contobs

contobs

Mitglied seit Mai 2016

2 Beiträge
5 Antworten
3 Abonnements
0 Danke erhalten
Aktivitäten
Filtern
Aktivitäten filtern nach:
  • Beiträge
  • Antworten
  • Abos
  • Danke erhalten
  • Danke gegeben
Nachtrag: Die Kamera stellt "angeblich" kleine WLAN-Verbindung her. Rufe ich die Konfigurationsseite der Kamera im Browser auf. Komme ich drauf. Ohne LAN-Verbindung. Die Kamera selbst "blinkt" als würde keine Verbindung existieren und auch die Einrichtung über die App oder die Qivicon-Seite schlägt bei der WLAN-Prüfung immer fehl.

Die Lösung? Die WLAN-Konfig von DHCP auf statisch ändern und die IP-Adresse, die vorher der LAN-Verbindung vom Router zugewiesen wurde, dort als IP-Adresse für die Kamera eintragen. Das Einrichten über die App/Qivicon hat so funktioniert, bis...

Tja, denn irgendwie mag die Kamera keine statische Netzwerkkonfiguration. Das ganze hat so lange funktioniert, bis die Kamera die Konfigration einfach wieder mit DHCP überschrieben hat. Naja, zumindest ist so jetzt die Kamera in der App drin und kann vorerst genutzt werden.

Sind wohl zwei Bugs, der eine, dass die Kamera rot blinkt, den muss wohl Bitron nachbessern. Der andere ist aber wohl von Qivicon, denn bei der Einrichtung muss die Kamera auch mit einer anderen IP-Adresse gefunden werden (ist ja logisch, weil LAN und WLAN nicht die selbe MAC-Adresse haben).
Habe das gleiche Problem. Gibt es schon weitere Lösungsansätze? Ich kann die Kamera nicht in der Smart Home App einrichten...
vor 3 Monaten
vor 4 Monaten
@flumy Das Firmware-Update ist auch Voraussetzung um den Speedport Smart für Smart Home zu nutzen, allerdings, so wurde mit das telefonisch von einem Techniker erklärt ist ein Wechsel von einer Home Base auf den Speedport Smart nicht vorgesehen, deswegen gibt es dafür auch keine Lösung. Dieses Szenario wurde bei den Entwicklern nie angefordert bzw. die Entwickler haben das nicht vorgesehen...
Ich habe eine Antwort erhalten.
Es ist nicht möglich (Vorgesehen) einen bestehendne Qivicon-Account für den Speedport Smart zu nutzen. Aus Entwicklersicht wäre das ein "Rückschritt" von einer Home Base, die wesentlich umfangreichere Funktionen bietet, auf den "abgespeckten" Speedport Smart zu wechseln. Es gibt hierfür auch keine Lösung. Die einzige Möglichkeit wäre vielleicht, Magenta SmartHome zu kündigen und dann ganz neu zu beauftragen.
Das habe ich zuvor natürlich getan und das hat auch problemlos geklappt. Hatte vorher die Home Base 1.0 in Betrieb, habe alle Geräte gelöscht und die Home Base auf Werkszustand zurückgesetzt.
vor 5 Monaten