MaD
  • Donnerstag, 04.12.2014 um 12:16 Uhr

Thermostat im Rücklauf

Hallo,
bezüglich Heizungssteuerung.
Zugebener Maßen wusste ich, dass dies bei uns aufgrund der besonderen Installation schwierig werden könnte. Leider hat der Heizungsbauer die Thermostate überall in den Rücklauf montiert! Zudem sind die Heizkörper noch im Wohnraum zum Teil im Fußboden versenkt, sodass der Zugriff auf die Thermostate erschert wird. Weiterhin noch Danvos Ventile, was auch nicht gerade einfach ist.
Jetzt hatte ich dies an einem Heizkörper ausprobieren wollen. Altes Thermostat ab, neues mit Adapter vorbereitet angeschlossen, auch noch kein Thema. Ausrichtungsfahrt wurde ohne Fehler quittiert - supi dachte ich. Nur leider regelt das Thermostat scheinbar den Heizkörper nicht runter (in AUS-Stellung) Der Heizkörper bleibt knalle heiß (man dreht ja vorher komplett auf, wenn man das alte Thermostat abdreht) Hat jemand da Erfahrungen mit, geht das einfach nicht im Rücklauf, oder mache ich etwas falsch?
Danke für alle Tipps hierzu...
Speichern Abbrechen
Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
6 Kommentare
2014-12-04T15:08:38Z
  • Donnerstag, 04.12.2014 um 16:08 Uhr
Naja, durch das Ventil soll ja die Befüllgeschwindigkeit des Heizkörpers geregelt werden, also dort, wo das (heiße) Wasser in den Heizkörper fließt.

Beim Rücklauf, so denke ich´s mir, da läuft ja das bereits durch den Heizkörper geflossene und wohl auch abgekühlte Wasser wieder in Richtung Heizung.

Entweder ich verstehe da was falsch, aber so wie´s sich für mich als Laien anhört, wurden die Heizkörperventile wohl falsch eingebaut, was ich mir ehrlich nicht vorstellen kann.
2014-12-05T12:10:32Z
  • Freitag, 05.12.2014 um 13:10 Uhr

Hallo MaD, 

ich kann hier auch nur mutmaßen ... 
Wenn Sie das Heizkörperthermostat direkt ansteuern und auf eine niedrige Temperatur stellen, wird dann 1. die Temperatur auf dem Display übernommen und 2. wird der Heizkörper dann kälter? 

Viele Grüße
Ihr QIVICON Support Team

2014-12-08T13:06:09Z
  • Montag, 08.12.2014 um 14:06 Uhr
Installation ist leider so Fakt.
Ich habe das Thermostat wieder abgebaut. Aber es wurde hörbar geregelt ohne Fehler. Der Heizkörper blieb heiß. Ichdachte mit nur, das kann ja auch von dem Temperaturen-Unterschied von Vor- u. Rück-Lauf nicht funktionieren, oder doch?
Hatte ewig gewartet, aber der Heizkörper blieb eben heiß.
Eventuell auch ein Ventilproblem?
2014-12-10T10:44:44Z
  • Mittwoch, 10.12.2014 um 11:44 Uhr

Eventuell auch ein Ventilproblem?

Wie gesagt - nur Mutmaßungen ... Hört sich danach an, als würde das Thermostat beim Hochregeln "greifen", aber beim Herunterregeln nicht... Maßgeblich ist aber diese Ventilkompatibilitätsliste: https://www.qivicon.com/assets/Products/eQ-3/Heizkoerperthermostat/EQ3-Ventilkompatibilitaeten.pdf

Viele Grüße 
Ihr QIVICON Support Team

2014-12-10T11:30:46Z
  • Mittwoch, 10.12.2014 um 12:30 Uhr
Die Liste ist hilfreich. Für mich nur Bestätigung da wir Danfoss-Ventile haben, die alle unterstützt werden. Die Hochregelung kann ich nicht bestätigen, da ja wie gesagt die Heizung vor dem Wechseln des Thermostates komplett aufgedreht wurde. Man hört die Justierungs-Fahrt des Themostates, aber ich kann eben nicht ins Innnere schauen. Eine Fehlermeldung erscheint zumindest nicht im Display. Schwieriger Fall, aber vielleicht hat ja jemand doch noch Tipps/Erfahrungen?
2014-12-31T02:52:53Z
  • Mittwoch, 31.12.2014 um 03:52 Uhr
Hallo, läßt sich der kleine Stift am Ventil reindrücken, wenn kein Thermostat drauf ist? Falls nein, scheint das Thermostat keinen Kontakt zum Ventil zu haben (Lernfahrt klappt ja). Das Ventil scheint immer "offen" zu sein (Heizkörper heiß). Das mit dem Rücklauf finde ich nicht so störend. Bin auch kein Experte, aber das Thermostat misst die Raumtemperatur und macht auf oder zu, Wasser fließt oder nicht, ob man nun vorne oder hinten zudreht. Wenn die Raumtemperatur erreicht ist, muss der Heizkörper kalt werden, das Ventil muss schließen.