Wolfgang Fischer

Unterstützung HmIP-BWTH

Um meine Fußbodenheizung zu steuern, habe ich mir einen HmIP-BWTH beschafft. Leider lässt er sich nicht mit der Home Base paaren. Ich habe in einem älteren Beitrag (leider erst jetzt) gelesen, dass die Unterstützung wohl nicht geplant ist.
Ich habe mich jedoch bewusst für den homematic IP Thermostat entschieden, da er als einziger in bestehenden Schalterdosen angebracht werden kann. Alle anderen werden stand-alone auf Putz montiert, was in meinem Fall nicht sinnvoll möglich ist.
Nachdem die meisten anderen homematic IP Thermostaten unterstützt werden, wäre es interessant zu erfahren, ob hierfür die Unterstützung doch noch geplant wird.
Speichern Abbrechen
25 Kommentare
2018-12-12T14:43:10Z
  • Mittwoch, 12.12.2018 um 15:43 Uhr
Wolfgang Fischer:
Nachdem die meisten anderen homematic IP Thermostaten unterstützt werden, wäre es interessant zu erfahren, ob hierfür die Unterstützung doch noch geplant wird.

Es werden nicht die meisten sondern nur 3 Stück unterstützt (eine Version ist sogar eine reine Telekom-Version)

Die anderen beiden Versionen sind einfach nur die alte und neue Version des einfachen Wandthermostates

Die kompatiblen Varianten kannst du innerhalb von Qivicon eh nicht für die Steuerung einer Fußbodenheizung einsetzen.

Ich glaube nicht dass es irgendwie jetzt doch geplant ist aber lassen wir uns  überraschen was der Support dazu meint.
2018-12-12T16:16:18Z
  • Mittwoch, 12.12.2018 um 17:16 Uhr
Hallo Herr Fischer,

nein, es gibt derzeit keine Planungen das Gerät HmIP-BWTH zu integrieren. Im Bereich HomeMatic IP sind derzeit andere Geräte bezüglich einer Integration priorisiert.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2018-12-12T20:33:33Z
  • Mittwoch, 12.12.2018 um 21:33 Uhr
Danke für die Auskunft. Das bedeutet für mich, dass ich eine Alternative zu Qivicon / Telekom Smart Home suchen werde. Die Einbindung eines Thermostaten ist für mich eine Basisfunktion einer SmartHome Lösung

Schade, aber meine Prioritäten sind offensichtlich nicht mit denen von Qivicon kompatibel.
2018-12-13T13:16:15Z
  • Donnerstag, 13.12.2018 um 14:16 Uhr
Warum nimmst du nicht den Wandthermostat von Bitron Video? Der ist eventuell nicht ganz so stylisch, funktioniert aber wunderbar.
2018-12-13T13:24:35Z
  • Donnerstag, 13.12.2018 um 14:24 Uhr

Der Wandthermostat von Bitron hat doch aber eine komplett andere Funktionsweise der Ansteuerung im Gegensatz zu dem Homematic-Thermostat.

Das funktioniert nicht bei jedem.

2018-12-13T13:32:31Z
  • Donnerstag, 13.12.2018 um 14:32 Uhr
Ich habe meine Raumthermostate von Busch-Jäger (Öffner 10A für Stellantriebe Fußbodenheizung 230V "stromlos geschlossen") gegen die Thermostate von Bitron getauscht, die funktionieren dann wie die Originale.
2018-12-13T13:33:43Z
  • Donnerstag, 13.12.2018 um 14:33 Uhr
Klar, kann funktionieren.
Du weiß ja aber garnicht welche Fußbodenheizung er betreibt
2018-12-14T09:33:20Z
  • Freitag, 14.12.2018 um 10:33 Uhr
Danke für die Kommentare. Mein Problem ist, dass der zu ersetzende Busch&Jäger Thermostat unter Putz in einer Schalterreihe eingebaut ist. Ein Wandthermostat, der auf die Wand aufgeschraubt oder gepappt wird, hilft mir nicht weiter. Bisher habe ich für meinen Anwendungsfall nur den HmIP-BWTH gefunden.
Offenbar ist es für Qivicon wichtiger, mit Hilfe von irgendwelchen intelligenten Lautsprecher-Hausspionen bunte Lichter zu steuern als ernsthafte Basisfunktionen zur Verfügung zu stellen.
2018-12-18T11:18:17Z
  • Dienstag, 18.12.2018 um 12:18 Uhr
Dem kann ich nur zustimmen! Bunte Lichter sind zwar Nett, aber neben der Steuerung von Heizkörperthermostaten sollte hier auch die Steuerung einer Fußbodenheizung Priorität haben. In der Regel sind Raumthermostate installiert, welche durch den "HmIP-BWTH" relativ einfach ausgetauscht werden können. Einmal davon abgesehen, das die Ansteuerung gegenüber dem "HmIP-WTH" wohl nicht grundsätzlich abweichen wird!
Hier sollte Qivicon die Prioritäten einmal Grundsätzlich überdenken und nicht nur Lichtspielereien und Lautsprecher den Vorrang geben!
2018-12-19T07:39:44Z
  • Mittwoch, 19.12.2018 um 08:39 Uhr
Das gleiche Problem habe ich ebenfalls. Die Bitron-Geräte sind (neben dem Problem dass sie ausschließlich mit Magenta SH kompatibel und damit im Falle eines Systemwechsels nutzlos sind) dafür ausgelegt dass irgendwo aus der Wand das Kabel für die Thermostate kommt.


Bei Schalterreihen ist das ganze leider nicht einsetzbar  

2018-12-19T08:10:56Z
  • Mittwoch, 19.12.2018 um 09:10 Uhr
...einmal davon abgesehen, das die Verbindungsprobleme und regelmäßigen Ausfälle von Bitron-Geräten auch nicht besonders förderlich sind...
2018-12-19T09:54:14Z
  • Mittwoch, 19.12.2018 um 10:54 Uhr
Es sieht so aus, dass ich mit meinem Problem nicht ganz alleine bin.

Ich hatte mich ursprünglich für die Telekom / Qivicon-Lösung entschieden, da sie versprochen hatte, Hersteller- und Übertragungsprotokoll-übergreifend zu sein. Leider musste ich bald lernen, dass meine Somfy-Rolladen- und Markisensteuerungen nicht unterstützt werden (was durchaus mit der Lizenzierungsstrategie von Somfy zu tun haben könnte). Dafür brauchte ich also eine eigene Basisstation und zugehörige App.

Damit blieb für die Qivicon Lösung nur noch eine Schaltsteckdose, die Fensterkontakte und die Thermostate. Bei den Thermostaten sehen wir, was die Lösung kann.

Die angeblich so universelle Lösung nützt mir also gar nichts, wenn die Prioritäten des Qivicon Produkt Managers sich von meinen zu allzu sehr unterscheiden

Für mich habe ich das Problem gelöst: ich habe die Qivicon Bassistation rausgeworfen, dafür die homematic IP Basisstation gekauft, den Vertrag mit der Telekom gekündigt und mir eine neue Schaltsteckdose gekauft. Alles funktioniert jetzt bestens. Für die Integration des Thermostats in die Schalterreihe war etwas Fräsarbeit an der Abdeckleiste notwendig.

Darüber hinaus ist homematic IP eine offene Lösung. Die Übertragungsprotokolle wurden schon vor einiger Zeit offengelegt. Die Firmware für die Basisstation läuft auch auf einem Raspberry Pi, was eine Reihe neuer Möglichkeiten eröffnet. Bei den Endpunkten gibt es derzeit alles, was ich für die Steuerung meines Hauses brauche (allerdings nicht für Somfy), und es gibt sogar Schaltaktor-Platinen, die in Selbstbauprojekten eingesetzt werden können. Die meisten von uns sind ohnehin wohl ziemlich technikaffin und wissen halbwegs unfallfrei mit einem Lötkolben umzugehen. Ich werde mir als nächstes einen Schaltaktor für die Zirkulationspumpe bauen

Es gibt derzeit nicht die übergreifende Lösung. Daher werde wir auf absehbare Zeit mit mehreren Apps und Basisstationen arbeiten müssen, wenn wir uns nicht bereits beim Bau des Hauses auf eine geschlossene Herstellerlösung einlassen.
2018-12-19T12:11:11Z
  • Mittwoch, 19.12.2018 um 13:11 Uhr
...Qivicon und die Telekom müssen sich hier mehr auf die Kundenwünsche zu bewegen!
Telekom Smart Home als Systemübergreifende Basis muss flexibler und schneller werden.

Wenn ich nicht den Aufwand und weitere Kosten scheuen würde, würde ich mich mit Mediola auseinander setzen!

2018-12-19T12:59:26Z
  • Mittwoch, 19.12.2018 um 13:59 Uhr
Danke für den Hinweis!

Mediola sieht interessant aus, bedeutet aber in der Tat einen erheblichen Zusatzaufwand. Mal sehen, ob und wann ich das anpacke 😀
2018-12-19T12:59:26Z
  • Mittwoch, 19.12.2018 um 13:59 Uhr
Danke für den Hinweis!

Mediola sieht interessant aus, bedeutet aber in der Tat einen erheblichen Zusatzaufwand. Mal sehen, ob und wann ich das anpacke 😀
2019-01-04T16:39:28Z
  • Freitag, 04.01.2019 um 17:39 Uhr
Also, ich bin auch mehr als enttäuscht das HMiP-BWTH ist genau das Gerät, was ich für meine Heizungssteuerung benötige, zumal ich die Heizkörperthermostate von Homatic IP habe. Habe zwei solche Teile von meiner Frau zu Weihnachten bekommen (hatte mal erwähnt, dass ich diese gerne für das Heizungssystem hätte) und habe Sie jetzt rum liegen...! Ich glaube die Qivicon-Entwickler haben ihre Zielgruppe noChance nicht ganz verstanden. Technik-Junkies, die gerne Geld (meist nicht gerade wenig) für neue technische Spielereien ausgeben wollen... Was diese Zielgruppe garnicht mag ist es wenn Bedürfnisse unerfüllt bleiben und Lösungen zu lange dauern!!! Ich kann nur empfehlen diese Zuelgruppe durch Leistung zu überzeugen, sonst wechseln ( wie hier schon oft gelesen) sie das System. Ein Hinweis auf grobe Fehler in der Produktpolitik...

Die Grund-Idee von Qivicon ist gut, (merkt man ja, dass viele zuerst auf das System setzten), aber dann grobe Fehler in der Produkt-Realisierung...

Megaaa Schade, war anfangs echt begeistert, und jetzt kommt der Aufschlag in der Realität!
2019-01-08T15:32:05Z
  • Dienstag, 08.01.2019 um 16:32 Uhr
Hallo in die Runde,

ich habe noch einmal mit den Kollegen gesprochen. Das Gerät ist zwar aktuell nicht in der nächsten Welle an möglichen HomeMatic IP Geräten an deren Kompatibilität gearbeitet wird, aber das Gerät ist dennoch bei uns im Backlog und einer der wahrscheinlichen Kandidaten für eine mögliche Integration. Ich kann somit meine Aussage etwas relativieren, jedoch muss ich weiterhin darauf hinweisen, dass es noch keine konkrete Planung gibt bezüglich des Gerätes.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-01-08T15:34:41Z
  • Dienstag, 08.01.2019 um 16:34 Uhr
Wer zu spät kommt, den bestraft der Kunde...
2019-03-29T23:08:12Z
  • Samstag, 30.03.2019 um 00:08 Uhr
Hallo Sascha.

Wie sieht es aktuell mit der HmIP BWTH aus? Mittlerweile sind ja bereits wieder drei Monate vergangen und es gab zwischenzeitlich weitere Integrationen.
Im Sommer wird keiner von uns BWTH benötigen, aber kann man evtl. im Sommer Umrüstungen vornehmen?

Schöne Grüße Hartmut
2019-03-29T23:08:12Z
  • Samstag, 30.03.2019 um 00:08 Uhr
Hallo Sascha.

Wie sieht es aktuell mit der HmIP BWTH aus? Mittlerweile sind ja bereits wieder drei Monate vergangen und es gab zwischenzeitlich weitere Integrationen.
Im Sommer wird keiner von uns BWTH benötigen, aber kann man evtl. im Sommer Umrüstungen vornehmen?

Schöne Grüße Hartmut

Dateianhänge
    😄