Manuel Dickhardt
  • Samstag, 09.03.2019 um 23:03 Uhr

Welche Kamera ist zu empfehlen

Guten Tag,
ich möchte nun auch unseren Außenbereich mit einer Kamera überwachen.
Welche Kamera ist zu empfehlen? Logitech oder Bitron Video? Vorteile/Nachteile?
Mir hat ein Telekom Mitarbeiter erzählt, dass die Kameras ab Mittwoch ins Angebot kommen. Diese sollen dann 50€ günstiger sein. Mal abwarten.

Danke schon mal
Speichern Abbrechen
16 Kommentare
2019-03-09T22:19:30Z
  • Samstag, 09.03.2019 um 23:19 Uhr
Um ehrlich zu sein würde ich keine der Kameras empfehlen.

Wenn du aber keine Lust hast auf Extra-Gebühren und es unbedingt eine Kamera sein muss die kompatibel ist mit Qivicon dann lieber die Bitron-Kameras.

Es sind zwar neue DLink-Kameras jetzt kompatibel geworden, da scheint es aber schon seit Anfang an Probleme mit den Aufnahmen zu geben, daher kann man die wohl weniger empfehlen.
2019-03-09T23:15:14Z
  • Sonntag, 10.03.2019 um 00:15 Uhr
mh das ist aber doof...
2019-03-10T07:30:25Z
  • Sonntag, 10.03.2019 um 08:30 Uhr
Ich würde auf gar keine im Moment kompatiblen Cams der HB setzen, sondern dort ausweichen auf Profi Lösungen. Zur zuverlässigen Überwachung imho nicht geeignet.



2019-03-11T06:00:15Z
  • Montag, 11.03.2019 um 07:00 Uhr
Ich habe eine Bitron Video Vari II und bin damit sehr zufrieden. Ist vielleicht nicht die Super-Cam, aber besser als meine alte D-Link Cam.
2019-03-11T06:37:00Z
  • Montag, 11.03.2019 um 07:37 Uhr
Ich sag mal so. Müsste ich zwingend eine Kamera ins Qivicon-System machen dann wäre das vermutlich auch die Kamera die ich nehmen würde.


Aber da man ja die Bewegungserkennung der Kamera deaktiviert hat ist auch sie keine Kamera die ich empfehlen würden.


Und NEIN:

Eine Kamera ist nicht nur alleine für das Alarmsystem zuständig und diese dämliche Ausrede dass die Bewegungserkennung empfindlich ist für das Alarmsystem gilt nicht.

Wenn ich als Nutzer möchte dass Bewegungen vor meiner Kamera aufgezeichnet werden dann soll das gefälligst auch zugelassen werden ohne einen zusätzlichen Bewegungsmelder.



Ich hab zwar jetzt keine Profi-Lösung am Start wie Mobotix aber muss sagen dass es viele bessere Kameras gibt die man statt dem Qivicon-Zeug nutzen kann.


Rein vom Preis/Leistungsverhältnis würde ich Instar empfehlen. Die Kameras sind absolut genial und einfach zu bedienen. Anleitung, Wiki, Support, alles sehr durchdacht.

Wenn man die Daten auf nem externen Cloud-Dienst speichern möchte dann kostet es zwar ab 30€ pro Jahr, dafür hat man dann aber auch nen Cloud-Dienst der im Stande ist alte Aufnahmen automatisch zu löschen wenn der Speicher voll wird. (im Gegensatz zur MagentaCloud).

Alternativ kann man die Daten natürlich auch auf ne NAS machen 


2019-03-11T06:43:02Z
  • Montag, 11.03.2019 um 07:43 Uhr
Du kannst bei den D-Link Kameras den internen BWM zum Auslösen einer Regel nutzen, das geht mit den Bitron Video Kameras nicht.
2019-03-11T06:45:50Z
  • Montag, 11.03.2019 um 07:45 Uhr
Klar, bei DLINK geht das.

Da hätte ich derzeit dann bei Qivicon folgende Möglichkeit:

Veraltete Kamera oder neue Kamera die keine richtigen Aufnahmen bei Qivicon hinbekommt weil es seit Monaten einen Bug gibt. 


2019-03-11T10:36:29Z
  • Montag, 11.03.2019 um 11:36 Uhr
Hallo Cobra,

ich muss hier aber deine Aussage etwas relativieren, da wir zum Beispiel den Bewegungsmelder für die Logitech Circle Kameras sehr wohl unterstützen und dieser auch für Situationen/Regeln zugänglich ist. Ich persönlich mag die Circle Kamera wirklich sehr. Die Bildqualität ist top, der Blickwinkel ebenfalls und mich persönlich stört es nicht, dass die Aufnahmen nach einem Tag nicht mehr zugänglich sind, dies ist jedoch eine Frage der Einsatzweise. 

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team
2019-03-11T10:42:14Z
  • Montag, 11.03.2019 um 11:42 Uhr
Ich habe nie geschrieben dass der Bewegungsmelder bei Logitech deaktiviert ist.

Mein Kommentar dazu ist als Antwort zu sehen auf die Bitron-Kamera die @jvs1402 erwähnte.

Ob das jetzt toll ist dass nach 24 Stunden meinen Aufnahmen weg sind solange ich kein Abo anschließe ist natürlich Ansichtssache. Lässt sich aber schwer schön reden.
Meiner Meinung nach eher ein extremer Nachteil gegenüber den anderen Kameras die ihre Daten innerhalb Qivicon in die MagentaCloud schieben ohne Zusatzkosten und begrenzter Speicherdauer.
2019-03-11T21:11:26Z
  • Montag, 11.03.2019 um 22:11 Uhr
ok, ich bin jetzt leider verwirrt
2019-03-11T23:16:12Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 00:16 Uhr
Und warum?
2019-03-12T05:47:07Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 06:47 Uhr
@Cobra
Wer braucht schon die Aufzeichnung nach 24 Stunden noch? Für mich ist das keine große Einschränkung!
Man bekommt ja eine Benachrichtigung. Dann kann man das Video einfach am Smartphone lokal speichern.
Was soll ich noch später mit dem Video? Der Einbrecher ist längst weg ...
2019-03-12T06:06:48Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 07:06 Uhr
Was ist wenn du im Urlaub bist und den Bruch unter welchen Umständen auch immer erst 24 Std später bemerkst...Dann ist eine Aufzeichnung imho mehr als 24 std schon gut. Für mich ein muss - aber nicht mit Circle und co....
2019-03-12T10:54:24Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 11:54 Uhr
Hallo Herr DIckhardt,

das Sie ja ursprünglich nach den Vorteilen zwischen Bitron Video und Logitech gefragt haben, habe ich für Sie einmal eine grobe Übersicht, der jeweiligen Vor- und Nachteile:

Vorteile Logitech gegenüber Bitron Video:

  • Sehr zuverlässige Bewegungserkennung durch zusätzlicher Auswertung der Kamerabilder über die Logitech Cloud
  • Die Circle 2 kann auch kabellos betrieben werden, was die Montage unter Umstände deutlich vereinfachen könnte
  • Höhere Auflösung (1080p vs. 720p bei der Bitron Video Kamera)
  • Deutlich besserer Erfassungswinkel von 180 Grad (die Bitron Video bietet hier maximal 73 Grad)

Vorteile der Bitron Video Kamera gegenüber Logitech:

  • Schutzklasse ist mit IP66 etwas besser als die der Logitech mit IP65 (die Logitech ist dennoch wetterfest, der Vorteil der Bitron Video liegt hier das sie wirklich als wasserdicht zertifiziert ist)
  • Aufnahmen können dauerhaft und kostenlos in die MagentaCLOUD geladen werden (die Aufnahmen der Logitech werden im Basismodell nach 24 Stunden gelöscht)
  • Die Bitron Video kann von -20 Grad bis +60 Grad betrieben werden (die Logitech "nur" bei -10 Grad bis +50 Grad).
  • Bessere Nachtsichtreichweite von bis zu 35 Meter (die Logitech schafft hier nur gut 5 Meter/15 Fuß)

Ich hoffe dieser Vergleich hilft Ihnen etwas bei der Entscheidungsfindung.

Viele Grüße
Das QIVICON Support Team

2019-03-12T12:02:28Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 13:02 Uhr
Moin zusammen,


ich habe mich vor langer Zeit von dem Gedanken verabschiedet, dass ich eine gute Kamera in Magenta Smart Home einbinden kann und mir eine Netatmo Presence angeschafft. Die Kamera kann zwischen Mensch, Tier und Auto unterscheiden, ich habe den Überwachungsbereich sehr gut begrenzen können und bei Bewegung springt gleich das integrierte LED-Flutlicht an. Parallel dazu erhalte ich eine Meldung auf meinem Smartphone und die Aufzeichnung landet via ftp auf meiner Synology und zusätzlich in meiner Dropbox.


Kein Abo-Gedöns, keine Magenta-Cloud-Abhängigkeit, keine Verbindungsprobleme weil HomeBase in Wartung oder RZ-Ausfall.


Die Kamera kostet sicherlich eine ordentliche Stange Geld, aber hat mich bis dato noch nicht einmal im Stich gelassen. Immer dran denken: Billig kauft zweimal!


Beste Grüße

Martin

2019-03-12T15:26:31Z
  • Dienstag, 12.03.2019 um 16:26 Uhr
Cobra:
Ich sag mal so. Müsste ich zwingend eine Kamera ins Qivicon-System machen dann wäre das vermutlich auch die Kamera die ich nehmen würde.


Aber da man ja die Bewegungserkennung der Kamera deaktiviert hat ist auch sie keine Kamera die ich empfehlen würden.


Und NEIN:

Eine Kamera ist nicht nur alleine für das Alarmsystem zuständig und diese dämliche Ausrede dass die Bewegungserkennung empfindlich ist für das Alarmsystem gilt nicht.

Wenn ich als Nutzer möchte dass Bewegungen vor meiner Kamera aufgezeichnet werden dann soll das gefälligst auch zugelassen werden ohne einen zusätzlichen Bewegungsmelder.



Ich hab zwar jetzt keine Profi-Lösung am Start wie Mobotix aber muss sagen dass es viele bessere Kameras gibt die man statt dem Qivicon-Zeug nutzen kann.


Rein vom Preis/Leistungsverhältnis würde ich Instar empfehlen. Die Kameras sind absolut genial und einfach zu bedienen. Anleitung, Wiki, Support, alles sehr durchdacht.

Wenn man die Daten auf nem externen Cloud-Dienst speichern möchte dann kostet es zwar ab 30€ pro Jahr, dafür hat man dann aber auch nen Cloud-Dienst der im Stande ist alte Aufnahmen automatisch zu löschen wenn der Speicher voll wird. (im Gegensatz zur MagentaCloud).

Alternativ kann man die Daten natürlich auch auf ne NAS machen 


Und NEIN:

Eine Kamera ist nicht nur alleine für das Alarmsystem
zuständig und diese dämliche Ausrede dass die Bewegungserkennung
empfindlich ist für das Alarmsystem gilt nicht.

Wenn ich als
Nutzer möchte dass Bewegungen vor meiner Kamera aufgezeichnet werden
dann soll das gefälligst auch zugelassen werden ohne einen zusätzlichen
Bewegungsmelder.


genau so sehe ich das auch......

Dateianhänge
    😄