Uwe

Wechselschalter oder was?

Bei mir sind in der Diele vier normale Kippschalter mit denen ich zwei Deckenleuchten schalten kann. Egal wo ich das Licht anmache ich kann es an einer anderen Stelle ausmachen.
Wo die verklemmt sind kann ich nur raten. Mit einem Eltago werden sie nicht geschaltet und in dem Sicherungskasten ist auch nichts verklemmt. Ich habe mal ein Bild von einem Schalter beigefügt. Ich würde gerne die Lampen über Smarthome steuern. Was muss ich machen?
In der Unterputzdose ist auch noch der Null und die Erde vorhanden.
Hat jemand eine Idee.
Speichern Abbrechen
  • IMG_7406.jpg
    IMG_7406.jpg
23 Kommentare
2019-03-07T20:55:13Z
  • Donnerstag, 07.03.2019 um 21:55 Uhr

Moin

Bei so einer Schaltung hast du zwei Wechselschalter. Die anderen sind Kreuzschalter.

Die Wechselschalter sind 3-drähtig angeschaltet, die Kreuzschalter 4-drähtig.

Du brauchst für die Smarthome Schaltung nur einen Unterbrecher.

Die Taster (deine Schalter) laufen ja dann per Funk über die Base.

Falls du eine Philips Hue-Lösung anstrebst, brauchst du sogar keinen Unterbrecher, da die Lampen eine eigene Elektronik haben.

  • Schaltung.jpg
    Schaltung.jpg
2019-03-07T22:30:39Z
  • Donnerstag, 07.03.2019 um 23:30 Uhr
Hallo Uwe,

Richtig, nennt sich Kreuzschaltung. Ich persönlich würde auf Taster mit Unterputzaktor in der Lampenzuleitung umstellen. Geht dann auch autark sollte die Base mal unpäsylich sein. Auch kannst du auf due angekündigte Unterstützubg des HM IP Schaltaktor für Markenschalter warten. Der hat ne Messfunktion, wenn die implementiert und auswertbar sein sollte, reicht es einen Wechselschalter der Kreuzschaltung zu tauschen. Für die Realisierung meines Vorschlages solltest Du Dir prof. Hilfe holen. Mit Elektrik spasst man nur einmal.
2019-03-07T22:33:30Z
  • Donnerstag, 07.03.2019 um 23:33 Uhr
Hallo
Philips Hue-Lösung solles nich werden,
Ich dachte mir das ich einen vorhanden Schalter gegen einen Aktor von Smarthome austausche. Welchen vorhanden Schalter sollte ich nehmen den Kreuz oder Wechselschalter?


Danke
2019-03-08T07:10:04Z
  • Freitag, 08.03.2019 um 08:10 Uhr

Ich glaube nicht, dass es Aktoren mit Kreuzschalterfunktion gibt. Kannst also nur einen der Wechselschalter nehmen.

Und zwar musst du den nehmen, wo die Phase ankommt. Soweit ich mitbekommen habe, wird diese geschaltet.

Außerdem brauchst du einen funktionierenden Nullleiter.


2019-03-08T21:21:08Z
  • Freitag, 08.03.2019 um 22:21 Uhr
Andre hat recht,

kannst nur den HM IP Unterputzaktor für Markenschalter nehmen. Der muss am ersten Wechselschalter in der Kreuzschaltung installiert werden, dort wo du auch dauerhaft 230V  anliegen hast und natürlich den Nullleiter. Frag bitte den Elektriker deines Vertrauens! Und vorausgesetzt die App zieht der Kompatibilitätsliste hinterher und er ist irgend wann mal anlernbar, muss natürlich der Zustand "Strom fließt"auswertbar sei. Jedenfalls nicht in der 5.2 die heute für die Androids verfügbar war, Cobra hatte es gestern ja schon erwähnt dass das delta an HM IP Geräten zw. Kompatibilitätslite und anlernbaren Geräten in der App nur der Support klären kann! Heist dann hier warten.
Ansonsten bleibt dir nur die angedeutete Tasterschaltung.
2019-03-09T05:50:40Z
  • Samstag, 09.03.2019 um 06:50 Uhr
Der HMIP-BSM ist ebenfalls für Kreuzschaltungen geeignet. Er benötigt jedoch einen Neutralleiter. Der ist in diesem Fall ja vorhanden.
2019-03-09T19:47:06Z
  • Samstag, 09.03.2019 um 20:47 Uhr

Wenn ich das richtig sehe, ist der HMIP-BSM auch nur ein Wechsler.

Es kann trotzdem nur ein Wechselschalter der Kreuzschaltung ausgetauscht werden. Und zwar der, wo die Phase ankommt.

Ob dahinter noch Kreuzschalter kommen, spielt erst mal keine Rolle.

2019-03-09T21:32:17Z
  • Samstag, 09.03.2019 um 22:32 Uhr
Prima, jetzt hat ers! Trotzdem noch mal meine Bitte. Such den Elektriker deines Vertrauens!

@ jvs1402: von dem red ich doch die ganze Zeit, der einfache HMIP Unterputzaktor hat keine extra Tastereingang, den kann man hier nicht verwenden.
2019-03-10T05:39:25Z
  • Sonntag, 10.03.2019 um 06:39 Uhr
Er schreibt oben von Kippschaltern, nichts anderes macht der HMIP-BSM auch. Ich habe einen im Einsatz. Dabei steht die Wippe in Mittelstellung. Und laut Anleitung kann er auch für Kreuzschaltungen eingesetzt werden. Das ist dann in der Tat vermutlich etwas schwierig, weil man nicht weiß, ob man dann oben oder unten drücken muss.

Bei LEDs sollte eine Einschaltstrombegrenzer zum Schutz der Schalter eingesetzt werden.
2019-03-11T19:38:05Z
  • Montag, 11.03.2019 um 20:38 Uhr
jvs1402,

Jo hast recht ich war auf den HMIP FSM aus der -BSM ist zumindest bei mir noch nicht kompatibel mit MSH. Du nutzt ihn an einer CCU?
2019-03-11T20:03:26Z
  • Montag, 11.03.2019 um 21:03 Uhr
Nein, nicht an der CCU...
2019-03-11T23:28:13Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 00:28 Uhr
Zuerst einmal muss das Teil kompatibel werden, vorher geht da garnix
2019-03-12T06:28:27Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 07:28 Uhr
jep
2019-03-12T07:44:09Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 08:44 Uhr
Ich würde mir beim HMIP-BSM mal keine zu großen Hoffnungen machen! Ich denke, dass er anlernbar sein wird aber nicht mit den gewünschten smarten Funktionen. Dafür sind einfach zu viele Änderungen notwendig, die schon seit Jahren gefordert werden. Zur sinnvollen Nutzung ist es notwendig, die Toggle-Funktion zu aktivieren, sonst weis man am Gerät nicht, ob man oben oder unten drücken muss zum wechseln (z.B. Lampe ist an und man will sie ausschalten, siehe
Außerdem müsste der Zustand je nach Stromfluss in der App dargestellt werden. Um dann Regeln und Szenen verwenden zu können benötigt es dann wieder die Toggle-Funktion, da man ja nicht mit AN und AUS arbeiten kann, weil der Aktor kann auf AUS stehen und trotzdem ist das Licht an
2019-03-12T09:00:50Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 10:00 Uhr
Ich hatte das oben schon beschrieben, dass die Wippe in Mittelstellung steht. Beim Einsatz eines Einzelschalters wird das kein Problem sein, man muss sich die Stellungen merken. Das ist in der Tat eine kleine Umgewöhnung. Bei der hier geforderten Kreuzschaltung würde er dann nur über Probieren bedienbar sein.

Die Wippe, und somit die Toggle-Funktion, ist bei dem HMIP-BSM eher nur der mechanische Schaltvorgang. Warum soll dann ein Schalten in einer App nicht mit AN und AUS nicht möglich sein?

Also schauen wir doch einmal positiv in die Zukunft.
2019-03-12T12:45:53Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 13:45 Uhr
jvs1402:
Ich hatte das oben schon beschrieben, dass die Wippe in Mittelstellung steht. Beim Einsatz eines Einzelschalters wird das kein Problem sein, man muss sich die Stellungen merken. Das ist in der Tat eine kleine Umgewöhnung. Bei der hier geforderten Kreuzschaltung würde er dann nur über Probieren bedienbar sein.

Die Wippe, und somit die Toggle-Funktion, ist bei dem HMIP-BSM eher nur der mechanische Schaltvorgang. Warum soll dann ein Schalten in einer App nicht mit AN und AUS nicht möglich sein?

Also schauen wir doch einmal positiv in die Zukunft.

Ich denke die Mittelstellung ohne Toggle wird den Nutzungsfaktor, gerade in einer Kreuzschaltung, schon massiv einschränken. Es ist qausi bei jedem Schaltvorgang unklar, ob oben an und unten aus oder anders herum ist? Bsp.: Licht aus, soll angeschaltet werden: Oben drücken...nichts passiert. Unten drücken...Licht geht an. Gemerkt: Unten drücken. Auschalten an anderem Schalter. Unten drücken....Licht geht nicht an, weil man jetzt oben drücken muss. Das ist ja das "Schlimme" an der Kreuzschaltung. Siehe deinem Bild oben. Es muss der Wechselschalter an dem die Dauerphase anliegt ausgetauscht werden, und an dem ist nie die Lampe direkt angeschlossen.

Für die APP: Alle Aktoren sind bisher als AN/AUS implementiert, ich kann also nur den Aktor in den Zustand an oder aus bringen.
Für die App bedeutet das ohne Umsetzung der Strommessung auf den Aktorzustand:
Licht an-->Schalte Aktor auf AN: nichts passiert bzw. Licht geht aus, da Licht an ist wenn der Aktor auf aus steht
Licht an-->Schalte Aktor auf AUS: Licht geht an, da Licht an ist wenn der Aktor auf aus steht
Einmal einen mechanischen Schalter bedient-->alles wieder anders rum.

Ich gehe ohne umfassende Änderung von absoluten Chaos aus

2019-03-12T22:53:18Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 23:53 Uhr
Das ganze ist mir zu teuer und ist auch sicher nicht von Erfolg gekrönt. Ich habe mir zum Testen von Ikea deren Tradfri Gateway bestellt und 7 GU10 LED Lampen. Dann kann ich die Lampen über die vorhandenen Schalter Steuern und über den Tradfri Gateway hoffe ich den Rest zu machen. So kostet der Spass 125 Euro.

2019-03-12T22:56:06Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 23:56 Uhr
Klar, und sobald du über die vorhandenen Schalter den Storm abstellst hilft dir auch das Gateway nicht weiter weil die Birnen dann genau Null Funktion haben.
2019-03-13T05:18:52Z
  • Mittwoch, 13.03.2019 um 06:18 Uhr

Cobra hat recht.

Die Steuerung ist in den Birnen, genau wie bei Philips Hue.

Wenn du die Birnen vom Strom nimmst, verlieren die ihre Verbindung zum Gateway.

Deswegen sagte ich ja, du musst deine Schalter gegen Funktaster tauschen, damit diese die Lampe über das Gateway aus- und einschalten.

2019-03-13T05:45:54Z
  • Mittwoch, 13.03.2019 um 06:45 Uhr
Absolut richtig. Leuchtkörper, die über Gateways gesteuert werden, müssen permanent eingeschaltet sein. Ich habe fast überall Phillips HUE Lampen im Einsatz und alle Schalter in der EIN-Stellung mit einem Tesastreifen fixiert sowie mit einem kleinen Aufkleber versehen.

Im Bad habe ich eben die andere Variante ausprobiert, eine normale LED-Birne über einen HMIP-PSM geschaltet. Dort hatte mir meine Frau ein absolutes Smart Home Verbot erteilt, weil sie die Einschalthoheit über das Licht behalten wollte

Am Ende ist es eine Kostenfrage. Setzt man smarte Lampen ein oder smarte Schalter? Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Bei den Schaltern ist es die Ruhestellung der Wippe, smarte Lampen sind nicht mehr erreichbar, wenn die Schalter aus Versehen einmal ausgeschaltet werden.

Zu dem ursprünglichen Anwendungsfall ist mir noch etwas eingefallen. Über die App müssten die Schalter bedienbar sein. Dazu müsste man eine Szene anlegen können und alle Aktoren unter Szene EIN so einbinden, dass Strom anliegt und umgekehrt für Szene AUS. Das löst aber das Problem der Bedienung der Schalter selbst nicht. Da müsste man sich in der Tat umgewöhnen. Immerhin beträgt die Wahrscheinlichkeit 50%, dass die Lampe beim ersten Versuch angeht

Ist aber jetzt nur Theorie. Die Schalter müsser erst einmal einbindbar sein.

Dateianhänge
    😄