich wäre dafür, dass man aus ihren wunderbar teuren Autos, die Thermostate ausbaut. Dann sollen sie mal auf der Autobahn ein Spazierfahrt machen. Vielleicht kapieren sie dann wozu ein Thermostat gut ist.
    2019-01-12T13:44:30Z
    • Samstag, 12.01.2019 um 14:44 Uhr
    Ich hab auch gerade das Geld für ein Wandthermostat zum Fenster hinaus geworfen 😣
    Wie regel ich jetzt die zwei IP Heizkörperthermostate unter den Fensterbänken im Wohnzimmer?
    Was hat der Telekom Murks mit Smart Home zu tun? Da arbeitet ja jede 10 Euro Lösung von Aldi genauso gut. 😡
    2019-01-23T14:44:18Z
    • Mittwoch, 23.01.2019 um 15:44 Uhr
    Hallo!glaube ich habe dazu eine Lösung gefunden,da ich auch auf die magenta smart home Produkte gestiegen bin und mich vorher nicht gut genug informiert habe.hätte ich das,wäre ich gleich auf homatik ip gegangen aber zu spät ,bei dem Paket was ich alles habe an Heizungszth. und Wandth. sowie Tür und fensterkontake.jetzt wieder gleich umzusteigen wäre ein finanzielles Loch,da ja die Geräte weiss Gott nicht billig sind.so bin ich zufrieden,kann meine Heizung anlaufen lassen nach meinen Zeiten, Heizung stellt auf frost,wenn gelüftet wird und und.das mit dem wandthermostat war ich auch im glauben,wenn die Temperatur z.B. auf 22 Grad eingestellt ist und sie am wandthermostat erreicht ist,das heizungsthermostat dann leicht runter regelt und dann so die 22 Grad im Zimmer bei behält.ein Schrecken zu hören ,das dieses nicht der Fall ist und ich schon die Geräte ,wie auch magenta und qivicon verfluche!für was brauche ich ein wandthermostat ,das nicht selber die eingestellte Temperatur mit dem heizungsthermostat regelt?nur das ich die Temperatur ablesen kann und wenn der Raum zu warm wird ich dann manuell am Rad drehen kann um runter zu fahren?toll,da ja der boost und die Anzeige (Fenster geöffnet )auch nicht funktionieren?auf die 2 letzten kann ich verzichten aber das regeln der Temperatur sollte das wandthermostat schon machen!Habe mich hingesetzt und überlegt und habe eine andere Lösung gefunden,die genau so gut funktioniert!mfg
    2019-01-23T14:51:50Z
    • Mittwoch, 23.01.2019 um 15:51 Uhr
    Okay, das war jetzt viel Text ohne Absatz und extrem schwer zu lesen.

    Aber deine Lösung habe ich jetzt irgendwie nicht darin rauslesen können.
    2019-01-23T15:14:42Z
    • Mittwoch, 23.01.2019 um 16:14 Uhr
    Stimmt,die steht noch nicht dabei!
    Ich habe einfach in der magenta App eine neue Regel für den raum erstellt,das heisst,ich lass mein heizungsthetmostat auf 23 Grad laufen und stelle in der Regel mein wandthermostat so ein,das wenn das Wandthermostat z.B. 21,5 Grad erreicht hat,das heizungsthermostat dann z.b. auf 20 Grad runter fährt und sobald das wandthermostat wieder unter 21,5 Grad kommt ,dann wieder das heizunfsthermostat auf 23 Grad stellt bis wieder das wandthermostat die Temperatur erreicht hat.die Temperaturen kann sich natürlich jeder selber anpassen.die 23 Grad am heizunfsthermostat nehme ich,damit sich der Raum schneller aufheizt und die 20 damit er nicht zu schnell abkühlt! Mfg
    2019-01-23T15:18:21Z
    • Mittwoch, 23.01.2019 um 16:18 Uhr
    Sieht dann so aus!
    • Screenshot_20190123-161611_SmartHome.jpg
      Screenshot_20190123-161611_SmartHome.jpg

    Dateianhänge
      😄