DjSunZ
  • Freitag, 05.12.2014 um 21:55 Uhr

Thermostattausch wegen alter Firmware: Rücksendekosten zahlt man selbst

Die Headline sagt es schon: Wieso muss der Kunde für die Rücksendung zahlen (eine Übernahme der Versandgebühren lehnt die Telekom ab), wenn es sich um eine Aktualisierung handelt, die man über die Qivicon-Base o. ä. hätte realisieren können? Finde ich sehr schwach. Vor allem bei den jährlichen und einmaligen Kosten...
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2014-12-07T22:28:10Z
  • Sonntag, 07.12.2014 um 23:28 Uhr
Habe nun auch alle Thermostate mit einem Update versehen. Haben jetzt alle die FW 1.4. Wollte einem möglichen nächsten Update der Telekom-App zuvor kommen. Wer weiß, ob die FW1.0 der Thermostate dann überhaupt noch funktioniert.
Beitrag geschlossen.
Der Beitrag wurde geschlossen. Es ist nicht mehr möglich, eine Antwort zu schreiben. Sie können jederzeit selbst eine Frage stellen. Wenn Sie eine Frage stellen möchten, können Sie das hier tun.
Neue Frage stellen
5 weitere Kommentare
2014-12-05T21:38:56Z
  • Freitag, 05.12.2014 um 22:38 Uhr
Auf dem iPad 1 läuft fast keine App mehr. Auch bei Übernahme der Versandkosten bekomme ich weder von Apple noch von App-Anbieter ein Austauschgerät...
By the way... welche jährlichen Kosten zahlst Du?
2014-12-05T21:52:11Z
  • Freitag, 05.12.2014 um 22:52 Uhr
Ab nächstem Jahr 30 Euro pro Jahr für die Telekom-App
2014-12-06T15:40:18Z
  • Samstag, 06.12.2014 um 16:40 Uhr
Einfach zurücksenden mit "Porto bezahlt Empfänger", so mache ich es jetzt auch. Schließlich wollen die doch die alten Geräte zurück haben oder?
2014-12-07T11:40:58Z
  • Sonntag, 07.12.2014 um 12:40 Uhr
Und verkaufen die wieder in T-Punkt.
Habe gestern wieder 2 alte bekommen.
Welche Hardware brauche ich für das Firmware Update , will nicht schon wieder 40km fahren.
2014-12-07T19:06:15Z
  • Sonntag, 07.12.2014 um 20:06 Uhr
in diesem Thread unten wird beschrieben wie die Aktualisierung funktioniert. Man braucht einen USB-Stick von HomeMatic (30-35 EUR), einen Rechner mit Windows (ab XP) und einiges an Geduld, dann kann man die Aktualisierung der HomeMatic Thermostate selbst durchführen. Schön ist anders aber ich denke bevor man es zurückschickt ggf wieder was nicht funktioniert oder man (wie ich) einen Teil der Geräte nicht direkt bei der Telekom gekauft hat ist es besser das so zu machen. Und man 'erwirbt' sich die Fähigkeiten für das nächste Mal, weil ich mir kaum vorstellen kann dass das das letzte Update war bei der schnellen Entwicklung der Systeme.

Besser wäre es wenn die Qivicon Home Base Aktualisierungen selbst durchführen könnte wie die CCU2 von HomeMatic, also hoffen wir mal dass das bald kommt.

https://community.qivicon.de/feedbacks/smart-home-app-v-3-1-ihr-feedback?page=3#anchor_answer_151187

https://community.qivicon.de/feedbacks/smart-home-app-v-3-1-ihr-feedback?page=3#anchor_answer_151192
Richtige Antwort
2014-12-07T22:28:10Z
  • Sonntag, 07.12.2014 um 23:28 Uhr
Habe nun auch alle Thermostate mit einem Update versehen. Haben jetzt alle die FW 1.4. Wollte einem möglichen nächsten Update der Telekom-App zuvor kommen. Wer weiß, ob die FW1.0 der Thermostate dann überhaupt noch funktioniert.