legro
  • Montag, 04.12.2017 um 12:58 Uhr

von lahmer Reaktionen bis Totalausfall ..

Seit gestern auch bei uns die Home Base urplötzlich rot zu blinken begann, ging's wieder mit alten Fehlern los. Derzeit nervt besonders, dass die Schaltung unserer Hausbeleuchtungen nicht mehr zu gebrauchen ist.

Hintergrund ..

Mittlerweile haben wir alle Wechselschaltungen durch Einsatz von 2-kanaligen Funkschalter und OSRAM lightify Lampen für Smarthome fit gemacht. Die Lampen werden über manuelle Situationen gesteuert, die wiederum durch die Funkschalter (HM-RC-2-PBU-FM) aktiviert und deaktiviert werden können.

Fehler ..

Oft lassen sich diese Situationen durch die Funkschalter gar nicht mehr bedienen. Wenn es dennoch mal funktioniert dauert es zwischen 20 und 30 Sekunden, bis der Schaltvorgang ausgelöst wird. Über die Fernsteuerung jedoch kann man diese manuellen Situationen noch steuern.

Wer durfte denn nun schon wieder an den Servern rumspielen? ;-(

Gerade einmal vier Wochen hat alles wie am Schnürchen funktioniert. Leider war einmal mehr mein Jubeln in der letzten Zeit hierüber völlig verfrüht, ja geradezu fehl am Platze. Im derzeitigen Zustand ist das System einfach nicht mehr zu gebrauchen.
Speichern Abbrechen
10 Kommentare
2017-12-04T12:04:50Z
  • Montag, 04.12.2017 um 13:04 Uhr
legro:
Seit gestern auch bei uns die Home Base urplötzlich rot zu blinken begann, ging's wieder mit alten Fehlern los. Derzeit nervt besonders, dass die Schaltung unserer Hausbeleuchtungen nicht mehr zu gebrauchen ist.Hintergrund ..Mittlerweile haben wir alle Wechselschaltungen durch Einsatz von 2-kanaligen Funkschalter und OSRAM lightify Lampen für Smarthome fit gemacht. Die Lampen werden über manuelle Situationen gesteuert, die wiederum durch die Funkschalter (HM-RC-2-PBU-FM) aktiviert und deaktiviert werden können.Fehler ..Oft lassen sich diese Situationen durch die Funkschalter gar nicht mehr bedienen. Wenn es dennoch mal funktioniert dauert es zwischen 20 und 30 Sekunden, bis der Schaltvorgang ausgelöst wird. Über die Fernsteuerung jedoch kann man diese manuellen Situationen noch steuern.Wer durfte denn nun schon wieder an den Servern rumspielen? ;-(Gerade einmal vier Wochen hat alles wie am Schnürchen funktioniert. Leider war einmal mehr mein Jubeln in der letzten Zeit hierüber völlig verfrüht, ja geradezu fehl am Platze. Im derzeitigen Zustand ist das System einfach nicht mehr zu gebrauchen.

Hallo Legro,

bei mir ist das ganz ähnlich. Mich regt das auch tierisch auf....immer wenn man denk es passt und alles funktioniert, wird wieder am System geschraubt, dann hat man neue oder alte Probleme wieder.
Meistens dann, wenn man nicht mal zu Hause ist.
Geräte aktivieren sich von selbst, oder sind nicht erreichbar.

VG

Harry
2017-12-04T15:39:47Z
  • Montag, 04.12.2017 um 16:39 Uhr

Hallo legro,

bestehen die Unregelmäßigkeiten weiterhin bei Ihnen?

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2017-12-04T15:49:17Z
  • Montag, 04.12.2017 um 16:49 Uhr
Sascha G:

.. bestehen die Unregelmäßigkeiten weiterhin bei Ihnen? ..


Mein Test an drei Funksendern lieferte folgendes Ergebnis ..

- an einem funktionierte es sofort. Ein- und Ausschalten gingen nahezu verzögerungsfrei
- an einem zweiten dauerte es 20s bis die Lampe anging. Anschließend ging's wieder schneller
- an einem dritten lässt sich die Lampe gar nicht schalten.

Die drei Schalter gehörten zu drei verschiedenen (manuellen) Situationen und somit auch verschiedenen Lampen.

Im dritten Fall hat man den Fehler offenbar nicht nur nicht beseitigt, man hat ihn optimiert: Die Lampe, die zu dem Funkschalter gehört, der gar nicht auslöste, konnte nicht einmal mit der Fernbedienung geschaltet werden. Fehler: 99025, Eingabe konnte nicht verarbeitet werden.

Nachdem nun einige Zeit vergangen war, konnte ich die nicht funktionierende Lampe über die manuelle Steuerung der zugehörigen Situation in der App wiederbeleben. Seither geht auch die Bedienung wieder an dem Funksender, wenn auch noch sehr verzögert.
2017-12-04T17:04:21Z
  • Montag, 04.12.2017 um 18:04 Uhr
Zu früh gefreut. Die Reaktionszeiten sind albtraumhaft lang. ;-(
2017-12-04T17:56:43Z
  • Montag, 04.12.2017 um 18:56 Uhr
Kann nur von der Qivicon Anlage abraten. Was soll ein System, dass häufig abstürzt und nur reaktiviert werden kann, wenn man zu Hause ist.
2017-12-05T08:42:37Z
  • Dienstag, 05.12.2017 um 09:42 Uhr

Hallo legro,

auch hier vermute ich, dass bei Ihnen unter Umständen das Meshing-Netzwerk nicht optimal aufgebaut ist. Schalten Sie die Lampen gelegentlich stromlos? Dies führt nämlich jedes Mal dazu, dass Ihre Lampe aus dem bestehenden Meshing-Netzwerk herausfliegt und sich bei erneuter Stromzufuhr neu integrieren muss. Hierbei kann es zu ineffektiven Meshing-Konstellationen kommen, weshalb wir empfehlen, die Lampen von der am nähesten zur Home Base befindlichen hin zur am weitest entferntesten Lampe anzulernen, um ein optimales Meshing zu gewährleisten.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2017-12-05T08:58:18Z
  • Dienstag, 05.12.2017 um 09:58 Uhr
Sascha G:

.. auch hier vermute ich, dass bei Ihnen unter Umständen das Meshing-Netzwerk nicht optimal aufgebaut ist. Schalten Sie die Lampen gelegentlich stromlos? ..


Genau diese Ursache sollte ich definitiv ausschließen können, da ich darum wissend mich für die dritte Lösung aus meiner kleinen Anleitung entschieden habe, die du hier findest: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Smart-Home/Wechselschaltungen/ta-p/2957552

Darüber hinaus spricht gegen deine Hypothese (meshing), dass sich die Situationen ja per Fernbedienung aus der App heraus sehr wohl steuern lassen.

Hier die neuesten Wasserstandsmeldungen ..

Gestern gegen Abend begann sich das Ganze wieder zu beruhigen. Spät abends funktionierte alles sogar geradezu vorbildlich. Ich gehe einmal davon aus, dass die Entwickler sehr wohl wissen, an welchen Stellschrauben sie drehen müssen.

Die Probeläufe gerade eben lieferten ein durchwachsenes Ergebnis: An zwei Funksendern (zwei Stromkreise) lagen die Reaktionszeiten zwischen ein bis zwei Sekunden; beim dritten dauerte es erstmalig sieben Sekunden.

Nachdem das ganze System durch diese Schaltvorgänge anscheinend aufgeweckt (oder gar aufgeschreckt!?) war, pegelten sich die Antwortzeiten an allen drei Schaltern (Stromkreisen) auf ca. 1-2 Sekunden ein.
2017-12-06T18:37:34Z
  • Mittwoch, 06.12.2017 um 19:37 Uhr
Und weiter geht's mit den neuesten Wasserstandsmeldungen ..

Was soll ich sagen? Ich weiß nichts mehr zu beklagen. Heute hat alles den ganzen Tag über vorbildich funktioniert. An allen Funkschaltern lag die Reaktionszeit unter einer Sekunde!

Hoffentlich bleibt's diesmal länger so.
2017-12-07T08:53:19Z
  • Donnerstag, 07.12.2017 um 09:53 Uhr

Hallo legro,

danke für den Zwischenstand und ich hoffe auch, dass der aktuelle Zustand bei Ihnen nun zur regulären Normalität wird.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2017-12-07T09:12:33Z
  • Donnerstag, 07.12.2017 um 10:12 Uhr
Sascha G:

.., dass der aktuelle Zustand bei Ihnen nun zur regulären Normalität wird. ..


Leider wurde daraus nichts. Heute Morgen das alte Lied: große Verzögerungen, die sich jedoch verringerten, je öfter ich die Situationen steuerte. An einem Funksender ließ sich die Beleuchtung nicht mehr ausschalten; erst als ich die zugehörige Situation manuell über die App beendete, ging's wieder.

Also "von Problem gelöst" kann leider noch keine Rede sein. ;-( Ich verstehe das Ganze einfach nicht. Wie kann das Ganze einen Monat vorbildich und ordentlich funktionieren und dann geht das alles von vorne los. ;-(

Dateianhänge
    😄